teaser bild
Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 6 bis 10 von 17
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #6
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    07.09.2018
    Beiträge
    41

    - Anzeige -

    Interesse an einer Werbeanzeige hier?
    mehr Infos unter www.medi-a-center.de

    Hallo sudolas!

    Gratulation zum Studienbeginn!

    Ich selber habe noch keinen Studienplatz (Zweitstudium) erhalten, aber ich trainiere seit zwei Semestern eine Freundin, die nach früherem Sozialpädagogikstudium, Babypausen und Arbeitslosigkeit einen Studienplatz erhalten hat, in Physik und Mathe. (Fast) Alle Aufgaben kann man in mehrere Teilfragestellungen zerlegen:


    1. Dreisatz (hat Schubbe schon angemerkt)

    muß man einfach üben, üben, üben!

    2. Angaben in Prozent, als Kommazahl, als Bruch, oder Text

    Mal 33,3% (Periode), mal als 0,3 (Periode ohne Prozentzeichen), mal als 1/3 hingeschrieben, mal textuell z.B. "einer von drei". Ist immer das selbe und man muß einfach virtuos damit umgehen können! Die verschiedenen Darstellungsarten dienen nur zur Verwirrung!

    3. Einheiten und Vorsätze

    Mal nennen sie es Pico-Irgenwas, mal schreiben sie es als 0,000000000001 und mal als 10 hoch minus 12.
    Das dient auch nur zur Verwirrung und es gibt diese Zahen von Giga oder Terra (und höher) bis Femto oder Atto (und niedriger)
    Mach dir Tabellen und lerne die Nennarten und Umrechungen, dass du sie im Schlaf kannst!

    4. Standardzahlen und Standardwerte

    Lerne einfach auswendig wieviele Atome etc. ein Mol ist (Beispiel) und rechne alles in die Einheiten und verschiedenen möglichen Vorsätze um, die ich unter 2. nannte! In den Aufgaben gibt es weniger als 20 solche Zahlen, die man einfach können muß! Gegen Anatomie lernen ist das ein Witz!

    5. Verschiedene Bezeichnungen für die selbe Sache

    Du musst einfach wissen, wie der Zusammenhang z.B. zwischen Pascal und Bar ist! Und hier auch wieder Nummer 2., also mal eben Millibar in Hectopascal umrechnen und als Zahl mit Komma und als Zahl mit hoch, oder hoch minus hinschreiben!

    6. Stochastik, inbesondere Gauß-Verteilung

    Einfach auswendig lernen, wieviel Prozent mehr ein, oder zwei etc. Standardabweichungen nach oben oder unten sind!


    Wenn die diese 6 Punkte im Sack hast und du sie kombinieren kannst, dann wirst du Klausuren zumindest bestehen! Nur für die Kür wäre ein tieferes Verständnis erforderlich.

    Gruß, Ecki

    PS: Meine "Schülerin" besteht Klausuren besser, als viele Abi-Fredels mit Mathe/Physik LKs. Das ist eigentlich unfassbar!



  2. #7
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    26.02.2017
    Beiträge
    108
    Ich möchte mich einmal kollektiv für alle Antworten bedanken, ich kann aus jeder Antwort was Lehrreiches herausziehen und wenn ich mir das so durchlese, motiviert und ermutigt es mich doch. So leicht wie ein simpler Dreisatz wird es mir gewiss nicht fallen - mir fällt keine Aufgabe ein, die bisher überhaupt einen Dreisatz verwendet hat - aber vielleicht brauche ich ja wirklich nur ein bisschen Zeit um wieder reinzukommen... Nochmals:vielen Dank! Würde gerne auf alles einzeln eingehen, ich bin aber derzeit nur am Handy online und da ist das Zitieren etwas umständlich.^^ aber herzlichen Dank!

    @hanlenk @carnivore Das ist ja lustig, dass ihr das so herauslesen könnt! 😂 Wenn jemand von euch als Leipziger Kommilitonen spezielle Tipps hat, bitte teilt sie mit mir, gerne auch per PN! Die Seminaraufgaben sind da zB ganz exemplarisch. Ich finde es gut, dass wir rechnen, und alles, aber ich löse von den ganzen Aufgaben, - wenn's gut läuft - 3 problemlos.


    Falls mir jemand spezielle Literatur empfehlen kann, her damit!



  3. #8
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    07.09.2018
    Beiträge
    41
    Zitat Zitat von sudolas Beitrag anzeigen
    - mir fällt keine Aufgabe ein, die bisher überhaupt einen Dreisatz verwendet hat -
    Zu erkennen, wo die Dreisätze drin stecken, ist sogar einer der Haupttricks, die man drauf haben muß!

    Ein Beispiel:

    In einer Aufage kommt die simpel erscheinende Angabe 5 Mol vor. Das ist bereits ein Dreisatz! Alle festgelegten Zahlen, wie z.B. das Mol, alle Naturkonstanten und alle nicht-metrischen Angaben sind immer dann bereits ein (in die Aufgabe integrierter) Dreisatz, wenn ihre Zahl nicht auf 1 (eins) lautet!

    Oft ist genau der Trick, die Aufgabe erst einmal mit dieser Zahl auf 1 (eins) lautend zu berechnen und erst am Ende das Ergebnis über den Dreisatz auf den korrekten Wert zu bringen!

    Eine weitere Variante ist es, die Zahlen der gegebenen Werte zuerst zu kürzen und erst danach die Konstanten einzusetzen. Bei der Dreisatz Standardaufgabe "5 Kartoffeln kosten 10 Euro, Wieviel kosten 10 Kartoffeln" würde man ja, wenn die Zahlen, nicht so einfach sind, auch erstmal ausrechnen, wieviel eine Kartoffel kostet. Das ist kürzen! Daraus folgt: kürzen ist ein Element des Dreisatzes!

    Wirklich gute Bücher a la "Mathe und Physik für Mediziner" habe ich noch nicht gesehen. Die Autoren schießen alle über das Ziel hinaus. Es wirkt so, als wollten sie demonstrieren, dass Mathe und Physik für die Medizin nicht nur auf 08/15 besteht, sondern sich z.B. mit den Ingenieurswissenschaften messen kann. Dadurch enthalten die hinteren zwei Drittel dieser Bücher viel Stoff, der bei Medizinern noch nie abgeprüft wurde.

    Ganz brauchbar und relativ zielgerichtet sind die Lesekapitel zu Mathe und Physik in Amboss.

    Gruß, Ecki



  4. #9
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    24.04.2019
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    59
    Lustig, dass du tatsächlich an der Uni Leipzig bist. Aber ich kann dir versprechen, es geht ganz vielen exakt genau so wie dir und fast jeder, den ich kenne, fühlt sich im Moment erschlagen von allem. Ich selbst hab das Gefühlt, theoretisch jeden zweiten Tag frei haben zu müssen, um mit dem Stoff hinterher zu kommen und das kenne ich so gar nicht von mir.
    Ich würde dir sehr empfehlen, dich nicht zu sehr verrückt zu machen. Wir stecken in der zweiten Vorlesungswoche und müssen auch eine gewisse Routine entwickeln. Ich denke, vieles wird sich von allein lösen, spätestens dann, wenn wir genug Selbstsicherheit haben, um zu wissen, worauf wir uns konzentrieren sollten und was wir auch mal getrost weglassen können. Alles kann man eh nie wissen.

    Und wegen Physik- schau dir mal die Altklausuren an, die wir auf dem Ersti-Stick bekommen haben. Da siehst du, dass die Fragen wesentlich weniger schlimm sind, als das was Prof. Huster uns in den VL um die Ohren haut. Ich glaube, er will einfach, dass wir ein physikalisches Grundverständnis aufbauen und nicht, dass wir stur Formeln auswendig lernen.

    Also kurz gesagt- Beine still halten und abwarten, bis sich die Situation etwas legt. Wir packen das schon, auch wenn es sich (zumindest bei mir) manchmal nicht so anfühlt



  5. #10
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    26.02.2017
    Beiträge
    108
    Ich antworte nochmal auf alles, aber @hanlenk kannst du mal die PN Funktion aktivieren? Müsste dir da was mitteilen. ^^



Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2019