teaser bild
Seite 104 von 577 ErsteErste ... 45494100101102103104105106107108114154204 ... LetzteLetzte
Ergebnis 516 bis 520 von 2885
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #516
    Randale und Hurra!
    Mitglied seit
    27.04.2012
    Ort
    Kruppstahl und Beton
    Semester:
    durch.
    Beiträge
    3.866

    - Anzeige -

    Interesse an einer Werbeanzeige hier?
    mehr Infos unter www.medi-a-center.de

    Interessant. Wir hatten vor kurzem einige CTs aus China gesehen, die sich vom Befund her recht deutlich von anderen Pneumonien unterschieden haben. Hab jetzt kurz die italienischen Bilder überflogen, die sehen jetzt gar nicht mehr so „typisch“ aus....

    Edit: man sieht es aber z.B. in Caso 16 oder 19 ganz gut: randständige Infiltrate, relativ gut abgegrenzt und über die ganze Lunge verteilt.
    Wahrscheinlich sind das eher die frühen Befunde.
    Geändert von nie (11.03.2020 um 02:58 Uhr)



    Viku - Wissen to go! - Lernen wo und wann immer du willst - [Jetzt reinschauen - klick hier]
  2. #517
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    14.04.2019
    Beiträge
    189
    Ich hab das auch sehr deutlich als Satire aufgefasst.
    Zitat Zitat von GelbeKlamotten Beitrag anzeigen
    Da macht mal einer einen Spaß, der ein bisschen gegen die political correctness verstößt und schon wird die moralkeule geschwungen. Bist du im richtigen Leben auch so empfindlich?



    Viku - Wissen to go! - Lernen wo und wann immer du willst - [Jetzt reinschauen - klick hier]
  3. #518
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    14.04.2019
    Beiträge
    189
    Während derzeit im Fokus steht, die Ausbreitung von SARS-CoV-2 zu verlangsamen, ziehen manche Experten eine „Vorwärtsstrategie“ in Betracht. Ökonom Reiner Eichenberger erklärte in einem Interview mit „20 Minuten Schweiz“, dass sich gesunde Erwachsene Bürger dazu gezielt anstecken könnten: Denn je mehr Leute das Virus gehabt haben, desto weniger kann es sich ausbreiten und Risikopatienten gefährden.
    „Daher wäre es vielleicht richtig, dass die unter 65-Jährigen sich möglichst schnell infizieren, 14 Tage zu Hause bleiben und dann wieder arbeiten, festen und reisen.“
    Im Moment werde alles ausgebremst, um vor allem die Alten und Kranken zu schützen. „Doch das Virus wird die älteren Menschen sowieso erreichen.“ Dann wären jedoch kaum Leute zum Pflegen vorhanden, die sich nicht selbst anstecken würden. „Daher müssen wir überlegen, jetzt Junge vorbeugend und gezielt zu durchseuchen“, meint der Ökonom.
    Die Strategie der Regierungen, das Geschehen hinauszuzögern, sieht er kritisch: „Ich fürchte, dass sie den Nutzen davon über- und die Kosten unterschätzen.“



    Viku - Wissen to go! - Lernen wo und wann immer du willst - [Jetzt reinschauen - klick hier]
  4. #519
    Diamanten Mitglied
    Mitglied seit
    23.05.2012
    Semester:
    Narkosefachzwerg
    Beiträge
    2.514
    Ich glaube die Durchseuchung der Jungen passiert aktuell ohnehin schon. Wenn wir alle screenen würden (insbesondere auch IgM/IgG testen zur Einschätzung bereits abgelaufener Infekte), würden wir vermutlich eine böse Überraschung erleben. Die Dunkelziffer muss bei diesen größtenteils milden Verläufen ja enorm sein.

    Edit: ich hatte den vermeintlich geschmacklosen Beitrag auch klar als satirisch verstanden (die politische Realität dazu ist ja auch mehr als gruselig).



    Viku - Wissen to go! - Lernen wo und wann immer du willst - [Jetzt reinschauen - klick hier]
  5. #520
    wieder an Bord :-) Avatar von Muriel
    Mitglied seit
    04.04.2003
    Ort
    Oche -> Kölle
    Beiträge
    28.980
    Wir haben ja zwei Praxisstandorte, an denen das Personal zu festen Zeiten in der Woche rotiert. Ich habe nun heute mal angeregt, feste Leute einzusetzen (MFAs und Ärzte), um im Falle einer Quarantäne, die ja irgendwie immer wahrscheinlicher wird, zumindest den anderen Standort weiterlaufen lassen zu können. Mal sehen, wie wir uns sinnvoll organisieren.



    Viku - Wissen to go! - Lernen wo und wann immer du willst - [Jetzt reinschauen - klick hier]

MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2020