teaser bild
Seite 2 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte
Ergebnis 6 bis 10 von 28
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #6
    head & shoulders Avatar von tarumo
    Registriert seit
    06.01.2007
    Ort
    Covfefe
    Beiträge
    979

    - Anzeige -

    Interesse an einer Werbeanzeige hier?
    mehr Infos unter www.medi-a-center.de

    Eine sehr berechtigte Frage, über die sich Ärzte aber keinen allzugroßen "Kopf" machen sollten. Wie schon ausgeführt, arbeiten angestellte Ärzte in der Regel weniger und es ist auch noch ein Verwaltungsüberbau mitzufinanzieren, was durch den 10% Aufschlag auf die Kassenabrechnung nicht rausgeholt wird. Es sind auch schon MVZ pleitegegangen...
    Gründe für MVZ gibt es viele: Krankenhausbetreiber können sich z.B. lukrative Fälle zur Einweisung sichern und umgekehrt wenig lukrative Dinge DRG-schonend als prä/poststationär in die Ambulanz verlagern. Manche Investoren versuchen auch eine Marktmacht aufzubauen, für den Tag, an dem das GKV-System in der jetzigen Form kollabiert sein wird. Dann gibt es auch politisch motivierte und dauerhaft subventionsbedürftige MVZ. Und manche Träger können auch einfach nicht rechnen, wie die von der AOK und TK quasi als Eigenbetrieb betriebenen MVZ, die tlw. krachend pleite gegangen sind, inkl. Verurteilungen wg. Abrechnungsbetrug.
    Geändert von tarumo (21.10.2019 um 18:14 Uhr)
    "An allem Unfug, der geschieht, sind nicht nur diejenigen schuld, die ihn begehen, sondern auch die, die ihn nicht verhindern"
    Erich Kästner, "Das fliegende Klassenzimmer"



  2. #7
    ist ach so unsensibel
    Registriert seit
    18.10.2007
    Ort
    unterm Bett
    Semester:
    altes Häschen
    Beiträge
    1.491
    Warum betreiben Ketten wie Lidl oder DM mehrere Filialen in einer Stadt, ja sogar in einer Fußgängerzone? Offensichtlich um den vorhandenen Platz so weit es geht einzunehmen, um ihn nicht der Konkurrenz zu überlassen. Die MVZ-Betreiber kaufen so viele Sitze wie möglich, um zu verhindern, dass diese Sitze von anderen Kollegen besetzt werden, die wiederum eine Konkurrenz darstellen können. Auch wenn der Angestellte „nur“ seine Kosten reinholt, „kostet“ ein Konkurrent mehr.



  3. #8
    head & shoulders Avatar von tarumo
    Registriert seit
    06.01.2007
    Ort
    Covfefe
    Beiträge
    979
    Zitat Zitat von John Silver Beitrag anzeigen
    Auch wenn der Angestellte „nur“ seine Kosten reinholt, „kostet“ ein Konkurrent mehr.
    das verstehe ich unter "Marktmacht". Wenn es keine Konkurrenz mehr gibt, dann kann man ja wieder ausdünnen
    "An allem Unfug, der geschieht, sind nicht nur diejenigen schuld, die ihn begehen, sondern auch die, die ihn nicht verhindern"
    Erich Kästner, "Das fliegende Klassenzimmer"



  4. #9
    Diamanten Mitglied
    Registriert seit
    04.08.2012
    Semester:
    Fertig!
    Beiträge
    7.554
    Ein Unternehmen macht Dinge, die Gewinn bringen. Eigentlich logisch, oder?



  5. #10
    head & shoulders Avatar von tarumo
    Registriert seit
    06.01.2007
    Ort
    Covfefe
    Beiträge
    979
    Zitat Zitat von davo Beitrag anzeigen
    Ein Unternehmen macht Dinge, die Gewinn bringen. Eigentlich logisch, oder?
    Ca. 30% der MVZ machen dauerhaft Verluste. Es gibt sie aber trotzdem noch- und es werden immer mehr. Vielleicht reden wir in 5 Jahren dann über 50%, die Verluste machen. Einnahmeseitig gibt es kaum Spielraum. Ein paar Erklärungen, warum sie trotzdem betrieben werden, habe ich oben gegeben.
    "An allem Unfug, der geschieht, sind nicht nur diejenigen schuld, die ihn begehen, sondern auch die, die ihn nicht verhindern"
    Erich Kästner, "Das fliegende Klassenzimmer"



Seite 2 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2019