teaser bild
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 10
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    08.10.2019
    Beiträge
    4

    - Anzeige -

    Interesse an einer Werbeanzeige hier?
    mehr Infos unter www.medi-a-center.de

    Der Schwarm, als auch die Dozenten sagen dass hier B richtig ist.
    Nach meinem Verständnis der Pathophysiologie entsteht die Einflussstauung aber nicht durch den Mediastinalshift, sondern durch den erhöhten intrathorakalen Druck (Ist z.B. auch in Amboss so beschrieben).
    Also Ventilmechanismus -> erhöhter intrathorakaler Druck -> Einflussstauung UND Mediastinalshift.

    Habe mich für C entschieden, weil durch den Mediastinalshift die kontralaterale Lunge komprimiert wird und eine bestehende Hypoxie so verstärkt wird.



  2. #2
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    29.04.2011
    Semester:
    4
    Beiträge
    148
    Was waren nochmal die Antwortmöglichkeiten bei dieser Frage? Sorry, hab meine Hefte nicht da gerade.



  3. #3
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    08.10.2019
    Beiträge
    4
    B) Mediastinalshift führt zu einer Einflussstauung, die zum akuten Kreislaufversagen führt

    C) Mediastinalshift führt zu einer Komprimierung der kontralateralen Lunge was zur Verstärkung der Hypoxie führt

    B ist für mich falsch, weil ja nicht die Mediastinalverlagerung zur Einflussstauung führt, sondern der erhöhte intrathorakale Druck. An C finde ich jetzt nichts was daran falsch wäre...



  4. #4
    Endgegner besiegt Avatar von WackenDoc
    Registriert seit
    24.01.2009
    Semester:
    Bauschamane
    Beiträge
    14.435
    Doch- es kommt durch den Mediastinalshift zu einer Einflussstauung. Der erhöhte intrathorakale Druck ist nur EIN Teil des Problems. Das Herz ist etwas verschieblich, die Vv. cavae eher fix. Es kommt zu einer Verschiebung des Herzens gegenüber den Cavae und damit zur Einflussstauung.
    This above all: to thine own self be true,
    And it must follow, as the night the day,
    Thou canst not then be false to any man.
    Hamlet, Act I, Scene 3



  5. #5
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    06.06.2012
    Ort
    Bonn
    Beiträge
    31
    Ja, das war eine schwierige Differenzierung zwischen B und C. Während C sicherlich nicht falsch ist, ist aber B nicht nur richtig, sondern auch "das größere" Übel von beiden: Patienten mit Spannungspneu werden ganz schnell reanimationspflichtig, weil das HZV durch die Verlegung der Hohlvenen und die Tamponade des Herzens in den Keller rauscht. Dabei versagt das Herz noch bevor die Ateminsuffizienz einen hypoxisch bedingten Herzstillstand verursacht.



Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2019