teaser bild
Seite 1 von 15 1234511 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 74
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    31.01.2020
    Beiträge
    24

    - Anzeige -

    Interesse an einer Werbeanzeige hier?
    mehr Infos unter www.medi-a-center.de

    Hallo,

    ich habe meine Probezeit die 6 Monaten in der innere schon hinter mir. Ich bin nun frisch Schwanger ganz am Anfang noch und ich traue mich irgendwie nicht wirklich in der Klinik die anderen aä zufragen diesbezüglich.
    Wie geh ich am besten mit der Situation um. Darf man während der SS arbeiten? Wäre ich in der Radio oder Anä werde es wohl nicht gehen zur Arbeit zugehen wegen Gefahren Rö/ Narkose.
    Wie ist das in den anderen Fachrichtungen? Ich will schon gerne während meiner SS weiter hin arbeiten gehen bis 6MONATEN vielleicht. Kann ich das tun? Weil wenn das nämlich in der innere nicht gehen würde, wechsele ich zur Päd/ KJP oder in der psychiatrie.
    Wer stellt und wann besteht eine SS verbot? Ich frage weil ich nicht aus Deutschland komme und viele Dinge kenne ich nicht.



    Viku - Wissen to go! - Lernen wo und wann immer du willst - [Jetzt reinschauen - klick hier]
  2. #2
    Endgegner besiegt Avatar von WackenDoc
    Mitglied seit
    24.01.2009
    Semester:
    Bauschamane
    Beiträge
    15.353
    Maßgeblich ist das Mutterschutzgesetz und offenbar ist dein Arbeitgeber seinen gesetzlich geregelten Aufgaben nicht nachgekommen. Er hätte dir nämlich schon bei der Einstellung die Gefährdungsbeurteilung für Schwangere und Stillende bekannt geben müssen (zumidnest dich über wesentliche Punkte unterrichten).
    Viele Tätigkeiten im Gesundheitswesen gelten als "unverantwortbar". Schau mal auf der Homepage der Gewerbeaufsicht deines Bundeslandes.

    Wenn eine unverantwortbare Gefährdung festgestellt wurde, besteht die Möglichkeit der Umgestaltung der Arbeitsbedingungen, Befreiung von bestimmten Tätigkeiten, Umsetzung auf einen anderen Arbeitsplatz oder es muss ein Beschäftigungsverbot ausgesprochen werden. Dafür ist der ARBEITGEBER zuständig.

    Pädiatrie verbietet sich in der Regel aufgrund der Infektionsgefahr. Hängt aber vom Alter der Kinder und deinem Immunstatus ab.
    Psychiatrie verbietet sich in der Regel aufgrund der Gefahr, die vom Patientenklientel ausgeht.
    Radiologie aufgrund der Strahlenbelastung (müsste man aber im Einzelfall klären, bestimmte Tätigkeiten gehen).
    Innere geht mit Einschränkungen, Anästhesie auch.
    This above all: to thine own self be true,
    And it must follow, as the night the day,
    Thou canst not then be false to any man.
    Hamlet, Act I, Scene 3



    Viku - Wissen to go! - Lernen wo und wann immer du willst - [Jetzt reinschauen - klick hier]
  3. #3
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    31.01.2020
    Beiträge
    24
    Ernsthaft? Wieso habe ich die ganze Zeit gedacht, dass in der Pädiatrie und psych unproblematisch wäre.

    Wir haben leider keinen Chef nur leitender Oberarzt wird demnächst aber einen geben.

    Danke für den Hinweis. Ich lese die mir gleich durch!



    Viku - Wissen to go! - Lernen wo und wann immer du willst - [Jetzt reinschauen - klick hier]
  4. #4
    Endgegner besiegt Avatar von WackenDoc
    Mitglied seit
    24.01.2009
    Semester:
    Bauschamane
    Beiträge
    15.353
    Irgendeinen Chef müsst ihr ja haben. Und verantwortlich ist der, der dein Arbeitgeber ist.
    This above all: to thine own self be true,
    And it must follow, as the night the day,
    Thou canst not then be false to any man.
    Hamlet, Act I, Scene 3



    Viku - Wissen to go! - Lernen wo und wann immer du willst - [Jetzt reinschauen - klick hier]
  5. #5
    Diamanten Mitglied
    Mitglied seit
    17.03.2006
    Beiträge
    1.594
    Zitat Zitat von Moni Ka Beitrag anzeigen
    Wäre ich in der Radio oder Anä werde es wohl nicht gehen zur Arbeit zugehen wegen Gefahren Rö/ Narkose.
    So ein Schmarrn.

    Radio geht, wenn auch nicht alles. Bei einer interventionellen Angioplastie dabeizustehen ist logischerweise Schmarrn, aber wieso solltest du nicht am PC sitzen dürfen und CTs/MRTs/Röntgen befunden?
    Anästhesie geht, wenn auch nicht alles. Wieso solltest du nicht die Prämedikationsambulanz (beliebteste Tätigkeit ever) machen können für elektive Eingriffe? Und ich hab auch schon Schwangere im OP gesehen die halt TIVAs gemacht haben. Keine Gasnarkose.

    Und in der Inneren sind halt so Sachen wie Notaufnahme schwierig bis nicht erlaubt und Nachtdienste nicht erlaubt. Ansonsten gibt es Möglichkeiten. Schwangerschaft ist ja keine Krankheit. Schwangerschaft ist ein Zustand bei dem man mehr Schutz bekommt.



    Viku - Wissen to go! - Lernen wo und wann immer du willst - [Jetzt reinschauen - klick hier]
Seite 1 von 15 1234511 ... LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2020