teaser bild
Seite 5 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 25 von 29
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #21
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    30.11.2016
    Beiträge
    180

    - Anzeige -

    Interesse an einer Werbeanzeige hier?
    mehr Infos unter www.medi-a-center.de

    Wie gesagt: Ich habe in der engsten Familie Fälle von ausgeprägter Depression, weshalb mir persönlich der Begriff "Depression" als solcher viel zu leicht verwendet wird. Der User fällt ja sowieso schon mit ziemlich irrationalen Sorgen auf (PJ blöd, weil andere es blöd fanden, Examen plötzlich nicht mehr bestehbar, weil auf einmal 4% statt 1,6% durchfallen), aber gut - ist ja auch irgendwie Teil der Pathologie.
    Dass dann Leute hier meinen von Empathielosigkeit zu sprechen oder was auch immer, naja. Hat schon etwas von Wutbürgertum.

    Aber zurück zum eigentlichen Thema @Hein81: Du hast hier wirklich aufschlussreiche Antworten bekommen. Wenn du das Gefühl hast, dass es dich trotzdem noch stark belastet, dann such dir bitte professionelle Hilfe.



  2. #22
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    08.10.2019
    Beiträge
    13
    Zitat Zitat von Rahmspinat Beitrag anzeigen
    Wie gesagt: Ich habe in der engsten Familie Fälle von ausgeprägter Depression, weshalb mir persönlich der Begriff "Depression" als solcher viel zu leicht verwendet wird. Der User fällt ja sowieso schon mit ziemlich irrationalen Sorgen auf (PJ blöd, weil andere es blöd fanden, Examen plötzlich nicht mehr bestehbar, weil auf einmal 4% statt 1,6% durchfallen), aber gut - ist ja auch irgendwie Teil der Pathologie.
    Dass dann Leute hier meinen von Empathielosigkeit zu sprechen oder was auch immer, naja. Hat schon etwas von Wutbürgertum.

    Aber zurück zum eigentlichen Thema @Hein81: Du hast hier wirklich aufschlussreiche Antworten bekommen. Wenn du das Gefühl hast, dass es dich trotzdem noch stark belastet, dann such dir bitte professionelle Hilfe.
    Von Empathielosigkeit war nie die Rede. Eher ein Frage nach mehr Empathie. Du bist nicht die Person und kannst demnach nicht ihren Leidensdruck beurteilen, diesen dann nicht Ernst nehmen ist ein grober Fehler. In welchen Ansatz das nun an Wutbürgertum erinnert bleibt nun allerdings offen.



  3. #23
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    14.04.2019
    Beiträge
    90
    Mich hat der Begriff Depression auch hellhörig gemacht, hatte inhaltlich aber dann anderes erwartet.
    Trotz allem: Das man in eine Depressive Verstimmung mit derartigen Symptomen gerät, ohne überhaupt die Prüfung gesehen zu haben, seinen Kenntnisstand selbst überprüft zu haben oder den Wahrheitsgehalt der Aussagen hier kennt, halte ich aber auch nicht für gesund. Außer man hat im Studium tatsächlich nichts gelernt.
    Deshalb ist der Rat mit professioneller Hilfe sicher nicht falsch. Besonders da ähnliche Situationen wohl schon öfter vorkamen.



  4. #24
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    30.11.2016
    Beiträge
    180
    Zitat Zitat von Ichibald Beitrag anzeigen
    Von Empathielosigkeit war nie die Rede. Eher ein Frage nach mehr Empathie. Du bist nicht die Person und kannst demnach nicht ihren Leidensdruck beurteilen, diesen dann nicht Ernst nehmen ist ein grober Fehler. In welchen Ansatz das nun an Wutbürgertum erinnert bleibt nun allerdings offen.
    Von nicht ernst nehmen war niemals die Rede. Bin bloß der Meinung, dass das für mich der Begriff der Depression zu leicht verwendet wird und ich die dargestellte Reaktion für übertrieben halte. In jedem Fall aber eine Sache für den Fachmann.
    Ich könnte ja genauso behaupten, dass ihr mich nicht als Person kennt und das Raushauen von Platitüden wie "Mediziner sind alle so unsensibel" oder "Empathie?!?" unangemessen ist. So klingt das von eurer Seite auch nur wie Empörung, nur des Empörens wegen. Also für mich durchaus als Wutbürger vereinbar.



  5. #25
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    08.10.2019
    Beiträge
    13
    Nun gut. Meine ursprüngliche Antwort war im übrigen auf " Du solltest dir die Definition von Depression anschauen", hier wurde die Person mit ihren Beschwerden nicht ernst genommenen. Es war aber eher "Empathie?" und dadurch weniger Empörung, als du draus machst.



Seite 5 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2019