teaser bild
Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 15 von 22
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #11
    Magilltubenbenutzerin Avatar von Moorhühnchen
    Mitglied seit
    11.01.2006
    Ort
    Südufer
    Semester:
    Fachhühnchen
    Beiträge
    9.764

    - Anzeige -

    Interesse an einer Werbeanzeige hier?
    mehr Infos unter www.medi-a-center.de

    Bei mir im Haus haben die gynäkologischen OÄ mit Kreißsaal und knapp 1500 Geburten/Jahr eine Rufbereitschaft, vermutlich mit der Vorgabe innerhalb von 10 Minuten im Haus zu sein!
    Die meisten können diese Zeit sogar einhalten, aber eine OA-Kollegin wohnt wesentlich weiter weg und bleibt daher nachts im Haus. Leider hat sie aber keinen Bereitschaftsdienst durchgesetzt, sondern wird zu Rufdienstkonditionen bezahlt und arbeitet in der Regel auch am Folgetag weiter. Meiner Meinung nach würden bei der Arbeitsbelastung nachts auch alle näher wohnenden Kollegen von der Einführung eines BD profitieren.

    Ist nicht mein Bier, das zu ändern.
    Aber sollte die Geschäftsführung auf die Idee kommen, einen zusätzlichen Rufdienst Anästhesie für den KRS einzuführen, wird sie auf wesentlich mehr Widerstand treffen, da meine eigenen Kollegen alle weiter weg wohnen und teils erst nach 45min bis zu 1h im Haus sein können (je nach Verkehrslage).
    Don't be afraid of work - fight it!!





    MEDIsteps - Verringert Bürokratie deiner ärztlichen Weiterbildung - [Klick hier]
  2. #12
    Dunkelkammerforscher Avatar von freak1
    Mitglied seit
    02.10.2010
    Semester:
    WBA
    Beiträge
    975
    Wenn das Gewerbeaufsichtsamt das spitzkriegt und kontrolliert gibt's unter Garantie richtig Streß. Gerade Notsectios sind kaum mit einer richtigen Rufbereitschaft zu vereinbaren.



    MEDIsteps - Verringert Bürokratie deiner ärztlichen Weiterbildung - [Klick hier]
  3. #13
    Magilltubenbenutzerin Avatar von Moorhühnchen
    Mitglied seit
    11.01.2006
    Ort
    Südufer
    Semester:
    Fachhühnchen
    Beiträge
    9.764
    Zitat Zitat von freak1 Beitrag anzeigen
    Wenn das Gewerbeaufsichtsamt das spitzkriegt und kontrolliert gibt's unter Garantie richtig Streß. Gerade Notsectios sind kaum mit einer richtigen Rufbereitschaft zu vereinbaren.
    Richtig. Ich gehe immer gern auf Konfrontation, aber da es (noch) nicht um meine eigene Abteilung geht, werde ich da nix unternehmen.
    Don't be afraid of work - fight it!!





    MEDIsteps - Verringert Bürokratie deiner ärztlichen Weiterbildung - [Klick hier]
  4. #14
    Diamanten Mitglied Avatar von Gersig
    Mitglied seit
    02.04.2003
    Ort
    Heiðabýr
    Semester:
    Ohne Alles
    Beiträge
    8.610
    Zitat Zitat von freak1 Beitrag anzeigen
    Wenn das Gewerbeaufsichtsamt das spitzkriegt und kontrolliert gibt's unter Garantie richtig Streß. Gerade Notsectios sind kaum mit einer richtigen Rufbereitschaft zu vereinbaren.
    Die Kolleginnen und Kollegen, die die kurze Zeit nicht einhalten können, bleiben in diesen Fällen eigentlich immer im Haus. Da achten die Chefs schon drauf. Wenn die vors Arbeitsgericht ziehen würden, dann würden sie in den meisten Fällen individuell Recht bekommen. Macht aber keiner. Die meisten OÄ haben eine AT-Vergütung und lassen sich dieses "Entgegenkommen" bezahlen. Und fahren damit finanziell (fast immer) besser als die Kolleginnen und Kollegen, die tariflich entlohnt werden, sich aber die Arbeitszeiten so aufschreiben wie geleistet.



    MEDIsteps - Verringert Bürokratie deiner ärztlichen Weiterbildung - [Klick hier]
  5. #15
    Platin Mitglied
    Mitglied seit
    17.07.2005
    Ort
    Balkonien
    Beiträge
    640
    Soll nicht das Kind nach 10 Minuten da sein statt des Operateurs!?



    MEDIsteps - Verringert Bürokratie deiner ärztlichen Weiterbildung - [Klick hier]
Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2020