teaser bild
Seite 4 von 36 ErsteErste 1234567814 ... LetzteLetzte
Ergebnis 16 bis 20 von 180
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #16
    Summsummsumm Avatar von Feuerblick
    Mitglied seit
    12.09.2002
    Ort
    Let the bad times roll!
    Beiträge
    31.527

    - Anzeige -

    Interesse an einer Werbeanzeige hier?
    mehr Infos unter www.medi-a-center.de

    Der MDK kann nicht verlangen, nicht ablehnen, nicht irgendwas verfügen. Er empfiehlt. Nichts sonst. Entschieden wird durch die Kassen. Sei so gut und versteh es!
    Erinnerung für alle "echten" Ärzte: Schamanen benötigen einen zweiwöchigen Kurs mit abschließender Prüfung - nicht nur einen Wochenendkurs! Bitte endlich mal merken!

    „Sage nicht alles, was du weißt, aber wisse immer, was du sagst.“ (Matthias Claudius)



    Sechs Monate beitragsfrei! - Berufsunfähigkeitsschutz mit Family Plus - [Mehr Infos - klick hier]
  2. #17
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    26.01.2009
    Ort
    München
    Beiträge
    388
    Mal tatsächlich back to topic, ich finde nämlich John Silvers Anliegen überhaupt nicht abwegig und mache mir durchaus auch Gedanken wie das in der Realität aussehen wird...

    Ich würde (wenn es nun wirklich so dick kommt wie befürchtet) aus der Elternzeit heraus verpflichtet werden.
    - Müsste ich wohl bei meinem eigenen Arbeitgeber antreten? Die Situation ist ähnlich wie bei dir, John Silver: Unsere ITS ist rein neurologisch und auch rein neurologisch besetzt, Patienten mit ARDS oder anderen internistischen Komplikationen wurden bisher wegverlegt. Wie ist da dann der Behandlungsstandard?
    -- Oder sind die "zusätzlich" rekrutierten Kräfte etwa vorgesehen, die geplanten provisorischen Kliniken in Turnhallen etc zu besetzen? Nicht nur fachfremd, sondern mit unzureichender Ausrüstung in fremder Umgebung mit ebenso wenig eingearbeitetem Team....? (Oder wird das Sache der Bundeswehr sein falls sowas eingerichtet wird?)
    - Ich müsste mein gestilltes Baby bei meinem Mann lassen. Gibt es dafür eine Entschädigung? (Ganz zu schweigen davon dass das finanziell nicht zu entschädigen ist.)
    - Ich müsste auch meinen Mann (dann mit Baby) allein zu Hause lassen, da er zur Hochrisikogruppe für schwere Verläufe gehört. Wo geh ich hin? Hotel? Auf wessen Kosten?
    - Was passiert wenn man sich weigert? Ich bin nicht dazu bereit, meine eigene Familie aufs Spiel zu setzen...

    Mir ist bewusst dass die letzten Fragen eher rhetorischer Natur sind, aber das sind Punkte die mich beschäftigen... und ja, ich bin egoistisch genug, meine eigene Lebensrealität als wichtiger zu empfinden als die zweifellos auch prekäre Lage der genannten Kleinunternehmer.



    Sechs Monate beitragsfrei! - Berufsunfähigkeitsschutz mit Family Plus - [Mehr Infos - klick hier]
  3. #18
    head & shoulders Avatar von tarumo
    Mitglied seit
    06.01.2007
    Ort
    Covfefe
    Beiträge
    1.363
    Zitat Zitat von cicely Beitrag anzeigen
    Mir ist bewusst dass die letzten Fragen eher rhetorischer Natur sind, aber das sind Punkte die mich beschäftigen... und ja, ich bin egoistisch genug, meine eigene Lebensrealität als wichtiger zu empfinden als die zweifellos auch prekäre Lage der genannten Kleinunternehmer.
    Es hängt m.E davon ab, ob es bei der jetzigen Situation bleibt oder ob tatsächlich ein nationaler Notstand ausgerufen wird, dann können wir nämlich alle Regelungen und Gesetze, wie wir kennen, in die Tonne kloppen. Selbst krankmelden geht natürlich immer..

    Zitat Zitat von Feuerblick Beitrag anzeigen
    Der MDK kann nicht verlangen, nicht ablehnen, nicht irgendwas verfügen. Er empfiehlt.
    Der Glaube an das Gute im Menschen ehrt Dich. Du willst aber nicht ernsthaft behaupten, daß eine Institution fortgesetzt und dauerhaft gegen die Interessen ihres einzigen Auftraggebers handeln wird? Seit unserer letzten Diskussion dazu ist das ganze Problem ja auch in die Fachöffentlichkeit getragen worden, aber das hast du sicherlich ja mitbekommen.

    Gerade heute kommen ja auch die Forderungen nach einem "Schutzschirm" für Krankenhäuser auf. Verstehe ich nicht...wegbrechende "Aufträge" können ja nicht der Grund sein, im Gegenteil. Und in einer Marktwirtschaft, die wir angeblich haben, wird normalerweise Mehraufwand vom Auftraggeber getragen.
    Ein "Schutzschirm" macht also nur Sinn, wenn man davon ausgeht, daß der Aufwand wenig oder gar nicht getragen wird und die KK wieder vorhaben, die Rechnung nicht zu bezahlen. Analog zur EHEC-Epidemie.

    Wie gesagt, ich hole den Strang gerne in einem Jahr wieder hoch.

    Zitat Zitat von Feuerblick Beitrag anzeigen
    Entschieden wird durch die Kassen. Sei so gut und versteh es!
    Dann verstehe ich nicht, wieso es den MDK überhaupt braucht, für eine unverbindliche Empfehlung die Entscheidung einfach den Sachbearbeitern überlassen
    Geändert von tarumo (17.03.2020 um 12:47 Uhr)
    "An allem Unfug, der geschieht, sind nicht nur diejenigen schuld, die ihn begehen, sondern auch die, die ihn nicht verhindern"
    Erich Kästner, "Das fliegende Klassenzimmer"



    Sechs Monate beitragsfrei! - Berufsunfähigkeitsschutz mit Family Plus - [Mehr Infos - klick hier]
  4. #19
    Summsummsumm Avatar von Feuerblick
    Mitglied seit
    12.09.2002
    Ort
    Let the bad times roll!
    Beiträge
    31.527
    Weil Sachbearbeiter keine Ärzte sind und in den meisten Fällen von Tuten und Blasen keine Ahnung haben als angelernte Kräfte? Schon mal mit Sachbearbeitern der Krankenkassen auf fachlicher Ebene diskutiert? Nein?
    Ich sage ja nicht, dass Empfehlungen immer missachtet werden, aber die Entscheidung trifft die Kasse und die haben durchaus interne Vorgaben...und wirtschaftliche Interessen.
    Und ja, mein Arbeitgeber ist weniger abhängig von den Kassen als deine Verschwörungstheorie es zulassen würde.
    Aber back to topic, bitte!
    Erinnerung für alle "echten" Ärzte: Schamanen benötigen einen zweiwöchigen Kurs mit abschließender Prüfung - nicht nur einen Wochenendkurs! Bitte endlich mal merken!

    „Sage nicht alles, was du weißt, aber wisse immer, was du sagst.“ (Matthias Claudius)



    Sechs Monate beitragsfrei! - Berufsunfähigkeitsschutz mit Family Plus - [Mehr Infos - klick hier]
  5. #20
    PalimPalim! Avatar von epeline
    Mitglied seit
    16.02.2009
    Ort
    Krabbelgruppe
    Semester:
    Keine mehr
    Beiträge
    7.875
    Cicely,
    Mich beschäftigt ja derzeit das gleiche. Ich denke, die Verpflichtung muss sich nicht auf die vorderste Front beschränken es gibt ja auch noch normale Patienten oder hotlines etc....



    Sechs Monate beitragsfrei! - Berufsunfähigkeitsschutz mit Family Plus - [Mehr Infos - klick hier]
Seite 4 von 36 ErsteErste 1234567814 ... LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2020