teaser bild
Seite 8 von 8 ErsteErste ... 45678
Ergebnis 36 bis 38 von 38
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #36
    Registrierter Benutzer Avatar von Hein81
    Registriert seit
    21.10.2019
    Beiträge
    97

    - Anzeige -

    Interesse an einer Werbeanzeige hier?
    mehr Infos unter www.medi-a-center.de

    Die Politik wird sich keinen Gefallen tun, wenn Sie weiterhin Übernahmen durch Kapitalgesellschaften (meist aus dem Ausland) zulässt. Diese sind nämlich nur den Aktionären (meist institutionelle) verpflichtet. Die Ausgaben im Gesundheitssystem werden ins unermessliche steigen, weil die Gesellschaften immer mehr lukrative Eingriffe für mehrGewinn durchführen werden. Den Preis diktieren Sie dann ebenfalls. Solche Gesellschaften haben einzig und allein den Sinn, Gewinne zu erzielen und das Geld verschwindet in dunklen Kanälen auf den Cayman Islands. Etwas überspitzt, aber im Grunde wird dieses doch passieren



  2. #37
    head & shoulders Avatar von tarumo
    Registriert seit
    06.01.2007
    Ort
    Covfefe
    Beiträge
    957
    Zitat Zitat von Hein81 Beitrag anzeigen
    Die meisten Großpraxen werden aber von Vertragsärzten gegründet, getragen. Dass die Zahlen im ZI Praxis Panel völlig falsch sind kann ich mir nicht vorstellen, da sie ja im Auftrag der KBV erhoben und für Honorarverhandlungen genutzt werden.
    Die Zahlen aus dem ZI-Panel sind nicht völlig falsch, aber auch nicht unbedingt richtig im Sinne der Fragestellung. Erstes bias: die Beteiligung war (nach meiner Erinnerung) freiwillig. "Absahner" und Pleitekandidaten werden kaum mitgemacht haben. Zweites bias: da über die KV erhoben, fallen Privatpraxen usw. raus. Drittes bias: Großpraxen werden sich mehr beteiligt haben als Einzelpraxen, weil dort eher jemand für den Papierkram Zeit hat. Da die immer wieder aufkommenden Fragen sich doch eher um eine Einzelpraxis drehen, sollte man vielleicht nicht mit den ZI-Daten argumentieren. Es gab noch ein paar andere, teils schwerwiegende Kritikpunkte. Ach ja, die KV führt als Körperschaft mit der anderen Körperschaft GKV selbstverständlich keine "echten" Honorarverhandlungen. Letztendlich hat die GKV ja auch nur 0,2% geboten, u.a. aufgrund der ZI-Panel Zahlen, also hat dieser "Plan" auch prompt geklappt...
    Geändert von tarumo (23.10.2019 um 09:43 Uhr)
    "An allem Unfug, der geschieht, sind nicht nur diejenigen schuld, die ihn begehen, sondern auch die, die ihn nicht verhindern"
    Erich Kästner, "Das fliegende Klassenzimmer"



  3. #38
    TBSE performer Avatar von test
    Registriert seit
    19.01.2003
    Ort
    Freiburg
    Semester:
    Facharzt
    Beiträge
    5.610
    Hallo,

    für die Praxis bringt Habil meiner Meinung nach eigentlich nur etwas, wenn man den apl. Professor noch anhängen kann. Je nach Bundesland dauert das (mind. 2,5-6 JAhre) bzw. ist so anspruchsvoll, dass dann aus den 90 PRozent erledigt, eher nur 40-50 werden und dann ist der Weg doch ein ganzes Stück länger. Wenn man in die Niederlassung will, ist das eigentlich zu lang.
    PD sagt den allgemeinen Patienten sowieso nichts und zieht nicht wirklich mehr Privatpatienten an. Der apl. Prof. schon. Ich halte es aber für sinnvoll, dass du dich vielleicht noch etwas mit der Niederlassung auseinander setzt und am besten Praxiserfahrung (z.B. Vertretung) sammelst, um besser zu sehen, worauf du dich einlässt.
    "Live as if you were to die tomorrow, learn as if you were to live forever."

    (Maria Mitchell / Mahatma Gandhi)



Seite 8 von 8 ErsteErste ... 45678

MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2019