teaser bild
Ergebnis 1 bis 4 von 4
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    15.10.2019
    Beiträge
    2

    - Anzeige -

    Interesse an einer Werbeanzeige hier?
    mehr Infos unter www.medi-a-center.de

    Hallo zusammen,

    arbeite seit mittlerweile 4 Jahren in der Neurochirurgie (nicht-universitärer Maximalversorger, davor ein Jahr Chirurgie an der Uni) und was mich als frischgebackener Absolvent Mitte 20 noch nicht sonderlich gestört hat, macht sich jetzt körperlich und psychisch doch immer mehr bemerkbar. Fachtypisch schiebe ich täglich mindestens zwei Überstunden, was die Freizeitgestaltung doch extrem einschränkt, zuzüglich der ständigen Dienste, die einen extrem schlauchen. Daheim schmeiße ich mich dann einfach nur noch ins Bett oder vor die Glotze und dann rinse and repeat.

    Wollte mich deshalb umorientieren, aber bin mir aktuell sehr unsicher, wo es mit dem FA für NCH dann hingehen soll bzw. kann (die Facharztausbildung werde ich auf jeden Fall noch abschließen). Für eine Niederlassung müsste ich noch einige Jahre in der Klinik verbringen, um meine operativen Skills in Bezug auf die Wirbelsäulenchirurgie zu erweitern und in Reha-Kliniken für NCH-relevante Fälle werden, meiner bisherigen Suche nach, eher Orthopäden, Neurologen und PMRlern gesucht. Als Notnagel hätte ich gedacht, dass ich noch den FA für Physikalische Medizin und Rehabilitive Medizin dranhängen könnte, um meine Chancen auf eine Perspektive in den Reha-Kliniken erhöhen zu können. Müsste dann halt noch ein Jahr in der Klinik bleiben für das Innere-Jahr.

    Würde mich über euer Feedback freuen, vielleicht war der ein oder andere schon in derselben oder einer ähnlichen Situation.



  2. #2
    unsensibel Avatar von Lava
    Registriert seit
    20.11.2001
    Ort
    schon wieder woanders
    Semester:
    FA
    Beiträge
    28.458
    Macht dir denn das Operieren Spaß? Falls ja, schaffst du es ja vielleicht, noch ein paar Jahre durchzuhalten und dann doch in die Niederlassung zu gehen. Vielleicht findest du ja auch eine Praxis, in der du das Operieren noch ein bisschen lernen kannst, bevor du alles allein machen musst.
    "tja" - a German reaction to the apocalypse, Dawn of the Gods, nuclear war, an alien attack or no bread in the house Moami



  3. #3
    head & shoulders Avatar von tarumo
    Registriert seit
    06.01.2007
    Ort
    Covfefe
    Beiträge
    904
    Als Facharzt für u.a. "Rücken" in weitestem Sinne sollte einem doch die gesamte Welt der Begutachtungen offenstehen, vom ÖD über MDK bis zu privaten Instituten.
    Geändert von tarumo (15.10.2019 um 15:31 Uhr)
    "An allem Unfug, der geschieht, sind nicht nur diejenigen schuld, die ihn begehen, sondern auch die, die ihn nicht verhindern"
    Erich Kästner, "Das fliegende Klassenzimmer"



  4. #4
    unsensibel Avatar von Lava
    Registriert seit
    20.11.2001
    Ort
    schon wieder woanders
    Semester:
    FA
    Beiträge
    28.458
    Richtig, der MDK sucht gerade verstärkt Neurochirurgen, weil sie der Wirbelsäulenchirurgie den Geldhahn zudrehen wollen
    "tja" - a German reaction to the apocalypse, Dawn of the Gods, nuclear war, an alien attack or no bread in the house Moami



MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2019