teaser bild
Seite 1 von 13 1234511 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 63
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    10.10.2013
    Beiträge
    305

    - Anzeige -

    Interesse an einer Werbeanzeige hier?
    mehr Infos unter www.medi-a-center.de

    Verschiedene Medien berichten heute über dieses Thema:

    https://www.welt.de/newsticker/news1...i-Prozent.html

    Wie sieht es bei euch bzw. bei Ärzten aus? Bei dem Klinikkonzern für den ich tätig bin waren es 2019 2,1% und 2020 werden es 1(!) pralles Prozentchen sein. Wenn man Statistiken bemüht ist der Lohnanstieg in unserer Berufsgruppe seit Jahren unterdurchschnittlich:

    https://de.statista.com/statistik/da...n-deutschland/

    Woran liegt's?



    Dein starker Partner im Studium: Marburger Bund - Entdecke Deine Vorteile - [Klick hier]
  2. #2
    head & shoulders Avatar von tarumo
    Mitglied seit
    06.01.2007
    Ort
    Covfefe
    Beiträge
    1.122
    Zitat Zitat von arbeiter79 Beitrag anzeigen
    Woran liegt's?
    -teils uninformierte Avertebraten, die sich zudem noch gegeneinander ausspielen lassen, siehe auch die Diskussion zur Landarztquote
    -eine "Gewerkschaft", die ungeniert mit der Gegenseite paktiert und auch sonst keine Gelegenheit ausläßt, die Einkommen zu drücken, vom AiP in den 1980ern angefangen bis zum aktiven Eintreten GEGEN verschärfte Zuzugs-Regelungen für Nicht-EU-Ärzte 2019...sinngemäß gilt das auch für die KVen
    -absolutes politisches Desinteresse (wenn nicht sogar offene Feindseligkeit), ist halt keine Schlüsselbrache, bzw. ist ja im DRG-System eine Rendite fast nur durch Einsparung am Personal zu realisieren (Ärzte und Pflege gleichermaßen)
    -und last but non least ein schneeballartig organisiertes und dysfunktionales GKV-System, in dem mehr Verwalter als Ärzte Ressourcen fressen und die Patienten zur unbegrenzten, kostenlosen Inanspruchnahme ermuntert werden. Bei gedeckelten Kosten ist klar, wer die Zeche dafür zahlt. Alleine mit den Kosten für völlig sachfremde "Berufseinsteiger-Bewerbertrainings" ließen sich sicher mehrere Landarztpraxen finanzieren. Hinzu kommt der wiederholte Griff der Politik in die Sozialkassen, von der Wiedervereinigung bis zur Migrationskrise, weil sich da die Milliarden so schön verschleiern lassen.

    Und jetzt hole ich Popcorn
    "An allem Unfug, der geschieht, sind nicht nur diejenigen schuld, die ihn begehen, sondern auch die, die ihn nicht verhindern"
    Erich Kästner, "Das fliegende Klassenzimmer"



    Dein starker Partner im Studium: Marburger Bund - Entdecke Deine Vorteile - [Klick hier]
  3. #3
    verfressen & bergsüchtig Avatar von Evil
    Mitglied seit
    31.05.2004
    Ort
    Westfalenpott
    Beiträge
    14.583
    Wie üblich bei tarumo etwas übertrieben (und deswegen der Sache nicht unbedingt dienlich), grundsätzlich hat er aber Recht.
    Weil er da ist!
    George Mallory auf die Frage, warum er den Everest besteigen will



    Dein starker Partner im Studium: Marburger Bund - Entdecke Deine Vorteile - [Klick hier]
  4. #4
    Flacharzt
    Mitglied seit
    20.04.2003
    Semester:
    jenseits von gut und böse
    Beiträge
    2.694
    Etwas Flexibilität bei der Stellensuche vorausgesetzt muss man sich als fähiger FA in Zeiten des Ärztemangels nicht mit Tariflöhnen abspeisen lassen. Es gibt immer Verhandlungsspielraum.



    Dein starker Partner im Studium: Marburger Bund - Entdecke Deine Vorteile - [Klick hier]
  5. #5
    head & shoulders Avatar von tarumo
    Mitglied seit
    06.01.2007
    Ort
    Covfefe
    Beiträge
    1.122
    Zitat Zitat von milz Beitrag anzeigen
    Etwas Flexibilität bei der Stellensuche vorausgesetzt muss man sich als fähiger FA in Zeiten des Ärztemangels nicht mit Tariflöhnen abspeisen lassen. Es gibt immer Verhandlungsspielraum.
    Ganz genau. Das heißt im Umkehrschluss, daß die Tariflöhne schlicht unter Marktwert verhandelt sind, was man in Zeiten des Ärztemangels auch erst mal schaffen muß. Womit wir dann wieder bei Punkt 2 meines Postings wären.

    Da es hier auch nicht darum geht, wie sich andere Branchen so schlagen (die beste Regierung aller Zeiten, spätestens die nächste, arbeitet ja auch gerade dran, daß die Automobilbilindustrie demnächst auch nur noch mit Plus 1 % ins Rennen geht):

    BAT AOK: 2018 plus 3%, 2019 plus 2,9% , 2020 wird man sehen... ( jeweils bei 13 oder sogar 14 Monatsgehältern). Wenn sich erst mal 120.000 SoFas an den eingezahlten Beiträgen solcherart gütlich getan haben, ist doch klar, daß man Ende für die Pflege und den ärztlichen Dienst nur noch Brosamen abfallen...
    Geändert von tarumo (11.12.2019 um 17:51 Uhr)
    "An allem Unfug, der geschieht, sind nicht nur diejenigen schuld, die ihn begehen, sondern auch die, die ihn nicht verhindern"
    Erich Kästner, "Das fliegende Klassenzimmer"



    Dein starker Partner im Studium: Marburger Bund - Entdecke Deine Vorteile - [Klick hier]
Seite 1 von 13 1234511 ... LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2020