teaser bild
Ergebnis 1 bis 2 von 2
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    14.07.2012
    Semester:
    Studium: Check. Casting Couch: Check. Status: Exploited Assistenzärztin
    Beiträge
    254
    Ist es üblich, dem Doktorvater oder den Laborkollegen nach erfolgreich bestandener Diss noch irgendein materielles Dankeschön zu übergeben o.ä.?

    Meine Laborarbeiten sind mehrere Jahre her und die meisten im Labor werden mich entweder gar nicht oder nicht mehr kennen, deswegen denke ich es wäre eher awkward dort noch mal vorbeizugehen.

    Wie war das bei euch?



  2. #2
    Registrierter Benutzer Avatar von Rettungshase
    Registriert seit
    12.10.2010
    Beiträge
    1.423
    Ich hab bei der Sekretärin meiner Doktormutter angefragt, was die gern mag und ihr eine Kleinigkeit (z.B. kleine Packung Pralinen, eine Flasche guten Weins, Blumen o.ä.) zukommen lassen; inklusive einem kurzen Anschreiben mit einem abschließendem Dankeschön für die gute Betreuung und das erfolgreiche Abschließen der Dissertation.
    Ich finde, dass sich das so gehört.

    Labor... kommt drauf an. Wenn da eh keiner mehr ist, mit dem du gearbeitet hast, würde ich es lassen. Ansonsten musst du in dich reinhören und überlegen, was sich für dich richtig anfühlt.
    Eine kleine Packung Celebrations mit einem "Ich habe meine Dissertation erfolgreich abgeschlossen. Danke für die gute Mithilfe. Viele Grüße, XY" tut sicher nicht weh und notfalls freuen sich ein paar Labormitarbeiter über lecker Schoggi ;)
    I can't fix stupid but I can sedate it.



MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2020