teaser bild
Seite 2 von 11 ErsteErste 123456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 6 bis 10 von 54
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #6
    Diamanten Mitglied
    Registriert seit
    12.12.2004
    Ort
    Berlin
    Semester:
    2. WBJ
    Beiträge
    4.800

    - Anzeige -

    Interesse an einer Werbeanzeige hier?
    mehr Infos unter www.medi-a-center.de

    Bis du bereit bist Oberarzt zu werden, werden sie froh sein, dass du deutsch kannst und Facharzt bist.
    Hast du dann noch einen Doktor, wird es ziemlich wahrscheinlich nur in ganz kleinen Fächern und/oder sehr beliebten Städten überhaupt eine Rolle spielen.
    Doubt kills more dreams than failure ever will.



  2. #7
    head & shoulders Avatar von tarumo
    Registriert seit
    06.01.2007
    Ort
    Covfefe
    Beiträge
    979
    Zitat Zitat von IVR Beitrag anzeigen
    Was ist mit Chefarzt an einem kommunalen KH oder leitendem Oberarzt oder höher an einer Uni ?
    Ich kenne mehr als einen CA an einem kommunalen KH, der überhaupt nicht promoviert ist. Lies Dir ein paar Stellenanzeigen von Unis durch, da werden noch andere Dinge vorausgesetzt, zumindest auf CA-Ebene, wie z.B. Drittmitteleinwerbungen. Wie die Voraussetzungen gegeneinander gewichtet werden, wird das Geheimnis der Auswahlkommission blieben, mit dem Stex-Zeugnis von vor 10 Jahren wird sich IMHO auch kaum einer bewerben, da sind zig Urkunden relevanter (Approbation, FA, Zusatzbez. usw..)
    "An allem Unfug, der geschieht, sind nicht nur diejenigen schuld, die ihn begehen, sondern auch die, die ihn nicht verhindern"
    Erich Kästner, "Das fliegende Klassenzimmer"



  3. #8
    Diamanten Mitglied
    Registriert seit
    04.08.2012
    Semester:
    Fertig!
    Beiträge
    7.555
    An "meiner" Uniklinik war, bis auf einzelne Ausnahmen, fast jeder leitende Oberarzt zu einem gewissen Grad wissenschaftlich aktiv. Wäre ja auch irgendwie traurig, wenn nicht Bei den Oberärzten sah das dann sofort ganz anders aus.

    Wenn man sich so mit Chefärzten an nicht-universitären Häusern unterhält, geht es da meist um ganz andere Dinge... sehr oft darum, wer am ehesten das Konzept des Trägers umsetzen kann/will/soll. Welche Spezialabteilungen man aufbauen will, welche man schließen will/soll/muss... wie man die Qualitätskennzahlen verbessern will, wie man das Volumen und/oder die Profitabilität steigern will... ist halt primär ein Management-Job.



  4. #9
    head & shoulders Avatar von tarumo
    Registriert seit
    06.01.2007
    Ort
    Covfefe
    Beiträge
    979
    Ferner scheint der MBA oder ähnliches auf Leitungsebene zunehmend Verbreitung zu finden- neben der zusätzlichen Qualifikation ist es auch ein gewisses Indiz für Leistungsbereitschaft, zusätzlich zum Klinikjob noch ein Studium durchzuziehen- auf jeden Fall viel mehr als eine "2" als Kopfnote im Stex.
    "An allem Unfug, der geschieht, sind nicht nur diejenigen schuld, die ihn begehen, sondern auch die, die ihn nicht verhindern"
    Erich Kästner, "Das fliegende Klassenzimmer"



  5. #10
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    22.08.2017
    Beiträge
    362
    In einem "Massenfach" (nicht Radio) gab es bei uns einen Oberarzt, der erst dieses Jahr den Titel bekommen hat, aber schon seit langer Zeit in der Lehre sehr aktiv ist und dort auch Zusatzqualifikationen erworben hat. Hat anscheinend auch keinen gestört.



Seite 2 von 11 ErsteErste 123456 ... LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2019