teaser bild
Seite 4 von 4 ErsteErste 1234
Ergebnis 16 bis 19 von 19
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #16
    wieder an Bord :-) Avatar von Muriel
    Registriert seit
    04.04.2003
    Ort
    Oche -> Kölle
    Beiträge
    28.385

    - Anzeige -

    Interesse an einer Werbeanzeige hier?
    mehr Infos unter www.medi-a-center.de

    Es würden sich wohl alle leichter tun, wenn sie das System aus Nordrhein übernähmen. Feststehende Prüfungstermine alle zwei Monate, Anmeldefristen genau hinterlegt, alles ein Jahr im Voraus auf der HP einsehbar. Rückmeldung nach Eingang der Unterlagen maximal eine Woche. Wäre doch eigentlich nicht nur für die Prüflinge besser, sondern auch für die Mitarbekter der ÄK.



  2. #17
    head & shoulders Avatar von tarumo
    Registriert seit
    06.01.2007
    Ort
    Covfefe
    Beiträge
    979
    Das geschilderte ("intermittierendes" Reklamieren von winzigen Formfehlern mit einer letztendlichen Bearbeitungsdauer von > 6 Mo) Vorgehen der BLAEK muß ich aus eigener Erfahrung leider bestätigen. Wie ich gehört habe, ist das auch im Sommer 2019 noch so gewesen. Vielleicht ist man schon überfordert, wenn die WB nicht an einer Stelle absolviert wurde?
    i-Tüpfelchen ist dann jeweils die Einladung nahe an der Minimalfrist von zwei Wochen.

    Da ist es doch beruhigend, daß Ärztekammern (im konkreten Fall die eines angrenzenden Bundeslandes) noch nicht mal eine vorgelegte Fälschung einer Approbation erkennen, weil aus Datenschutzgründen der Anruf bei der vermeintlich ausstellenden Behörde im Nachbarbundesland unterbleibt...Kopf >>>> Tisch.
    Wie das dann mit "Dokumenten" aus "dubiosen" Ländern ist, mag man sich gar nicht ausmalen.

    Zitat Zitat von anignu Beitrag anzeigen
    Für mich sind das Behörden..
    Und ja, selbstverständlich ist die Ärztekammer als Körperschaft eine Art Behörde und nicht ein Verein, schon mal versucht auszutreten?

    Zitat Zitat von anignu Beitrag anzeigen
    .... habt ihr schonmal einen Bauantrag gestellt? Da ist der Facharztantrag pillepalle dagegen.
    Der Unterschied ist aber, daß die Ärztekammer als letzendlich Aufsichtsbehörde komplett aus unseren Beiträgen und nicht aus Steuern finanziert wird (wenn ich pro Jahr mehrere Hundert EUR Bauamtsbeitrag für einen Antrag alle 20 Jahre aufbringen müßte, dann würde ich auch ungnädig werden) und der zweite Unterschied ist das Umgehen mit den Beiträgen, es gibt sich kein/e ÄrztekammerpräsidentIn mit einem Gehalt als Behördenleiter und ohne Dienstwagen zufrieden. Von Lage und Art der jeweilige Immobilien ganz zu schweigen. Und natürlich gibt es auch keine zentrale Bauamtslobby mit Bundesbaupräsident in Berlin...
    Daß es anderswo noch bürokratischer zugeht, rechtfertigt nicht diese ewigen Relativierungsversuche.
    Geändert von tarumo (05.11.2019 um 09:00 Uhr)
    "An allem Unfug, der geschieht, sind nicht nur diejenigen schuld, die ihn begehen, sondern auch die, die ihn nicht verhindern"
    Erich Kästner, "Das fliegende Klassenzimmer"



  3. #18
    Zackeninterpret
    Registriert seit
    04.07.2002
    Ort
    München
    Semester:
    as horsemen pass by
    Beiträge
    2.495
    7 Monate ist ganz normal für die Bläk, insbesondere diese Pillepallerückfragen sind typisch, hab damals beim Kardiologen auch 6,5 Monate auf meinen Termin gewartet und beim Intensivmediziner 6. Liegt wohl daran, daß schlichtweg zu wenige Prüfer vorhanden sind und daher Termine künstlich gestreckt werden, bis jemand Zeit hat, wurde mir zumindest von einer gut informierten Quelle in der BLÄK (bin ja nun mittlerweile selber Weiterbilder) erzählt und klingt auch plausibel für mich.
    Ansonsten schließe ich mich Muriel an, das System aus NRW ist in dieser Hinsicht für mich auch das beste und transparenteste.
    "Ich habe mein halbes Vermögen für Frauen, Autos und Alkohol ausgegeben, die andere Hälfte habe ich verprasst." ( George Best )



  4. #19
    head & shoulders Avatar von tarumo
    Registriert seit
    06.01.2007
    Ort
    Covfefe
    Beiträge
    979
    Ich kenne die Situation aus meiner eigenen WB sowie von "meinen" WBA. Es scheint sich die letzten Jahre rein gar nichts verändert zu haben und ja, die Sache mit der künstlichen Streckung wg. Prüfermangel habe ich auch gehört. Es erscheint mir aber seriöser, dann doch einfach die Unterlagen zügig fertigzuprüfen mit der Aussicht auf einen entfernteren Termin- das klappt bei den Staatsexamen doch auch.
    Beim letzten Besuch stand auf der BLÄK-Seite auch direkt groß der Vermerk, daß man sinngemäß wg. des großen Andrangs zu den Prüfungen *LOL* mit Verzögerungen rechnen müßte. Ist natürlich immer besser, die Schuld extern zu suchen. Ich wollte das eigentlich verlinken, aber man hat nun eine tolle neue homepage mit viel Farbe und bunten Bildchen...aber vielleicht findet sich der Hinweis noch versteckt irgendwo.
    "An allem Unfug, der geschieht, sind nicht nur diejenigen schuld, die ihn begehen, sondern auch die, die ihn nicht verhindern"
    Erich Kästner, "Das fliegende Klassenzimmer"



Seite 4 von 4 ErsteErste 1234

MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2019