teaser bild
Seite 5 von 5 ErsteErste 12345
Ergebnis 21 bis 25 von 25
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #21
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    08.10.2019
    Beiträge
    32

    - Anzeige -

    Interesse an einer Werbeanzeige hier?
    mehr Infos unter www.medi-a-center.de

    Zitat Zitat von Unregistriert Beitrag anzeigen
    Ich fand die Frage auch sehr uneindeutig. vergrößerte LK heißt ja nicht gleich, dass sie tumorbefallen sind... denke auch, dass die Frage anfechtbar ist...
    Wer nimmt sich der Sache an!?
    Bin leider gerad etwas indisponiert! Würde bitten, dass wir das
    nochmal auf Anfechtbarkeit überprüfen wg.anamnestischer Ungenauigkeit und in dasdoc aufnehmen. Einige Angabe zur Lokalisation des Tumors wären sicher hilfreich gewesen..laut amboss ist primäres therapieziel die resektion je nach lokalisation neodjuvant odef primär. Sorry leute von allen anamnesen war das wohl die schludrigst gestellte der ganzen klausurtage. Aus proktologischer sicht gibt es sowohl Gründe für A od. D was mich stutzig gemacht hat waren die kardiologischen aspekte. Ist der befund jetzt ein ausschlusskriterium für eine OP. DER PATIENT soll laut fallbeschreibung doch noch recht fit sein. Je nachdem wären antworten a und d dann beide nicht ganz richtig und die frage ist so nicht zu beantworten.
    Geändert von ykr111 (20.04.2020 um 23:44 Uhr)



    Viku - Wissen to go! - Lernen wo und wann immer du willst - [Jetzt reinschauen - klick hier]
  2. #22
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    08.10.2019
    Beiträge
    32
    Zitat Zitat von BETO Beitrag anzeigen
    "Rektumkarzinome im oberen Drittel ohne Risikokonstellation
    für ein Lokal-rezidiv sollen primär operiert und adjuvant analog
    zu Kolonkarzinomen behandelt werden."

    "In folgenden Ausnahmefällen kann bei Patienten mit
    Rektumkarzinom im UICC-Stadium II/III eine primäre Resektion
    erfolgen:
    • cT1/2-Tumore im unteren und mittleren Drittel mit
    bildgebend fraglichen Lymphknotenbefall
    • cT3a/b-Tumore im mittleren Drittel mit in der MRT nur
    limitierter Infiltration ins perirektale Fettgewebe (cT3a:
    <1 mm, cT3b: 1-5 mm) und ohne bildgebenden
    Verdacht auf Lymphknotenmetastasen oder extramuraler Gefäßinvasion (EMVI-) bei adäquater
    Qualitätssicherung der MRT-Diagnostik und der TMEChirurgie."

    "In den UICC-Stadien II und III (cT3/4 und/oder cN+) soll bei
    Tumoren des unteren und mittleren Rektumdrittels eine
    neoadjuvante Radiochemotherapie oder Kurzzeit-Radiotherapie
    erfolgen."
    AWMF-Leitlinie.

    Da kann morgen mal jemand dem IMPP schreiben, denn das ist nicht eindeutig.
    Ist alles auch Evidenzgrad 1b.

    https://www.awmf.org/uploads/tx_szle...RK_2019-01.pdf
    BITTE, Wer nimmt sich der Sache an!?
    Bin leider gerad etwas indisponiert! Würde bitten, dass wir das
    nochmal auf Anfechtbarkeit überprüfen wg.anamnestischer Ungenauigkeit und in dasdoc aufnehmen. Einige Angabe zur Lokalisation des Tumors wären sicher hilfreich gewesen..laut amboss ist primäres therapieziel die resektion je nach lokalisation neodjuvant oder primär. Aus proktologischer sicht gibt es sowohl Gründe für A oder D Was mich stutzig gemacht hat waren die kardiologischen aspekte. Ist der befund jetzt ein ausschlusskriterium für eine OP? Der Patient soll doch noch recht fit sein, trotz einer geringen hämodynamischen wirksamkeit bei grenzwertiger Hypertrophie und vorbekannter Mitralklappenstenose.
    Geändert von ykr111 (20.04.2020 um 23:51 Uhr)



    Viku - Wissen to go! - Lernen wo und wann immer du willst - [Jetzt reinschauen - klick hier]
  3. #23
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    08.10.2019
    Beiträge
    32
    Zitat Zitat von BETO Beitrag anzeigen
    "Rektumkarzinome im oberen Drittel ohne Risikokonstellation
    für ein Lokal-rezidiv sollen primär operiert und adjuvant analog
    zu Kolonkarzinomen behandelt werden."

    "In folgenden Ausnahmefällen kann bei Patienten mit
    Rektumkarzinom im UICC-Stadium II/III eine primäre Resektion
    erfolgen:
    • cT1/2-Tumore im unteren und mittleren Drittel mit
    bildgebend fraglichen Lymphknotenbefall
    • cT3a/b-Tumore im mittleren Drittel mit in der MRT nur
    limitierter Infiltration ins perirektale Fettgewebe (cT3a:
    <1 mm, cT3b: 1-5 mm) und ohne bildgebenden
    Verdacht auf Lymphknotenmetastasen oder extramuraler Gefäßinvasion (EMVI-) bei adäquater
    Qualitätssicherung der MRT-Diagnostik und der TMEChirurgie."

    "In den UICC-Stadien II und III (cT3/4 und/oder cN+) soll bei
    Tumoren des unteren und mittleren Rektumdrittels eine
    neoadjuvante Radiochemotherapie oder Kurzzeit-Radiotherapie
    erfolgen."
    AWMF-Leitlinie.

    Da kann morgen mal jemand dem IMPP schreiben, denn das ist nicht eindeutig.
    Ist alles auch Evidenzgrad 1b.

    https://www.awmf.org/uploads/tx_szle...RK_2019-01.pdf
    Wie steht es um frage gruppe B 82 zum rektumkarzinom? welches Stadium ist das jetzt ohne zu beurteilbaren lymphknotenbefall? Sollte sich die medilearndozenten antwort mit der richtigen lösung des impp decken halte ich eine anfechtung für angemessen! Das stadium könnte eben noch TII zugeordnet werden und da ist primär OP angesagt. Die Anfechtung sollte den primär darauf hinauslaufen dass sowohl Antwort A als Antwort D als richtige Lösungen anerkannt werden. Es ist meines Ermessens Stadium II steht anteriore Rektumwand als synonyme für anteriores rektumksrzinom? Dann wäre es oberes drittel. Und Antwort A wäre dann definitiv auch richtig



    Viku - Wissen to go! - Lernen wo und wann immer du willst - [Jetzt reinschauen - klick hier]
  4. #24
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    17.04.2015
    Beiträge
    6
    Nach dem google drive Word Dokument aus facebook hat die Frage noch keiner eingereicht. Es haben hier doch Leute recherchiert, könnt ihr nicht vielleicht die Frage kommentieren?



    Viku - Wissen to go! - Lernen wo und wann immer du willst - [Jetzt reinschauen - klick hier]
  5. #25
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    14.03.2020
    Beiträge
    66
    Im Dokument befindet sich der Kommentar übrigens auf S.84! Wir brauchen vlt noch paar gute Quellen



    Viku - Wissen to go! - Lernen wo und wann immer du willst - [Jetzt reinschauen - klick hier]
Seite 5 von 5 ErsteErste 12345

MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2020