teaser bild
Seite 2 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 6 bis 10 von 25
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #6
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    05.08.2017
    Semester:
    7+2
    Beiträge
    12

    - Anzeige -

    Interesse an einer Werbeanzeige hier?
    mehr Infos unter www.medi-a-center.de

    Zitat Zitat von WackenDoc Beitrag anzeigen
    Vielleicht kann ja jemand von den anderen Seiteneinsteigern schreiben, was auf seiner Bescheinigung steht?

    Du musst doch einen Bescheid haben wo drin steht, dass du hochgestuft wurdest. Den wirst du ja auch für die Physikumsanmeldung mit eingereicht haben.
    Vielleicht steht auch schlichtweg das "falsche" Fachsemester drin, weil die 3 anderen nur angerechnet wurden, du aber real 7 studiert hast. Also dass das tatsächlich auf den Bescheinigungen nur die realen auftauchen.
    Ich habe einen Bescheid vom LPA, auf dem steht, dass mir die Zeit angerechnet wurde. Den sollte ich auch für das Physikum abgeben. Es steht sogar drauf, dass man verpflichtet ist, ihn beim Physikum vorzulegen.
    Aber die Uni kann mich deswegen nicht einfach hochstufen, weil Medizin in jedem Semester zulassungsbeschränkt ist.
    Dazu müsste ich direkt an der Uni für einen Studienplatz im höheren FS bewerben, aber da vergibt meine Uni keine Studienplätze.
    Andere Quereinsteiger können mir erfahrungsgemäß nicht helfen. Die haben eine andere Situation, weil sie ihren Studienplatz von Anfang an über die Uni in ein höheres Fs bekommen haben und nicht über Hochschulstart ins 1. FS.



  2. #7
    Z.n. Studium Avatar von *milkakuh*
    Registriert seit
    02.12.2008
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    4.993
    Mein Studienverlauf ist auch etwas komplizierter, da ich aus dem Ausland nach Deutschland gewechselt habe. Der Zuständige Mitarbeiter vom LPA ist mit mir zusammen alle Semester durchgegangen, in denen ich in Deutschland immatrikuliert war. Dazugerechnet wurden die mir anerkannten Semester. Da ich zwei Semester parallel immatrikuliert war, hätte ich rein rechnerisch sogar nach 5 Jahren das Studium in Deutschland abschließen können. Welches Fachsemester auf meiner Studienverlaufsbescheinigung stand war nicht relevant. M2 habe ich im 8. "Studiengangs-Semester" geschrieben. War kein Problem! M3 mache ich jetzt im 11. "Studiengangs-Semester".

    Edit: Rein formal könnte dir die Uni sagen, dass sie erst in einem Jahr Kapazität für dich hat, dich in die entsprechenden Kurse einzuteilen. Wenn die Uni dich aber aus Kulanz jetzt schon einteilt ist alles gut. Dem LPA ist das egal, denn die rechnen deine zwei anerkannten Semester dazu!
    Geändert von *milkakuh* (08.11.2019 um 21:10 Uhr)



  3. #8
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    05.08.2017
    Semester:
    7+2
    Beiträge
    12
    Zitat Zitat von *milkakuh* Beitrag anzeigen
    Mein Studienverlauf ist auch etwas komplizierter, da ich aus dem Ausland nach Deutschland gewechselt habe. Der Zuständige Mitarbeiter vom LPA ist mit mir zusammen alle Semester durchgegangen, in denen ich in Deutschland immatrikuliert war. Dazugerechnet wurden die mir anerkannten Semester. Da ich zwei Semester parallel immatrikuliert war, hätte ich rein rechnerisch sogar nach 5 Jahren das Studium in Deutschland abschließen können. Welches Fachsemester auf meiner Studienverlaufsbescheinigung stand war nicht relevant. M2 habe ich im 8. "Studiengangs-Semester" geschrieben. War kein Problem!

    Edit: Rein formal könnte dir die Uni sagen, dass sie erst in einem Jahr Kapazität für dich hat, dich in die entsprechenden Kurse einzuteilen. Wenn die Uni dich aber aus Kulanz jetzt schon einteilt ist alles gut. Dem LPA ist das egal, denn die rechnen deine zwei anerkannten Semester dazu!
    Also verstehe ich das richtig? Als du M2 geschrieben hast, stand auf deiner Studienbescheinigung, dass du im 8. FS immatrikuliert bist und die angerechneten wurden dann einfach plus gerechnet?
    So wie bei mir quasi?

    Vielen vielen Dank für deinen Kommentar!!! Das ist das erste Mal, dass ich so etwas von jemand anderem gehört habe und macht mir gerade echt Mut!



  4. #9
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    05.08.2017
    Semester:
    7+2
    Beiträge
    12
    Zitat Zitat von *milkakuh* Beitrag anzeigen
    Edit: Rein formal könnte dir die Uni sagen, dass sie erst in einem Jahr Kapazität für dich hat, dich in die entsprechenden Kurse einzuteilen. Wenn die Uni dich aber aus Kulanz jetzt schon einteilt ist alles gut. Dem LPA ist das egal, denn die rechnen deine zwei anerkannten Semester dazu!
    Ich weiß, dass die das aus Kulanz machen. Haben sie auch schon zu mir gesagt. Ich kapiere nur nicht, warum es dann wieder im Gegenzug Leute gibt, die keine Kurse belegen dürfen und entweder die Zeit der angerechneten Semester absitzen oder sich "Als Externe" auf ein höheres FS bewerben müssen.



  5. #10
    Z.n. Studium Avatar von *milkakuh*
    Registriert seit
    02.12.2008
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    4.993
    Zitat Zitat von kinderpflaster Beitrag anzeigen
    Also verstehe ich das richtig? Als du M2 geschrieben hast, stand auf deiner Studienbescheinigung, dass du im 8. FS immatrikuliert bist und die angerechneten wurden dann einfach plus gerechnet?
    So wie bei mir quasi?

    Vielen vielen Dank für deinen Kommentar!!! Das ist das erste Mal, dass ich so etwas von jemand anderem gehört habe und macht mir gerade echt Mut!
    Ganz genau! Hatte mir auch erst ein bisschen Sorgen gemacht deshalb aber beim LPA war es dann kein Problem. Der Zuständige hat sich Zeit und einen Zettel und einen Stift genommen und wir haben meinen Studienverlauf zusammen aufgeschrieben und am Ende hat er alle Semester, die ich in Deutschland immatrikuliert war mit denen, die mir aus dem Ausland anerkannt wurden addiert. Hat alles ganz genau gepasst und ich habe die Zulassung problemlos bekommen.
    In solchen besonderen Fällen würde ich halt einfach raten die Anmeldung während der Sprechzeit persönlich zum LPA zu bringen.

    Zitat Zitat von kinderpflaster Beitrag anzeigen
    Ich weiß, dass die das aus Kulanz machen. Haben sie auch schon zu mir gesagt. Ich kapiere nur nicht, warum es dann wieder im Gegenzug Leute gibt, die keine Kurse belegen dürfen und entweder die Zeit der angerechneten Semester absitzen oder sich "Als Externe" auf ein höheres FS bewerben müssen.
    Weil sich Unis dadurch rechtlich angreifbar machen und ja eigentlich zugeben, dass sie doch mehr Kapazitäten als angegeben haben. Macht die Tür auf für Kapazitätsklagen. Deswegen schieben manche Unis da direkt einen Riegel vor und die Studenten müssen halt warten, bis sie im entsprechenden Fachsemester sind und ihr Studium fortsetzen können.



Seite 2 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2019