teaser bild
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 14
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    06.03.2019
    Beiträge
    36

    - Anzeige -

    Interesse an einer Werbeanzeige hier?
    mehr Infos unter www.medi-a-center.de

    Weiß jemand wie so eine FA in der Schweiz in der Plastischen im Vgl. zu Deutschland abläuft?

    2.1.1 Die reglementarische Weiterbildung dauert 6 Jahre. Sie gliedert sich wie folgt:
    • 2 bis 3 Jahre allgemeine Chirurgie
    • 2 bis 4 Jahre Plastische, Rekonstruktive und Ästhetische Chirurgie
    • 3 Monate Anästhesiologie oder chirurgische Intensivmedizin (kann an die allgemeine Chirurgie oder an die Optionen angerechnet werden)
    • Bis maximal 2 Jahre Optionen



    Kann man diese 2 Jahre Allgemeinchirurgie wie den Common Trunk in Deutschland direkt auf der Station für Plastische machen?
    Wie ist das mit den A und B Spitälern? Muss man insgesamt 3 Jahre in A und 3 Jahre in B Spitälern machen? Geht es auch wenn man 3 Jahre durchgehend jeweils im selben A- und B-Spital macht?



    Viku - Wissen to go! - Lernen wo und wann immer du willst - [Jetzt reinschauen - klick hier]
  2. #2
    Diamanten Mitglied Avatar von Matzexc1
    Mitglied seit
    27.09.2006
    Ort
    Von Filoviren,Protonen und Schwerionen Teil 4.Die Arbeit wartet
    Semester:
    Fertig
    Beiträge
    2.424
    Sofern du nicht bereits extrem gute Kontakte hast würde ich mir nicht allzuviele Hoffnungen machen. In der Schweiz laufen chirurgische A Stellen sehr stark über Vitamin B. In Orthopädie und Plastik ist es offenbar besonders schlimm, kenne bei Ortho Assistenzärzte die anfang 40 sind.

    A Spitäler haben die Bereichtigung bis maximal 3 Jahre, mit 2 A Stellen(viel Spass dabei das zu bekommen) könnte das klappen. Das heisst aber noch nicht das du die erforderlichen OP-Zahlen hast, nach meinem Kenntnisstand brauchst du mindestens 2 Jahre A Stelle, mehr operieren kann man offenbar an B Häusern.

    Du müsstest wahrscheinlich in einem B Haus auf der Chirurgie anfangen und dann sehr viel Zeit investieren dich bei plastisch-chirurgischen Kliniken bekannt zu machen
    Geduld ist eine Tugend.
    Aber warum dauert alles immer so lange?

    Und als alle Hoffnung verloren war,kam ein Licht von oben und eine Stimme sprach:
    "Fürchte dich nicht, denn es könnte schlimmer sein"
    Und siehe da es kam schlimmer.



    Viku - Wissen to go! - Lernen wo und wann immer du willst - [Jetzt reinschauen - klick hier]
  3. #3
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    14.04.2015
    Semester:
    4. WBJ - PCH + HCH
    Beiträge
    175
    nur mal ganz neutral zu den chancen dort unterzukommen:
    es gibt in der ganzen schweiz 8 a-spitäler. davon abzuziehen sind noch die, die ggf. in einem sprachraum sind, der zu deinen sprachkenntnissen nicht passt.
    insgesamt verfügbar sind dort 40 assistenzarztstellen (+7 in b-spitälern). nur mal zum vergleich, in deutschland hat die bg in ludwigshafen gefühlt fast so viele assistenzartstellen...
    davon muss zunächst eine frei werden und dann muss dort auch noch jemand auf die idee kommen dich für die stelle auszuwählen und nicht einen der diversen anderen, die dort schon in den warteschleifen stecken.
    mein punkt ist: du wirst entweder wirklich viel geduld oder sehr viel vitamin-b brauchen.
    als assistent in der pch kann ich dir nur sagen...hier in deutschland ist es leichter reinzukommen.



    Viku - Wissen to go! - Lernen wo und wann immer du willst - [Jetzt reinschauen - klick hier]
  4. #4
    BAföG-Schmarotzer Avatar von CrashStudios
    Mitglied seit
    09.05.2014
    Beiträge
    63
    Die Wahrscheinlichkeit im Lotto zu gewinnen ist höher als in der Schweiz als Nicht-Schweizer eine Assi-Stelle in der PCH zu bekommen.



    Viku - Wissen to go! - Lernen wo und wann immer du willst - [Jetzt reinschauen - klick hier]
  5. #5
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    06.03.2019
    Beiträge
    36
    ok das war mal eine reality check haha.
    was würdet ihr mit mittelmäßigen noten, keinen connections, keinen famulaturen etc in der PCH machen, wenn ihr eine AA Stelle in der PCH wollt?
    Sei es in Deutschland oder im Ausland. Gibt es ein Land in Europa in dem man die FA machen und in DE vollständig anerkennen lassen könnte? Gibts da vielleicht bekannte Länder in die Leute aus DE auswandern für eine FA? Vllt. innerhalb der EU.



    Viku - Wissen to go! - Lernen wo und wann immer du willst - [Jetzt reinschauen - klick hier]
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2020