teaser bild
Seite 2 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 6 bis 10 von 23
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #6
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    02.11.2012
    Beiträge
    3

    - Anzeige -

    Interesse an einer Werbeanzeige hier?
    mehr Infos unter www.medi-a-center.de

    Hatte Anästhesie als erste Famulatur und kann das aus folgenden Gründen weiterempfehlen:

    - Viele praktische Tätigkeiten sowohl was Gefäßzugänge angeht als auch Beatmung und Atemwegsmanagement, Zugänge legen ist ja bekanntermaßen eine gefragte Fähigkeit im weiteren Studiumsverlauf und auch eine solide Maskenbeatmung wird spätestens bei der ersten Reanimation sehr nützlich.
    - Enger Bezug zur Physiologie und zur Pharmakologie - man kann das vorhandene Wissen live anwenden
    - In den meisten Kliniken gute Betreuung (1:1 im OP und viel Zeit zum Erklären während des laufenden Eingriffs)
    - Guter Einblick in viele verschiedene chirurgische Fachgebiete je nach Spektrum des Hauses
    - Je nach Klinik Möglichkeit zum Mitfahren auf dem NEF, empfand ich als Highlight
    - Oft stellt die Anästhesie das innerklinische Notfallteam, ebenfalls spannend, auch schon früh im Studium

    Allerdings sind die Plätze eben wegen der guten Betreuung meist limitiert und daher in beliebten Kliniken schnell weg, musste damals auf meine Zweitwahl ausweichen, weil die Erstwahl über ein Jahr vorher ausgebucht war.
    ZNA hatte ich als zweite Famulatur einige Semester später, da war man schon eher selbstständig alleine bei den Patienten unterwegs und konnte den Patienten dann am Ende dem Arzt vorstellen.
    Gerade in der Inneren hat man einfach mehr davon, wenn man selbst weiß, welche Untersuchungen der Patient jetzt braucht, auf eine Verdachtsdiagnose kommt und auch einfach einen genügenden Überblick durch das klinische Studium hat (gleiches gilt für die Hausarztfamulatur). Oft stellen sich die Patienten in der internistischen Notaufnahme ja mit mehr als einem Problem vor.

    In der unfallchirurgischen Notaufnahme sind viele Tätigkeiten praktischer orientiert, daher geht das m.E. auch schon früher im Studium.

    Viel Glück bei der Suche!



    Blutdruckmessen ist boso. - Gesundheit ist Vertrauenssache. - [Klick hier]
  2. #7
    Diamanten Mitglied
    Mitglied seit
    31.01.2010
    Ort
    Elite ohne soziale Fähigkeiten
    Semester:
    Kopfloses Huhn
    Beiträge
    3.739
    Also letztendlich ist es nicht so wichtig . Was du noch bedenken solltest, ist dass du in PJ sowieso Innere und Chirurgie (meistens viszeral und unfall) machen musst. Da lohnt es sich mMn wenig, da zu famulieren.
    Anästhesie ist auf jedem Fall gute Wahl. Für Allgemeinmedizin vielleicht etwas zu früh... Neuro (insbesondere Neuro ^.^) und Pädiatrie sind auf jedem Fall coole Fächer. Um möglichst viel mitzunehmen, sollte man sich vorher gut einlesen, dann macht es auch weniger aus, dass man das Fach noch nicht hatte.
    Ansonsten jede kleinere Fach wie z.B Urologie oder Gyn kann für die erste Famulatur cool sein.



    Blutdruckmessen ist boso. - Gesundheit ist Vertrauenssache. - [Klick hier]
  3. #8
    Registrierter Benutzer Avatar von Rettungshase
    Mitglied seit
    12.10.2010
    Beiträge
    1.524
    Ich hatte meine erste Famulatur in der Radiologie, was ich wärmstens empfehlen kann.
    Anästhesie kann man prinzipiell auch früh machen... man hat dann halt oft nicht wirklich einen Plan von der Komplexität des Fachs, sondern hört nach Nadel und Tubus auf, über Narkosen nachzudenken. Durch den guten Betreuungsschlüssel kann man hier aber noch einiges rausholen. Durch einen hohen Zeitdruck im OP ist es allerdings mitunter nicht so, dass man beliebig lange Nadeln legen üben kann.
    Pädiatrie hatte ich irgendwann so in der Mitte der Klinik gemacht. Das ist aber definitiv empfehlenswerter, nachdem es im Studium behandelt worden ist.
    Ansonsten fand ich persönlich die Notaufnahme ätzend, weil die durch den hohen Workload überhaupt keine Zeit hatten, irgendetwas zu erklären.
    Was ich mir sparen würde, ist ein Fach, das mit im PJ sowieso abbilden möchte, es sei denn, man will jetzt unbedingt wissen, wie Allgemeinchirurgie an einem winzigen Haus ist.
    I can't fix stupid but I can sedate it.



    Blutdruckmessen ist boso. - Gesundheit ist Vertrauenssache. - [Klick hier]
  4. #9
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    14.12.2015
    Ort
    Ulm
    Semester:
    8
    Beiträge
    34
    Ich habe meine erste Famulatur in einer Sonographie- Ambulanz (also Innere/Radiologie) gemacht und kann das nur empfehlen.

    Nach dem 7. Semester habe ich Anästhesie gemacht. Das ist für den Anfang bestimmt auch super, vor Allem aus den von alfred_wabi genannten Gründen. Ich wäre froh gewesen, wenn ich von Physiologie noch mehr gewusst hätte. Außerdem kann man auch echt viel praktisch machen und hat durch die verschiedenen OP-Sääle der Abteilungen auch einen gewissen Einblick in andere Fächer.



    Blutdruckmessen ist boso. - Gesundheit ist Vertrauenssache. - [Klick hier]
  5. #10
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    23.02.2015
    Beiträge
    52
    Kann dir ebenfalls die Anästhesie als erste Famulatur empfehlen. In der Regel hast du dort eine 1:1 Betreuung, daher viel Zeit für Fragen. Je nach Anleiter darfst du teilweise echt viel machen, ich habe zum Ende meiner Famulatur unter Aufsicht beim einen oder anderen Patienten von Einleitung bis Ausleitung alles selbst gemacht ( meine Güte war ich danach k.o....selber machen ist halt doch nochmal was anderes als zuschauen) und du lernst einfach viele "handwerkliche Basics" wie Flexülen legen, BGAs durchführen etc. etc.

    Ich würde Anästhesie auf jeden Fall wieder als erste Famulatur machen.



    Blutdruckmessen ist boso. - Gesundheit ist Vertrauenssache. - [Klick hier]
Seite 2 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2020