teaser bild
Ergebnis 1 bis 3 von 3
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    15.09.2019
    Beiträge
    4

    - Anzeige -

    Interesse an einer Werbeanzeige hier?
    mehr Infos unter www.medi-a-center.de

    Hallo liebe Community,

    ich habe bereits über die Suchfunktion nach dem Thema gesucht, bin aber nicht auf all zu viele Infos gestoßen.
    Von den 90 Tagen fehlen mir noch 30 Tage Pflegepraktikum, und mich reizt die Idee sehr, dieses im Ausland zu absolvieren. Nur ist es natürlich wichtiger, dass dieses auch beim zuständigen LPA anerkannt wird. Ich weiß bereits, dass es auf jeden Fall die Möglichkeit gibt, Pflegepraktika im Ausland zu machen, nur weiß ich noch nicht, wie man an sowas ran kommt. Gibt es spezielle Organisationen, an die man sich wenden kann? Hat hier schon mal jemand ein Pflegepraktikum gemacht und kann von seinen Erfahrungen berichten?

    Danke im Voraus und Beste Grüße,
    Appletree36



    MEDIsteps - Verringert Bürokratie deiner ärztlichen Weiterbildung - [Klick hier]
  2. #2
    Registrierter Benutzer Avatar von Humani9019
    Mitglied seit
    15.03.2017
    Semester:
    3
    Beiträge
    187
    Zitat Zitat von Appletree36 Beitrag anzeigen
    Hallo liebe Community,

    ich habe bereits über die Suchfunktion nach dem Thema gesucht, bin aber nicht auf all zu viele Infos gestoßen.
    Von den 90 Tagen fehlen mir noch 30 Tage Pflegepraktikum, und mich reizt die Idee sehr, dieses im Ausland zu absolvieren. Nur ist es natürlich wichtiger, dass dieses auch beim zuständigen LPA anerkannt wird. Ich weiß bereits, dass es auf jeden Fall die Möglichkeit gibt, Pflegepraktika im Ausland zu machen, nur weiß ich noch nicht, wie man an sowas ran kommt. Gibt es spezielle Organisationen, an die man sich wenden kann? Hat hier schon mal jemand ein Pflegepraktikum gemacht und kann von seinen Erfahrungen berichten?

    Danke im Voraus und Beste Grüße,
    Appletree36

    Hallo,

    ich habe ein Pflegepraktikum auf einer herzchirurgischen Kinder-Intensivstation in Ecuador, Guayaquil gemacht. Ich fand´s super und kann ein Auslandspraktikum nur empfehlen.

    Organisation: alles selbst organisiert. X-Kliniken angeschrieben und nachgefragt. Keine Unterstützung von irgendjemanden bekommen.
    Ausreichend Sprachkenntnisse sollten schon vorhanden sein. Ich spreche sehr gut Spanisch - selbst das hat aber kaum gereicht.

    Anerkennung: in meinem Fall LPA NRW - wurde problemlos anerkannt. Ich hatte aber ein Extra-Blatt mit meinen Aufgaben dem Schreiben beigelegt.

    Erfahrungen: einmalig. Ich kann es wie gesagt nur empfehlen - dort galt ich als Student und nicht als billige "Putzkraft" wie hier in Deutschland. Von allen 3 Praktika war das, das beste. Ich durfte weitaus mehr Aufgaben machen als ich hier je machen dürfte.

    Tipp/Anmerkung: Im Ausland gelten andere Regeln. Du solltest Dich auf jeden Fall durchsetzen können und Interesse zeigen. Etwas Landeskunde wäre auch nicht schlecht.

    Viel Glück bei deiner Bewerbung.



    MEDIsteps - Verringert Bürokratie deiner ärztlichen Weiterbildung - [Klick hier]
  3. #3
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    26.04.2018
    Beiträge
    184
    Ich hab letzten Sommer 2 Monate im Ausland gemacht, auch in Ecuador ich hab auch alles selber organisiert. Anerkennung beim LPA müsste klappen (hab mit denen vorher geschrieben und die Bedingungen für die Anerkennung geklärt, es gibt ein paar Rahmenbedingungen die das Krankenhaus erfüllen muss und man braucht zusätzlich zur normalen Bescheinigung eine Tätigkeitsbeschreibung).
    Ich fand das Praktikum super und kann's auf jeden Fall weiterempfehlen!
    Wenn du weitere Fragen hast, schreib mir gern ne PN



    MEDIsteps - Verringert Bürokratie deiner ärztlichen Weiterbildung - [Klick hier]

MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2020