teaser bild
Seite 2 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 6 bis 10 von 21
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #6
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    01.03.2011
    Beiträge
    331

    - Anzeige -

    Interesse an einer Werbeanzeige hier?
    mehr Infos unter www.medi-a-center.de

    - Anzeige -

    Interesse an einer Werbeanzeige hier?
    mehr Infos unter www.medi-a-center.de

    Ich habe eine fast gleich gelagerte Situation.. Auch Frist bis nächsten Dienstag, mein Wunsch-Austrittstermin ist aber der 31.08. Ich werde deswegen fristgerecht zu Ende Juni kündigen und dann im Nachhinein das Angebot eines Auflösungsvertrags erst zum 31.08. machen. Dann ist man nicht auf Kulanz angewiesen, die Klinik wird mich jedoch sicher so lange wie möglich behalten wollen und auf das Angebot eingehen.



    Stark für Ärzte - Stark für Euch. - Der Hartmannbund - [Klick hier]
  2. #7
    Ldr DptoObviousResearch
    Mitglied seit
    26.07.2006
    Ort
    mit drei Buchstaben
    Semester:
    ca. 25.000
    Beiträge
    1.819
    Die Kündigungsfrist determiniert nicht den Termin. Du kannst unter Einhaltung der Frist der 6 Wochen zum Quartalsende zum 30.06. kündigen und gibst als Kündigungstermin den 31.08. an.
    Wichtigste Regel der Seepiraterie: Keine grauen Schiffe entern.

    "Die übersteigerte Erwartungshaltung ist bei vielen Menschen leider das Einzige, was sie aufs Kreuz legt."



    Stark für Ärzte - Stark für Euch. - Der Hartmannbund - [Klick hier]
  3. #8
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    01.03.2011
    Beiträge
    331
    Nee, das stimmt nicht. Ordentlich (!) kündigen kann man dann wirklich nur zum Quartalsende. Für alles andere braucht man den Aufhebungsvertrag.



    Stark für Ärzte - Stark für Euch. - Der Hartmannbund - [Klick hier]
  4. #9
    Ldr DptoObviousResearch
    Mitglied seit
    26.07.2006
    Ort
    mit drei Buchstaben
    Semester:
    ca. 25.000
    Beiträge
    1.819
    Zitat Zitat von ErfK/§622 Rn 13
    Dem Kündigenden steht es frei, freiwillig eine längere als die gesetzliche Kündigungsfrist einzuhalten, doch kommt auch dann [...] als Kündigungstermin lediglich ausschließlich ein Monatsletzter in Betracht (BGA NZA 2008, 476).
    Worauf stützt Du deine Weisheit?
    Wichtigste Regel der Seepiraterie: Keine grauen Schiffe entern.

    "Die übersteigerte Erwartungshaltung ist bei vielen Menschen leider das Einzige, was sie aufs Kreuz legt."



    Stark für Ärzte - Stark für Euch. - Der Hartmannbund - [Klick hier]
  5. #10
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    01.03.2011
    Beiträge
    331
    Dein Zitat lässt sich nicht ergooglen, ist also schwer nachzuvollziehen ;) Bezieht sich das vielleicht nur auf die gesetzliche Kündigungsfrist? Mit Tarifvertrag hat man keine gesetzliche Kündigungsfrist.
    Ich stütze meine Weisheit auf Recherchen, die ich zu meinem "Problem" angestellt habe, z.B. https://www.frag-einen-anwalt.de/Kue...--f180681.html

    Jedenfalls sind wir uns ja einig, dass man auf jeden Fall dann schon zum 30.06. kündigen sollte. Glaube aber immernoch, dass der Arbeitgeber auf den Termin zum 31.08. nicht eingehen MUSS (aber welche Kliniken haben schon nicht gerne so viel Vorlaufzeit wie möglich..)



    Stark für Ärzte - Stark für Euch. - Der Hartmannbund - [Klick hier]
Seite 2 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2020