teaser bild
Ergebnis 1 bis 5 von 5
Forensuche

Thema: Gyn. - Fragen

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    19.02.2015
    Ort
    Mond
    Beiträge
    92

    - Anzeige -

    Interesse an einer Werbeanzeige hier?
    mehr Infos unter www.medi-a-center.de

    Hallo zusammen,

    Ich interessiere mich für den Fa in der Gyn und dazu ein paar Fragen

    1. Wird man als Mann später Probleme haben in einer eigenen Praxis Patienten zu finden? https://www.zeit.de/2015/03/gynaekologie-schweiz-frauen-aerzte



    2. Lässt sich eine operative Tätigkeit mit Praxis vereinen?

    3. Intimchirurgie / Brustvergrößerungen, wie kommt man dazu in der Gyn? Wie kann man das machen.

    Danke!



  2. #2
    gern geschehen Avatar von Kackbratze
    Registriert seit
    05.04.2003
    Ort
    Muryevo
    Semester:
    Ober-Unarzt
    Beiträge
    20.697
    1. Nein
    2. Sicher, die Frage ist, wie ausgedehnt und wie ist der OP bestückt, wo findet das Ganze statt und was will man selber
    3. Wie man dazu kommen kann? Einfach machen. Etwas nicht tun zu können, ist kein Grund es nicht zu tun. Gibt genug Vollblinsen im Bereich Ästhetik. Real betrachtet sollte man sowas in der PCH lernen und dann korrekt anwenden.

    Kacken ist Liebe!
    Salmonella ist Kacken!


    Ich verkaufe diese modischen Lederjacken!



  3. #3
    Magilltubenbenutzerin Avatar von Moorhühnchen
    Registriert seit
    11.01.2006
    Ort
    Südufer
    Semester:
    Fachhühnchen
    Beiträge
    9.673
    Der Inhaber meiner Gyn-Praxis macht nebenher noch eigene OPs in nem AOZ. Wenn er nicht da ist, hat eine angestellte TZ-Ärztin die Praxis für sich allein, ansonsten teilen sie sich die Räume.
    Don't be afraid of work - fight it!!





  4. #4
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    19.02.2015
    Ort
    Mond
    Beiträge
    92
    Danke für die Antworten!

    @Kackbraze mit der Ästhetik meinte ich eher wo man sowas lernen könnte/kann? Gibt es Gyn. Abteilungen die sich auf so etwas spezialisieren weil ich schätze im eigenen Revier bei der PCH wird man da nicht als Gynäkologe reinkommen?

    Die Gesellschaft verändert sich stetig, deswegen mache ich mir Gedanken ob die zukünftigen Frauen "Männer" als Gynäkologen überhaupt noch in Anspruch nehmen wollen.



  5. #5
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    11.01.2015
    Beiträge
    12
    An einem Bruszentrum werden ebenso ästhetisch Brüste geformt wie in der plastischen Chirurgie. Die Techniken unterscheiden sich - je nach Perosnal vor Ort sowie finanzieller Austattung - nicht wirklich. Nur die Indikation ist meistens eine andere. Weiterhin wirst du vermutlich als fortgeschrittener Assistent/junger Facharzt in einem öffentlich haus häufiger selbst Hand anlegen (und damit das operieren lernen) dürfen, als bei einer privaten PCH, die sich auf Brustimplantate spezialisiert hat.

    Zum Thema veränderte Gesellschaft:
    Ja, man merkt es besonders in der Notaufnahme, dass es immer häfuiger Frauen gibt, die insbesondere auf Grund ihrer Grund ihrer kulturellen Herkunft die Behandlung durch einen Arzt verweigern und eine Frau wünschen. Auch hast du das Problem (was eigentlich ein Vorteil ist, wenn man es weiter denkt), dass immer eine Frau zusätzlich anwesend sein muss bei Untersuchungen unter der Gürtellinie.

    Nach der 100. Diskussion muss ich aber sagen, dass es am Ende nicht mein Problem ist, wenn die Person eine weibliche Behandlung wünscht. Dann muss sie eben wieder gehen.
    Anosnsten kannst du ja auch einfach ganz empört fragen, ob gerade dein Gender assumed wurde ;)



MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2019