teaser bild
Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 11 bis 15 von 15
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #11
    Unregistriert
    Guest

    - Anzeige -

    Interesse an einer Werbeanzeige hier?
    mehr Infos unter www.medi-a-center.de

    Ich habe mich ebenso für E entschieden! Letztlich ist der Patient aufgeklärt worden und als Arzt ist die gemeinsame Entscheidung nun auch wichtig. Finde es auch realitätsfern. C ist so wie es da steht nicht korrekt zu beantworten da die Pathogenese fehlt. Definitv anfechtbar finde ich



  2. #12
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    06.06.2012
    Beiträge
    25
    Ich habe auch lange überlegt und mich dann dafür entschieden, den P. aufzuklären und das AB trotzdem zu verschreiben. Mir war schon klar, dass der Fragensteller vllt die „korrekte“ Antwort hören will, nämlich das AB zu verweigern. Aber ich habe auch viel Erfahrung in Hausarzt-Praxen gemacht (möchte selbst HA werden) und darüber sehr oft mit verschiedenen HAs gesprochen, also explizit über diese Thematik. Und alle haben ohne Ausnahme gesagt: „Aufklären und verschreiben.“ Aus verschiedenen Gründen, die hier schon genannt wurden.

    Übrigens dachte ich auch, wenn ich den Fall richtig erinnere, dass der P ja anfangs unproduktiven, später dann produktiven („muköser Auswurf“ oder was stand da im Falltext?) hatte. Deswegen habe ich eine bakterielle Superinfektion in Betracht gezogen, bei der das AB ja sicherlich Abhilfe schaffen könnte. Das ist sicher eine diskutable Frage, aber wir werden wohl nirgendwo eine Quelle finden, die die Gabe von AB in diesem Fall klar empfiehlt und können schlecht mit der „allgemeinen Praxis“ argumentieren...



  3. #13
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    09.07.2014
    Semester:
    11
    Beiträge
    95
    Eben...und überhaupt, als ob den Patienten die meist ggf. leichten NW und v.a. die "Resistenzbildung" in so seiner Situation interessieren würden^^



  4. #14
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    17.10.2019
    Beiträge
    1
    Ich hatte meine Antwort letztlich von viral auf bakteriell bedingt (B103/A61) geändert, weil ich bei Frage (B107/A65), damit sie für mich schlüssig ist, sowas wie "in diesem Fall sind ABs wirkungslos/nicht indiziert" oder "angenommen es handelt sich um eine bakteriell bedingte Bronchitis" erwartet hätte, was aber nicht der Fall ist.
    Ich mein im real life kann man auch nicht unbedingt zwischen bakteriell und viral unterscheiden und dann wär das nochmal was anderes mit den ABs aber hier hat man sich ja entschieden- Es ist viral bedingt.
    Wahrscheinlich hab ich einfach irgendein Detail überlesen oder irgendwas nicht verstanden.



  5. #15
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    15.10.2019
    Beiträge
    7
    Ja das hat mich auch verwirrt in der Prüfung, das könnte man ja trotzdem anfechten, auch ohne Quelle. Es geht ja eher um die Logik und die Fragen, die aufeinander aufbauen.



Seite 3 von 3 ErsteErste 123

MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2019