teaser bild
Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 15 von 19
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #11
    Registrierter Benutzer Avatar von Rettungshase
    Registriert seit
    12.10.2010
    Beiträge
    1.408

    - Anzeige -

    Interesse an einer Werbeanzeige hier?
    mehr Infos unter www.medi-a-center.de

    @ Miss_H:
    Kann ja jeder halten, wie er will. Das war lediglich das, was ich für meine Nachtdienste als wichtig empfinde und neue Routinen haben sich schnell mal eingeschlichen...
    Wenn man es allerdings schafft, von 1000kcal Lieferpizzen abzunehmen: Chapeau!

    Ganz gelegentlich bestelle ich zwar auch mit, aber ich merke, wie mich Fast Food Bestellessen müde und träge werden lässt; dafür hab ich dann nach 3 Stunden aber auch wieder richtig Hunger, wenn die schnellen Kohlehydrate weg sind.
    Dazu kommt, dass ich manchmal für einen Korridor von 15 min Zeit habe zu essen. Wenn dann die Pizza noch nicht geliefert worden ist, hab ich halt Pech, weil ich ab dann nur noch renne und erst mal keine Zeit mehr habe zu essen.

    Es kommt im Übrigen immer auf die Klinik und das Dienstmodell an. Kilometergeld würde sich - je nach Dienstgruppe - auch bei mir als Anästhesist gelegentlich schon lohnen ;)
    I can't fix stupid but I can sedate it.



  2. #12
    Diamanten Mitglied Avatar von Miss_H
    Registriert seit
    13.10.2010
    Ort
    Home is where the Dom is
    Beiträge
    4.215
    Ich finde es seltsam jemandem mit Sorgen vor dem ersten Nachtdienst zu empfehlen wenig zu essen. Jemand wird nicht wegen seinem ersten Dienst zunehmen. Jemand der sich nicht konzentrieren kann, weil er nix gegessen hat sondern lieber noch eine Lage Klamotten anzieht, den möchte ich nicht als Arzt haben.
    Solche Empfehlungen sind für mich ein Alarmsignal, aber das hatte ich bereits schon in anderen Threads erwähnt.



  3. #13
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    16.01.2018
    Beiträge
    783
    Äh... Sie hat doch niemandem empfohlen, wenig zu essen. Sondern von ungesundem Essen die Finger zu lassen. Handhabe ich auch so und finde ich ganz und gar nicht verkehrt.

    Viele Kollegen trinken massenweise Cola, essen Chips und Pizza nachts. Dass man das nicht empfiehlt, sollte jetzt gerade Ärzte nicht wundern...



  4. #14
    Diamanten Mitglied
    Registriert seit
    12.12.2004
    Ort
    Berlin
    Semester:
    2. WBJ
    Beiträge
    4.799
    Bin absolut bei Rettungshase.
    Gut, als Tipp für den ersten Nachtdienst jetzt vielleicht an letzter Stelle aber es bleibt ja nicht der letzte und letztlich ist es definitiv zu empfehlen nicht so viel scheiße zu essen (und das kommt im Krankenhaus sehr oft vor).

    Ich hab immer was selbst gemachtes dabei und esse trotzdem zT mit den Kollegen. Du bist was du isst und letztlich macht Junk food auch müde (mich zumindest).

    Also, als Tipp für den ersten Nachtdienst eher zuletzt aber aufs Berufsleben gerechnet ist das definitiv ein Tipp den ich unter die Top5 bringen würde.
    Doubt kills more dreams than failure ever will.



  5. #15
    Diamanten Mitglied
    Registriert seit
    15.05.2011
    Ort
    München
    Semester:
    2. WBJ
    Beiträge
    4.949
    Der Tipp, immer dann zu essen, wenn man die Gelegenheit hat, ist imo viel wichtiger als die Frage, was man so isst.
    Ich mache den Fehler auch immer wieder, setze mich mit der Pflege zu deren Pause hin, esse aber noch nichts, weil ich noch zu wenig Hunger habe und meine Schicht am Wochenende (12h) zu dem Zeitpunkt auch noch 8h geht. Und was passiert dann? Ich renne stündlich in die NA, habe zwischenzeitlich noch Kinder auf ITS anzuschauen und esse genau nie.
    Deswegen muss man essen, wann immer man die Gelegenheit hat und deswegen sind Gummibärchen für mich essenziell überlebenswichtig im Nachtdienst..



Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2019