teaser bild
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 13
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    19.08.2018
    Beiträge
    13

    - Anzeige -

    Interesse an einer Werbeanzeige hier?
    mehr Infos unter www.medi-a-center.de

    Hallo allerseits,

    ich befinde mich zurzeit im 1. Semester des Medizinstudiums. Leider habe ich das Studium am Anfang etwas unterschätzt. Nachdem ich das 1. Testat noch bestehen konnte, lief es weniger gut im 2. und 3. Testat (Rumpfwand; Bauchsitus, Retrositus). Ich fiel zeitweise thematisch sehr weit zurück. Dennoch konnte ich in den letzten Wochen kräftig aufholen, weshalb ich es geschafft hab das 4. Testat (Beckensitus, Genitalien, untere Extremität), das so wie ich gehört hab als das bis jetzt schwerste gelten soll, beim 2. Versuch zu bestehen. Das Problem ist jedoch, dass ich wahrscheinlich nicht wie für das 4. Testat die Möglichkeit haben werde an der Leiche zu üben, da sonst alle aus meiner Seminargruppe bereits alle Testate bestanden haben. Ganz allein in den Präp-Saal zu gehen, fände ich nicht wirklich optimal. Nun zu meiner Frage: Denkt ihr es ist möglich Testate zu bestehen, wenn man nur mit dem Prometheus u. eventuell dem Rohen lernt ohne sich vorher an einer echten Leiche zu orientieren? Zur Not würde ich mich auch wirklich perfekt auf die Testate vorbereiten, da ich 1,5 Monate Zeit habe.

    Würde mich sehr über eure Einschätzung freuen.



    Dein starker Partner im Studium: Marburger Bund - Entdecke Deine Vorteile - [Klick hier]
  2. #2
    wieder an Bord :-) Avatar von Muriel
    Mitglied seit
    04.04.2003
    Ort
    Oche -> Kölle
    Beiträge
    28.633
    Ich habe nicht ein einziges Mal freiwillig außerhalb der Pflichtzeiten den Präpsaal betreten und dennoch bestanden. Sobotta sei Dank.



    Dein starker Partner im Studium: Marburger Bund - Entdecke Deine Vorteile - [Klick hier]
  3. #3
    Diamanten Mitglied
    Mitglied seit
    27.10.2012
    Ort
    ...
    Beiträge
    1.228
    Zitat Zitat von nugohs201 Beitrag anzeigen
    Ganz allein in den Präp-Saal zu gehen, fände ich nicht wirklich optimal.
    Was geileres gibt es in der Anatomie doch gar nicht. Geh hin und schau dir an, was du alles identifizieren kannst und was nicht. Bei den Prüfern an meiner Universität war Zielstrebigkeit und Sicherheit beim Zeigen mit ein Kriterium zum Bestehen.
    "This sentence contains ten words, eighteen syllables, and sixty-four letters."
    - Wolfram|Alpha



    Dein starker Partner im Studium: Marburger Bund - Entdecke Deine Vorteile - [Klick hier]
  4. #4
    Falsch abgebogen...
    Mitglied seit
    27.04.2012
    Ort
    Kruppstahl und Beton
    Semester:
    durch.
    Beiträge
    3.703
    Zitat Zitat von Muriel Beitrag anzeigen
    Ich habe nicht ein einziges Mal freiwillig außerhalb der Pflichtzeiten den Präpsaal betreten und dennoch bestanden. Sobotta sei Dank.
    Kann ich so unterschreiben, hab den Präpsaal auch nur zu den Pflichtterminen betreten.



    Dein starker Partner im Studium: Marburger Bund - Entdecke Deine Vorteile - [Klick hier]
  5. #5
    Endgegner besiegt Avatar von WackenDoc
    Mitglied seit
    24.01.2009
    Semester:
    Bauschamane
    Beiträge
    14.826
    Wenn du schon weisst, an welcher Leiche du geprüft wirst, macht es sinn, deren besonderheiten zu kennen. Die sind ja nicht immer lege artis präpariert. Manchmal sind Strukturen aus versehen weggeschnitten worden, es gibt Besonderheiten etc.
    This above all: to thine own self be true,
    And it must follow, as the night the day,
    Thou canst not then be false to any man.
    Hamlet, Act I, Scene 3



    Dein starker Partner im Studium: Marburger Bund - Entdecke Deine Vorteile - [Klick hier]
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2020