teaser bild
Ergebnis 1 bis 3 von 3
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    28.11.2019
    Beiträge
    2
    Hallo liebe Mitstreiter!
    Ich bin im 9. Semester und stehe (aufgrund einer gescheiterten Doktorarbeit) wieder bei null. Da ich bald Stex schreibe und danach eventuell in der Schweiz einer Assi Stelle beginnen möchte, frage ich mich, ob sich das denn überhaupt noch lohnt. Ich wollte mich daher mal bei Euch erkundigen, ob irgendjemand etwas dazu weiß?

    1) Ist die Promotion bei den Eidgenossen einfacher/schwerer?
    ==> Dann könnte ich eventuell meine Diss ja auch "einfacher" als in D neben meiner Assi Stelle schreiben
    2) Wird auf einen Doktortitel wert gelegt?
    ==> In Amerika kennt ja auch keiner den Dr. med.

    Ich würde mich sehr freuen, wenn jemand mir mit seinem/ihrem Erfahrungsschatz weiterhelfen könnte!
    LG



  2. #2
    Dr. ml. Winselstute Avatar von Eilika
    Registriert seit
    17.07.2004
    Ort
    8037
    Semester:
    Endspurt zu... äh ja... zu...
    Beiträge
    11.423
    Das kommt etwas drauf an, was Du willst und wo Du hinwillst.

    Der Dr. med. ist definitiv nicht einfacher in der Schweiz. Hier ist ja mittlerweile Medizin ein Master-Studiengang, weswegen alle Studenten eine Masterarbeit schreiben müssen. Die Diss im Anschluss wird meines Empfindens nach daher zum einen eher schwieriger, zum anderen aber auch seltener.

    Ich würde sagen, dass die meisten Assistenten zu Beginn der Karriere (noch) keinen Doktortitel haben. Ich kenne viele auch fortgeschrittene Assistenten ohne Doktortitel. Ich kenne auch noch einige Oberärzte ohne Doktortitel. All das an eher kleinen Spitälern, aber in einer sehr sehr gesuchten Gegend. Ich kenne auch viele niedergelassene ohne Titel. Leitende Ärzte oder Chefärzte ohne Doktortitel kenne ich keine.
    Denken ist allen erlaubt, vielen bleibt es erspart. (Curt Goetz)



  3. #3
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    04.07.2012
    Ort
    CH
    Beiträge
    273
    Es gibt - wenn man an Unikliniken arbeitet - oft die Möglichkeit im Rahmen einer Forschungsrotation die Dissertation noch fertig zu machen, das spielt also keine Rolle wenn man die nicht von Anfang an hat.



MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2019