teaser bild
Seite 17 von 17 ErsteErste ... 71314151617
Ergebnis 81 bis 85 von 85
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #81
    PalimPalim! Avatar von epeline
    Mitglied seit
    16.02.2009
    Ort
    Krabbelgruppe
    Semester:
    Keine mehr
    Beiträge
    7.811

    - Anzeige -

    Espressa, es ist doch eher deine Wahrnehmung, dass das Chrostentum "das meiste" einzustecken hat.
    Aber natürlich ist auch mir die christliche Relegion die nächste, da ich nunmal in diesem Kulturkreis geboren und aufgewachsen bin. Und was man kennt, kann man einfach besser kritisieren.
    Vom Judentum und Islam weiß ich zu wenig.
    Da übe ich eher generelle Religionskritik. Und die richtet sich dann gegen alle.
    Letztendlich wirst aber auch du zugeben müssen, dass die katholische Kirche sich schon einiges geleistet hat, was deutliche Kritik verdient.
    Die von dir angesprochenen Worte im Eltenfred habe ich übrigens eher gegen deine Argumentation als gegen das Christentum gewertet.
    Es mag nicht deine Absicht sein, aber du wirkst hier in manchen Posts schon ziemlich herablassend.



    Dein starker Partner im Studium: Marburger Bund - Entdecke Deine Vorteile - [Klick hier]
  2. #82
    OP-Sperrer Avatar von Echinococcus
    Mitglied seit
    16.09.2010
    Ort
    Griffinwood
    Semester:
    Ich bin dann mal die Chirurgen ärgern...
    Beiträge
    807
    Zitat Zitat von pineapple Beitrag anzeigen
    Entschuldigung, sollte von mir keine Besserwisserei sein, wollte nur auf die Fragen eine Antwort geben. Ziehe mich sehr gerne hier zurück, hatte eigentlich nie vor hier irgendjemandem meinen Glauben aufzuzwingen, aber kann’s jetzt nicht mehr löschen was ich geschrieben hab :/
    (Hatte eher an den Inhalt der Familienfeste gedacht, weniger an das Ritual an sich ...)
    Ist doch gut wenn du antwortest, dafür ist das Forum da. Keiner will dich persönlich beleidigen. Ich sehe mich nur immer gezwungen religiöse Menschen darauf hinzuweisen, dass ihr Glaube nicht so einzigartig ist, wie sie glauben ;)
    Monkey see and monkey do...evolution was never true. All the lies they feed to you, monkey me and monkey YOU!



    Dein starker Partner im Studium: Marburger Bund - Entdecke Deine Vorteile - [Klick hier]
  3. #83
    verfressen & bergsüchtig Avatar von Evil
    Mitglied seit
    31.05.2004
    Ort
    Westfalenpott
    Beiträge
    14.590
    Weil Du immer so darauf herumreitest: die newtonsche Physik ist im atomaren und subatomaren Bereich nicht geeignet, die Realität geeignet abzubilden, die Quantenmechanik allein aber auch nicht. Wenn es die Physiker schon nicht schaffen, Strings, Quanten und Relativität unter einen Hut zu bringen, wie soll das dann ein Philosoph schaffen?
    Die einzige Antwort, die die Wissenschaft derzeit (und wohl auch in absehbarer Zukunft) auf die Frage nach der Existenz Gottes und Vorherbestimmung geben kann: keine Ahnung, aber unwahrscheinlich
    Weil er da ist!
    George Mallory auf die Frage, warum er den Everest besteigen will



    Dein starker Partner im Studium: Marburger Bund - Entdecke Deine Vorteile - [Klick hier]
  4. #84
    Diamanten Mitglied
    Mitglied seit
    10.01.2009
    Beiträge
    2.952
    Ich finde echinococcus stellt wirklich gute Fragen!

    Es stimmt aber nicht, dass Glaubensrichtungen nur auf den Kulturkreis beschränkt sind, es gibt zahlreiche Beispiele von konvertierten, bzw um es zu präzisieren welche Art der konvertierten in meiner Argumentation eine Rolle spielt: jene die wirklich glauben und dafür auch zahlreiche Nachteile im Alltag auf sich nahmen, und darunter auch Gelehrte und schlaue Leute.
    Ja ich habe mich auch gefragt, wie es mir woanders ergangen wäre. Und ich meine dass ich bei entsprechendem Zugang zu Informationen auch da wäre wo ich heute bin; denn ich hab auch das womit ich aufgewachsen bin auszuhebeln versucht und zu ergründen versucht warum es nicht stimmen kann. Eigentlich alle Argumente von echinococcus durchgekaut, dass Gott grausam sein müsste, und unfair, und was ist mit den anderen Religionen, und überhaupt mit den anderen Menschen ohne Zugang zu irgendeiner Information. Die haben ihr Gewissen, und nach dem sollen sie handeln.

    Ich bin zuversichtlich dass ein Gott der gerecht ist, in seinem Urteil sehr wohl berücksichtigen wird, welche Chancen und Möglichkeiten die Menschen hatten, zum Glauben zu finden, und wie versehentlich oder beabsichtigt sie von ihm nichts wissen wollten.
    Ich stelle mir immer vor, es ist wie ein Vater der ein Erbe zu verteilen hat; ich könnte auch nachvollziehen dass er ein Kind dass nichts von ihm wusste, eher entlohnt als eins, dass ihm „blödes Arschloch“ ins Gesicht sagt, und vermutlich am liebsten das Kind, das zeitlebens eine gute Beziehung zu ihm hatte.



    Dein starker Partner im Studium: Marburger Bund - Entdecke Deine Vorteile - [Klick hier]
  5. #85
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    15.12.2018
    Beiträge
    41
    Ich kann verstehen, dass kritisiert wird, wenn die Existenz Gottes dadurch begründet wird, dass es ungeklärte Fragen gibt.

    Dennoch finde ich, gibt es einige Fragen, die mit den jetzigen(?) (ändert sich Logik mit der Zeit?) Gesetzen der Logik und dem aktuellen Stand der Physik so unmöglich zu beantworten sind, dass es eine gewisse göttliche, übernatürliche Bedeutung für mich persönlich hat.

    Die Fragen, die ich mir stelle:

    1. Was existiert "hinter" dem Universum? Nichts kann es nicht sein, denn von der Logik her muss unser Universum doch irgendwo "eingebettet" sein. Wenn man sagt, das Universum dehnt sich aus, worin dehnt es sich aus? Womit kommen die Teilchen, die sich ausdehnen, in Kontakt? Und worin ist dieser übergeordnete Raum wiederum eingebettet? Und worin ist dann dieser Raum eingebettet? Usw... Da gibt es einfach kein Ende, eine Art Unendlichkeit nach oben hin.

    2. Aus welchen Komponenten besteht das kleinste Teilchen? Und woraus bestehen diese Komponenten? Und woraus bestehen die Komponenten von diesen Komponenten? Usw... Auch hier geht es unendlich weiter, nach unten hin...

    3. Auf der Erde hat vieles einen Sinn, z. B. Fortpflanzung, wie bestimmte Reparaturmechanismen existieren um Schäden zu beseitigen usw... Wozu gibt es diesen Überlebenssinn, wenn das gesamte Universum keinen Sinn haben soll? Für mich bedeutet das nicht, dass es dadurch ein Leben nach dem Tod gibt. Es bedeutet einfach nur, dass das Universum nicht grundlos existiert.



    Dein starker Partner im Studium: Marburger Bund - Entdecke Deine Vorteile - [Klick hier]
Seite 17 von 17 ErsteErste ... 71314151617

MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2020