teaser bild
Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 15 von 18
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #11
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    28.02.2018
    Beiträge
    25

    - Anzeige -

    Interesse an einer Werbeanzeige hier?
    mehr Infos unter www.medi-a-center.de

    Zitat Zitat von Cicerito65 Beitrag anzeigen
    In der Frage stand „dein 1. Notdienst“. Die Patientin hat PSH. Das ganze klinische Bild sprach dafür. Glucos sind umstritten, man sollte Rheumatologen-Konsil anfordern. (1. Notdienst wie gesagt, interprofessionelle Kompetenz)
    Ich würde sagen, dass das Kind hat PSH DD Meningokokkensepsis.
    Aber ein einziges Urinsediment ohne iwelche Labor stellen die Diagnose nicht fest. Weder für das eine oder für das andere. Es steht nichts über RR, Herzfrequenz oder Koagulation. Die Befunde des U-Stix sind ebenso nicht eindeutlich. Mein Punkt ist dass der Fall kann so nicht sicher beantwortet werden.



  2. #12
    Diamanten Mitglied Avatar von Heerestorte
    Registriert seit
    31.05.2013
    Ort
    Nebel des Grauens
    Semester:
    Post-HExer
    Beiträge
    4.244
    Zitat Zitat von THawk Beitrag anzeigen
    Mag mir mal jemand die Frage mit Antwortmöglichkeiten per pn schicken?
    Hab ich gemacht!



  3. #13
    Kinder-Fraktion Avatar von THawk
    Registriert seit
    11.09.2003
    Ort
    da wo die Sonne aufgeht
    Semester:
    Fach-Kind
    Beiträge
    4.678
    Danke. Die Frage finde ich auch seltsam. Klingt aber nach PSH. Aber mal aus klinischer Sicht:
    A Anrufen kann man die ja mal, aber wenn es wirklich wie Purpura aussieht, wird man den Bauch nicht operieren. Die einzige Indikation wäre Volvolus / Invagination mit dem rektalen Blutabgang.
    B Kann man machen. Ist in einer deutschen Klinik abends unmöglich, im angloamerikanischen Raum würde man es aber wohl so machen.
    C Gibt keine Indikation dazu, erst recht nicht oral in so einer Situation.
    D und E: Wäre beides beim Waterhouse richtig. Dass ein Cephalosporin nicht Mittel der Wahl wäre, ist nicht richtig (das hat hier jemand angeführt).
    "Wir hatten Zeit. Er, weil er alt, ich, weil ich jung war."
    Eric-Emmanuel Schmitt: Monsieur Ibrahim und die Blumen des Koran



  4. #14
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    06.06.2012
    Ort
    Bonn
    Beiträge
    31
    Das mit dem Cephalosporin hatte ich gesagt, weil ich nicht an eine Meningokokkensepsis gedacht hatte, sondern an eine Sepsis mit unklarem Fokus. Für Meningitis gab es keinerlei Anhaltspunkt und eine DIC kann nicht nur bei Meningokokken auftreten. Mittel der 1. Wahl für kalkulierter AB bei Sepsis sind laut Amboss Tazobac, Unacid oder Ceftazidim (also Cephalosporin 3B)



  5. #15
    Kinder-Fraktion Avatar von THawk
    Registriert seit
    11.09.2003
    Ort
    da wo die Sonne aufgeht
    Semester:
    Fach-Kind
    Beiträge
    4.678
    Du hast absolut Recht, dass es nicht Meningokokken / Meningitis sein muss. Dennoch ist ein Cephalosporin richtig (natürlich nicht der ersten Generation, aber nur die allgemeine Nennung eines Cephalosporins macht die Antwortmöglichkeit nicht falsch!). Du wirst eines aus der dritten Generation wählen, neben Ceftaz sind auch andere möglich.
    "Wir hatten Zeit. Er, weil er alt, ich, weil ich jung war."
    Eric-Emmanuel Schmitt: Monsieur Ibrahim und die Blumen des Koran



Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2019