teaser bild
Seite 14 von 33 ErsteErste ... 410111213141516171824 ... LetzteLetzte
Ergebnis 66 bis 70 von 165
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #66
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    10.10.2013
    Beiträge
    390

    - Anzeige -

    Interesse an einer Werbeanzeige hier?
    mehr Infos unter www.medi-a-center.de

    Zitat Zitat von GelbeKlamotten Beitrag anzeigen
    Ist denn bei euch das Masketragen für Ärzte freiwillig? Ich dachte das wäre überall Pflicht. Von daher hat das Masketragen im Krankenhaus nichts mit innerster Überzeugung zu tun, sondern schlichtweg mit äußerem Zwang.

    Ansonsten finde ich es aber auch problematisch, dass die Bevölkerung hier so sehr in 2 Lager gespalten ist. Die richtigen VTler wie Dr. Bundy, die zu blöd sind, über das was sie lesen nachzudenken und jede hohle Verschwörungstheorie ungefiltert nachplappern und die „Regierungstreuen“, die alle Maßnahmen für alternativenlos und richtig halten.

    Wenn man mal vorsichtig eine Zwischenposition einzunehmen versucht und beispielsweise seine Meinung kundtut, dass der Lockdown zwar verständlich, im Nachhinein aber eher zu restriktiv war, hacken beide Seiten auf einen ein.
    Also bei uns muss man wann immer man Patientenkontakt hat eine Maske tragen, also in Patientenzimmern, bei der Aufnahme, in der RTS oder auf der Station. Auf Fluren, bei der Besprechung oder im Arztzimmer muss man es nicht, da es zur Zeit extrem wenige Patienten gibt macht das die meiste Zeit des Tages aus. Besucher müssen grundsätzlich Masken tragen.

    Ganz ehrlich, soll jeder tragen was er will. Jemand z.B. der immer schon extrem Vorsichtig war, z.B. Krankenhauskeime ernst genommen hat, nicht in MRSA Zimmer fröhlich rein und rausspaziert ist, da wundert es einen nicht wenn der jetzt auch alle Register zieht. Von den Kollegen die ich kenne waren das aber die wenigsten.
    Wie schnell sich aber "Meinungen" und Einstellungen ändern finde ich erschreckend, man kennt auf einmal Leute mit denen man Jahre zusammen gearbeitet hat nicht mehr. Da wird etwas ganz groß aufgezogen und umgehend wird ohne abzuwägen mit der Masse spaziert, und das wird nicht nur beim Masken tragen sondern auch in den Gesprächen untereinander deutlich.

    Zwischenpositionen finde ich gut, ich versuche auch mir wenn möglich immer meine eigene Meinung zu bilden und lande dann oft irgendwo zwischen den Stühlen. Generell ist Corona nur ein weiteres Thema das unsere Gesellschaft spaltet. Das gab es auch schon bei der Flüchtlingsthematik und genauso beim Klimawandel. Da scheint es immer nur ein dafür oder dagegen zu geben Zwischentöne sind nicht erwünscht.



    Sechs Monate beitragsfrei! - Berufsunfähigkeitsschutz mit Family Plus - [Mehr Infos - klick hier]
  2. #67
    Dunkelkammerforscher Avatar von freak1
    Mitglied seit
    02.10.2010
    Semester:
    WBA
    Beiträge
    1.350
    Meine PUTS haben auch fett geprinted. Und wenn der richtige Crash kommt werden sie printen, dass Dagobert arm gegen mich ist :>



    Sechs Monate beitragsfrei! - Berufsunfähigkeitsschutz mit Family Plus - [Mehr Infos - klick hier]
  3. #68
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    27.10.2019
    Beiträge
    92
    Zitat Zitat von GelbeKlamotten Beitrag anzeigen
    Ach ja, ist euch eigentlich schon mal aufgefallen, dass so ziemlich alle dieser superschlauen Verschwörungstheoretiker Männer sind? Ob das wohl eher etwas mit dem oft bei vielen Männern sehr ausgeprägten Geltungsdrang zu tun hat als mit tatsächlichen Überzeugungen?

    Es wäre ihnen zu wünschen, denn ansonsten bleibt nur schiere Dummheit als mögliche Erklärung.
    Männer sind eher disagreeable als Frauen und tanzen aus der Reihe. Das ist auch gut so. Es gibt leider eine gesellschaftliche Tendenz alles Maskuline zu pathologisieren. Ohne Julian Assange hätten wir nie von wikileaks erfahren. Diese weibliche Art Alles abzunicken geht mir gegen den Strich. Ich frag mich auch warum das Coronalabor komischerweise in Wuhan liegt. Aber glaubt halt weiter an die Story, dass ein Chinese ne Fledermaus gefressen hat. Cui bono?
    Geändert von cartablanca (18.05.2020 um 15:50 Uhr)



    Sechs Monate beitragsfrei! - Berufsunfähigkeitsschutz mit Family Plus - [Mehr Infos - klick hier]
  4. #69
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    10.10.2013
    Beiträge
    390
    In Berlin gibt es mittlerweile 8 "Corona Suizide". Gegenüber 180 Coronatoten ist das jetzt gar keine so geringe Anzahl.


    https://www.focus.de/gesundheit/news..._11988295.html



    Sechs Monate beitragsfrei! - Berufsunfähigkeitsschutz mit Family Plus - [Mehr Infos - klick hier]
  5. #70
    Diamanten Mitglied
    Mitglied seit
    15.05.2011
    Ort
    München
    Semester:
    3. WBJ
    Beiträge
    5.176
    Zitat Zitat von arbeiter79 Beitrag anzeigen
    In Berlin gibt es mittlerweile 8 "Corona Suizide". Gegenüber 180 Coronatoten ist das jetzt gar keine so geringe Anzahl.


    https://www.focus.de/gesundheit/news..._11988295.html
    Sind die dann "an" oder "mit" dem Virus gestorben?



    Sechs Monate beitragsfrei! - Berufsunfähigkeitsschutz mit Family Plus - [Mehr Infos - klick hier]

MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2020