teaser bild
Seite 1 von 5 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 22
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    14.01.2015
    Beiträge
    27
    Hallo

    Ich bin ganz neu hier und hoffe, ich habe keinen Beitrag überlesen der dieses Thema schon behandelt

    Kurz zu meiner Situation: Ich habe 2 Semester Medizin an der Uni Ulm studiert und dadurch auch schon die Hälfte aller Scheine fürs Physikum zusammen. Aus persönlichen Gründe und langer Krankheit musste ich dann leider mit dem Studium aufhören

    Das ist inzwischen 2 Jahre her, mittlerweile geht es mir wieder gut, und ich möchte mein Studium wieder aufnehmen - allerdings nicht mehr in Ulm, da ich krankheitsbedingt eben auch zwei Versuche in Anatomie vergeigt habe und mir in Ulm wo dies sehr anspruchsvoll ist dafür nur noch 1 Versuch bleibt, was mir zu riskant ist. Und auch allgemein möchte ich nun lieber in München studieren, da ich inzwischen dort wohne.

    Nun zu meiner eigentlichen Frage - hat jemand Erfahrung mit der Anerkennung der vorklinischen Scheine einer anderen Uni in München?

    Es wäre bei mir kein Studienplatztausch, sondern ich würde mich wieder neu bei Hochschulstart bewerben, da ich nicht mehr immatrikuliert bin (Zugangsnote wäre dort 0,8 mit Bonierung, Zulassung dürfte also kein Problem sein). Des Weiteren geht es mir auch nicht darum, dort in ein höheres Semester (in meinem Fall in das 3.) zu wechseln, da ich mir den Stress nicht antun möchte und lieber ganz normal nochmal im 1. Semester einsteigen will, natürlich mit der Hoffnung die bereits absolvierten Kurse & Scheine anerkannt zu bekommen und diese nicht nochmals belegen zu müssen.

    Vielleicht hat ja jemand ähnliche Erfahrungen gemacht und kann mir davon berichten?


    Viele Grüße,
    Knuffel



  2. #2
    Diamanten Mitglied
    Registriert seit
    15.05.2011
    Ort
    München
    Semester:
    2. WBJ
    Beiträge
    4.948
    Du musst deine Scheine bei den jeweiligen Fakultäten als gleichwertig anerkennen lassen und das ganze dann ans LPA schicken. Die sind dann für die endgültige Anerkennung zuständig. War zumindest bei mir so, aber ich habe mir Scheine aus einem ingenieurwissenschaftlichen Studium anerkennen lassen. Vllt kannst du bei Medizin-Scheinen den Fakultäten-Schritt auslassen. Ruf am besten mal im LPA an und frage nach (oder schreibe denen eine Mail, dann hast du es gleich schriftlich). Eventuell gibts auf der Homepage des LPA auch eine Anleitung.



  3. #3
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    14.01.2015
    Beiträge
    27
    Zitat Zitat von Kandra Beitrag anzeigen
    Du musst deine Scheine bei den jeweiligen Fakultäten als gleichwertig anerkennen lassen und das ganze dann ans LPA schicken. Die sind dann für die endgültige Anerkennung zuständig. War zumindest bei mir so, aber ich habe mir Scheine aus einem ingenieurwissenschaftlichen Studium anerkennen lassen. Vllt kannst du bei Medizin-Scheinen den Fakultäten-Schritt auslassen. Ruf am besten mal im LPA an und frage nach (oder schreibe denen eine Mail, dann hast du es gleich schriftlich). Eventuell gibts auf der Homepage des LPA auch eine Anleitung.
    Hi Kandra, danke für deine Nachricht und die Infos über das Vorgehen, dass hilft mir schon mal sehr weiter kann ich das auch jetzt schon machen, oder ist das noch zu früh fürs kommende WS? Und hast du dir da direkt von deiner vorherigen Uni einen Auszug über deine bisherigen Scheine geben lassen, bzw. wie muss das genau aussehen? Damit ich weiß was ich da sagen muss was ich genau für Details bzw. für eine Übersicht der Scheine brauche

    Mich hätte es noch total interessiert, ob jemand das schonmal hat machen lassen und ob es dabei irgendwelche Probleme gab (Baden-Württemberg/Bayern) oder ob generell Scheine der Vorkliniken in DE gleichwertig sind?



  4. #4
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    03.10.2016
    Beiträge
    179
    Zitat Zitat von Knuffel Beitrag anzeigen
    Des Weiteren geht es mir auch nicht darum, dort in ein höheres Semester (in meinem Fall in das 3.) zu wechseln, da ich mir den Stress nicht antun möchte und lieber ganz normal nochmal im 1. Semester einsteigen will, natürlich mit der Hoffnung die bereits absolvierten Kurse & Scheine anerkannt zu bekommen und diese nicht nochmals belegen zu müssen.
    Was versprichst du dir denn davon im 1. Semester anzufangen? Im Endeffekt kannst du da dann nichts mitmachen, weil du ggf. alle Scheine hast. Das heißt, du willst einfach zwei Semesters nichts tun, nur um dann eben doch ins dritte zu kommen, in dem du dann den Stress hast, den du mit einem direkten Wechsel ins 3. Semester auch hättest?



  5. #5
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    14.01.2015
    Beiträge
    27
    In München ist Histo & der Präpkurs im ersten Semester, beide Scheine habe ich noch nicht (in Ulm ist die Reihenfolge anders, da kommen ua erst die Naturwissenschaften dran). Laut Verordnung könnte ich mir nur 1 Semester anerkennen lassen, da mir für 2 Semester leider genau ein großer Schein fehlt). Deshalb hat sich mir die Frage gestellt ob es dann überhaupt Sinn macht das eine Semester anerkennen zu lassen? Da in München in jedem Semester noch etwas ist, wo ich den Schein nicht habe (wäre dann halt insgesamt weniger Pensum). Würde ich mir das 1 Semester anerkennen lassen, hat man dann automatisch die Kurse vom 4. parallel im Zweiten oder wie muss ich mir das vorstellen? (Ist das organisatorisch dann überhaupt möglich?)
    Vielen Dank schon im Voraus für deine Antwort!



Seite 1 von 5 12345 LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2019