teaser bild
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 7
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    08.10.2019
    Beiträge
    11

    - Anzeige -

    Interesse an einer Werbeanzeige hier?
    mehr Infos unter www.medi-a-center.de

    Im Moment scheint ja B richtig zu sein, aber wieso sollte das in einer repräsentativen Biopsie ein Problem sein? Wenn eine Biopsie repräsentativ ist, dann ist das Karzinom nun mal noch nicht invasiv. Könnte nicht C stimmen?



  2. #2
    Unregistriert
    Guest
    Bin auch für C

    Lamina Muscularis Mucosae =/= Basalmembran, welche ja für Invasion entscheident ist.



  3. #3
    Unregistriert
    Guest
    ich bin auch bei C, weil nach der Formulierung "nicht über die Lamina muscularis mucosae HINAUSGEHT" sagt ja, dass es diese bereits infiltriert hat und die Basalmembran durchbrochen hat, damit ist das Kriterium der Invasivität nachgewiesen und es ist keine Dysplasie mehr, sondern ein invasives Carcinom



  4. #4
    Unregistriert
    Guest
    Die Antwortmöglichkeit ist aber "über die Lamina muscularis mucosae hinaus".. dann wäre die Basalmembran ja durchbrochen.



  5. #5
    Unregistriert
    Guest
    Nein, beim Kolon-Ca ist nicht die Basalmembran entscheidet. Da ist T1 erst ab Infiltration der Submukosa. Da steht auch so bei Amboss.



Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2019