teaser bild
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 11
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    09.12.2019
    Beiträge
    4
    Hallo:
    Ich grüße alle.
    Folgender Sachverhalt:
    Ich bin Opfer von Übergriffen geworden und erlitt mehrfache Traumatisierungen:
    Posttrauamtaische Belastungsstörung
    Depersonalisations- /Derealisationssyndrom
    Dissoziative Sensibilitäts- und Empfindungsstörungen
    Es soll hier gesagt sein, dass ich keine Sozialleistungen oder Krankengeld oder andere Gelder der Sozialleistungen bezogen habe. Ich habe versucht zu arbeiten, verlor die Arbeit aber aufgrund der Erkrankungen sofort und fand die nächste Arbeit und dann das Gleiche.
    So etwas wie Krankschreibung oder Sozialleistungen kannte ich nicht.
    Mit dem Verdienst von ein Paar Wochen oder Tagen Arbeit mietete ich die nächste Wohnung, in der dann wieder die Miete nicht zahlen konnte. Das ist ein Schicksal. Kürzen wir ab.

    So. allerdings habe ich keine Berufserfahrung mit 49 Jahren, das Studium wurde 2006 abgebrochen.
    Ich habe keine Familie, keine Kinder.
    Und ich fühle mich sehr stark dazu geneigt, das Studium wieder aufzunehmen und es absolvieren.
    Gesundheitlich fühle ich mich WIEDER sehr gut, wie auch der Nickname verrät.
    Ich dachte, anstelle jetzt zu versuchen, in verschiedenen Unternehmen Erfahrung zu sammeln, wäre es besser, das eigene Studium abzuschließen.
    Was meint das großartige Forum?
    Danke.
    Sven

    P.S.: Bitte die Diagnosen Depersonalisations- /Derealisationssyndrom
    Dissoziative Sensibilitäts- und Empfindungsstörungen richtig deuten.



  2. #2
    Endgegner besiegt Avatar von WackenDoc
    Registriert seit
    24.01.2009
    Semester:
    Bauschamane
    Beiträge
    14.480
    Wir sprechen vom Medizinstudium?
    This above all: to thine own self be true,
    And it must follow, as the night the day,
    Thou canst not then be false to any man.
    Hamlet, Act I, Scene 3



  3. #3
    Summsummsumm Avatar von Feuerblick
    Registriert seit
    12.09.2002
    Ort
    Let the bad times roll!
    Beiträge
    30.757
    Welches Studium wurde abgebrochen? In welchem Beruf möchtest du perspektivisch irgendwann arbeiten? Was sagen deine Therapeuten dazu?
    Das großartige Forum hat keine Kristallkugel. Du solltest dich selbst fragen, ob XX Jahre Studium und XX Jahre Weiterbildung im Alter von bereits 49 Jahren noch irgendwie zu einer sinnvollen Berufsausübung führen können. Insbesondere auch, weil es ja angesichts der bestehenden Diagnosen nicht unwahrscheinlich ist, dass es zu Verzögerungen oder längeren Ausfällen kommt - auch wenn momentan alles okay zu sein scheint.
    Erinnerung für alle "echten" Ärzte: Schamanen benötigen einen zweiwöchigen Kurs mit abschließender Prüfung - nicht nur einen Wochenendkurs! Bitte endlich mal merken!

    „Sage nicht alles, was du weißt, aber wisse immer, was du sagst.“ (Matthias Claudius)



  4. #4
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    09.12.2019
    Beiträge
    4
    Es geht um Medizin , Human!
    Bitte beachten, dass es hier nicht um Beginnen geht, sondern um WIEDERAUFNAHME.



  5. #5
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    09.12.2019
    Beiträge
    4
    Zitat Zitat von Feuerblick Beitrag anzeigen
    Welches Studium wurde abgebrochen? In welchem Beruf möchtest du perspektivisch irgendwann arbeiten? Was sagen deine Therapeuten dazu?
    Das großartige Forum hat keine Kristallkugel. Du solltest dich selbst fragen, ob XX Jahre Studium und XX Jahre Weiterbildung im Alter von bereits 49 Jahren noch irgendwie zu einer sinnvollen Berufsausübung führen können. Insbesondere auch, weil es ja angesichts der bestehenden Diagnosen nicht unwahrscheinlich ist, dass es zu Verzögerungen oder längeren Ausfällen kommt - auch wenn momentan alles okay zu sein scheint.
    Therapeuten hmm, das Umfeld rät dazu.
    Mit dem 2. Teil deiner Antwort bin ich nicht einverstanden.



Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2019