teaser bild
Seite 5 von 8 ErsteErste 12345678 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 25 von 38
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #21
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    20.10.2019
    Beiträge
    13

    - Anzeige -

    Interesse an einer Werbeanzeige hier?
    mehr Infos unter www.medi-a-center.de

    Hi Rahmspinat!
    Helfe dir gerne weiter. Mich nicht falsch verstehen...bei mir is das Problem dass mir Forschung einfach wenig Spass macht...zu im Detail und mir macht zB Gespräch mit Patienten mehr Spass was andere als nervig empfinden. Freunde von mir lieben wieder die Forschung und finden Klinik stupide und sind froh wenn sie die Routine Aufgaben den anderen Idioten (das wär dann ich) über lassen können.

    Falls du also Spass hast und nicht nur denkst es klingt gut und man macht damit ,Karriere‘ dann mach es unbedingt und dann muss man sagen wird echte Wissenschaft wohl primär an den Top Adressen mit viel Zeit und Arbeitsaufwand gemacht und so eine Erfahrung ist sicher lebensverändernd. Aber Das geht nur wenn du dir 3 bis 4 Jahre full time Zeit nimmst und einen PhD machst...und auch dann bist du später immer in Konkurrenz zu denen die es round the clock und professionell machen während du primär Klinik machst. Die die also höchstens mal für 1 Jahr freigestellt waren und das sonst nur nebenher machen Spielen damit eigentlich in einer ganz anderen Liga....und das is auch Teil meiner Frustration dass ich bei mir an der Klinik einige komplett unwissenschaftliche Habilitierte rum laufen seh die quasi keine Ahnung von echter Wissenschaft haben und auch seither nie wieder was gemacht haben...während richtig gute Projekte eigentlich immer heutzutage 5 Jahre dauern meist mit 2 oder 3 Erstautoren womit man aber wohl keine 6 Erstautorschaften für eine Habil realistisch voll bekommen wird.
    Bei mehr Fragen gerne per pm. Lg



  2. #22
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    14.07.2012
    Semester:
    Studium: Check. Casting Couch: Check. Status: Exploited Assistenzärztin
    Beiträge
    216
    Ich würde definitiv versuchen, die habil fertig zu machen. Ich glaube schon, dass der Titel vorteile bringen kann, sowohl was das Anziehen von Privatpatienten angeht (wie oft hört man Patienten erzählen „das hat mir sogar Professor xy gesagt“ o.ä.) als auch was z.B. gutachterliche oder beratende Nebentätigkeiten angeht.

    Ich würde an deiner stelle schauen, die benötigten erstautorenschaften so schnell und einfach wie möglich zusammenzubekommen. Falschen ehrgeiz an die qualität deiner wissenschaftlichen arbeit ablegen (damit meine ich natürlich nicht stümpferhaftes arbeiten, aber es muss ja nicht immer eine top veröffentlichung im nejm sein) und einfach versuchen zeiteffizient zu deinem ziel zu kommen. Vielleicht geht es dann schneller als erwartet.

    Ich persönlich könnte glaube ich nicht mit dem gedanken leben, mich jahrelang für die forschung kaputtgearbeitet zu haben ohne das zumindest ein titel dabei rausgekommen ist. Ich glaube es wird dir immer nachhängen, wenn du jetzt die wissenschaft hinschmeißt und du wirst immer denken „vielleicht hätte ich ja doch...“. Bring es zu einem schnellen abschluss, wenn du dafür eine möglichkeit siehst.



  3. #23
    Diamanten Mitglied
    Registriert seit
    06.11.2009
    Ort
    Mülheim an der Schnur
    Semester:
    FÄ für Neurologie/5. WBJ Psychiatrie
    Beiträge
    1.691
    Zitat Zitat von facialis Beitrag anzeigen
    ein schicker titel könnte vllt beim fang des einen oder anderen privatpatienten eine rolle spielen...insgesamt schadet ein titel dem standing nie, auch in der niederlassung nicht....patienten lieben diese titel warum auch immer. ich würde die habil zuende machen, wenn schon so viel mühe investiert ist. aber möglichst zügig, wenn möglich.
    Gute Mundpropaganda und gutes Networking ist wesentlich effektiver als ein Titel. Die meisten Patienten checken es noch nicht mal, wenn man gar keine Dr. Titel hat.



  4. #24
    OA
    Registriert seit
    26.12.2003
    Beiträge
    1.106
    Zitat Zitat von Docdoc84 Beitrag anzeigen

    Falls du also Spass hast und nicht nur denkst es klingt gut und man macht damit ,Karriere‘ dann mach es unbedingt und dann muss man sagen …
    es geht hier nicht um spass, sondern um einen preis. alles hat seinen preis und der ganze forschungsaufwand im rahmen einer habil ist eben der preis für einen schicken titel. entweder ist man bereit, ihn zu bezahlen oder eben nicht.

    Zitat Zitat von Docdoc84 Beitrag anzeigen
    ..und das is auch Teil meiner Frustration dass ich bei mir an der Klinik einige komplett unwissenschaftliche Habilitierte rum laufen seh die quasi keine Ahnung von echter Wissenschaft haben und auch seither nie wieder was gemacht haben...]während richtig gute Projekte eigentlich immer heutzutage 5 Jahre dauern meist mit 2 oder 3 Erstautoren womit man aber wohl keine 6 Erstautorschaften für eine Habil realistisch voll bekommen wird.
    so läuft es in der regel ab. zielorientiert. die "richtig guten projekte" sind eben nicht zielführend in diesem system. möglichst viel publizieren, studenten bespassen, titel bekommen und alles wieder vergessen. ich kenne sehr viele Profs, die das letzte mal 1999 etwas publiziert haben. wozu auch?alles andere wäre naiv und wenn man nur nach spass geht, bleibt man nachher mit seinen "super-projekten" womöglich titellos.
    Never wrestle with a pig, because you both get dirty, but the pig likes it!



  5. #25
    OA
    Registriert seit
    26.12.2003
    Beiträge
    1.106
    Zitat Zitat von Rahmspinat Beitrag anzeigen
    Im Bewerbungsgespräch meinte mein künftiger Chef, dass man forschungsengagierte Kollegen gerne mal ins Ausland schickt.
    der chef braucht einen, der für ihn die ganzen paper schreibt, ich würde meine entscheidung nicht von seinen schönen reden abhängig machen, sondern von eigenen zielen und vorhaben. was erwarte ich von der forschungstätigkeit? ist mir der titel den ganzen aufwand neben der klinischen routine wert? will ich später chefarzt werden? erfahrungsgemäß sind es die tollsten projekte, die oft nicht zuende geführt werden und nur dem betreuer nutzen.
    Never wrestle with a pig, because you both get dirty, but the pig likes it!



MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2019