teaser bild
Seite 5 von 12 ErsteErste 123456789 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 25 von 56
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #21
    Diamanten Mitglied
    Mitglied seit
    06.11.2009
    Ort
    Mülheim an der Schnur
    Semester:
    FÄ für Neurologie/5. WBJ Psychiatrie
    Beiträge
    1.852

    - Anzeige -

    Interesse an einer Werbeanzeige hier?
    mehr Infos unter www.medi-a-center.de

    Zitat Zitat von GelbeKlamotten Beitrag anzeigen
    Und generell würde ich nie mit jemandem (Oral-)Sex haben, nur um daraus einen Vorteil zu ziehen. Wenn dann habe ich mit jemandem Sex, weil ich das möchte UND ziehe ZUSÄTZLICH noch einen weiteren Nutzen daraus. Aber wie gesagt nur außerhalb der Arbeit. Das unterscheidet eine kluge Frau, die ihre Reize einzusetzen weiß von einer Prostituierten (ohne damit Prostituierte in irgendeiner Weise schlecht machen zu wollen).
    Das zweite ist nur Prostitution auf anderer Ebene und ja, ich finde es menschlich ziemlich erbärmlich, mit welcher Einstellung Du Männer (egal ob im privaten oder kollegialen Umfeld) augenscheinlich ausnutzt (und das hast Du leider unweigerlich in anderen Threads bereits kund getan).

    Menschen, die um eines "zusätzlichen Nutzens" Willen Beziehungen führen, sind für mich ziemlich bindungsgestört und daher kein Vorbild für einen Anfänger bzgl. sozialer Kompetenz unter Kollegen.

    Ist Dir eigentlich bewusst, dass "Gelbe Klamotten" im Mittelalter Erkennungszeichen für Prostituierte waren?



    Viku - Wissen to go! - Lernen wo und wann immer du willst - [Jetzt reinschauen - klick hier]
  2. #22
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    14.07.2012
    Semester:
    Studium: Check. Casting Couch: Check. Status: Exploited Assistenzärztin
    Beiträge
    488
    Zitat Zitat von Reflex Beitrag anzeigen
    Das zweite ist nur Prostitution auf anderer Ebene und ja, ich finde es menschlich ziemlich erbärmlich, mit welcher Einstellung Du Männer (egal ob im privaten oder kollegialen Umfeld) augenscheinlich ausnutzt (und das hast Du leider unweigerlich in anderen Threads bereits kund getan).

    Menschen, die um eines "zusätzlichen Nutzens" Willen Beziehungen führen, sind für mich ziemlich bindungsgestört und daher kein Vorbild für einen Anfänger bzgl. sozialer Kompetenz unter Kollegen.

    Ist Dir eigentlich bewusst, dass "Gelbe Klamotten" im Mittelalter Erkennungszeichen für Prostituierte waren?
    Das mit dem Erkennungszeichen im Mittelalter ist tatsächlich Zufall, das wusste ich nicht. Offenbar habe ich mich noch nicht so ausführlich mit Prostitution beschäftigt wie einige andere hier der name hat eine andere vorgeschichte, die hier jetzt nicht hingehört.

    Ihr seid nicht die ersten, die denken sie könnten mich mit dem Wort „Prostituierte“ beleidigen und ihr eigenes Ego so aufpolieren.

    Menschen, die denken sie müssten ihre eigenen Moralvorstellungen allen anderen aufdrücken gibt es leider schon immer. Wir diskutieren hier nicht über Fakten, sondern über Meinungen. Da sollten einige vielleicht mal überlegen, ob sie sich nicht etwas im Ton vergreifen.

    Ich habe mich noch nie prostituiert. Aber auch wenn ihr das gerne hättet: der begriff „prostituierte“ ist für mich keine beleidigung. Prostitution gibt es aus verschiedensten gründen. Teils aus der Not heraus, teils leider auch aus Zwang und teils einfach weil es sehr lukrativ ist. Nichts davon rechtfertigt, auf diese Personen herabzuschauen wie es hier offensichtlich einige tun.

    Wie dem auch sei, ich denke auch dass wir zum eigentlichen thema zurückkommen sollten. Ich halte mich hier jetzt raus. Ich denke vielleicht konnte ich ja schon den ein oder anderen nützlichen Gedanken für die Kollegin säen.



    Viku - Wissen to go! - Lernen wo und wann immer du willst - [Jetzt reinschauen - klick hier]
  3. #23
    BAföG-Schmarotzer Avatar von CrashStudios
    Mitglied seit
    09.05.2014
    Beiträge
    50
    Was ist daran jetzt so schlimm was GelbeKlamotten vorschlägt? Während des Studiums gab es haufenweise Studentinnen die sich an ihre Tutoren rangemacht haben um potentielle Vorzüge zu bekommen. Wäre meine Pathologieprofessorin nicht schon +60 dann hätte ich auch mein Glück als Mann versucht um ne bessere Note zu bekommen. Leider blieb mir nur das lernen übrig.



    Viku - Wissen to go! - Lernen wo und wann immer du willst - [Jetzt reinschauen - klick hier]
  4. #24
    Diamanten Mitglied
    Mitglied seit
    12.12.2004
    Ort
    Berlin
    Semester:
    3. WBJ
    Beiträge
    5.059
    Weils Unsinn ist. Ich fühle mich da als männlicher Kollege schon auf den Schlips getreten. Als wäre es mir wichtig ob eine neue Kollegin, vor allem jemand direkt vom Studium, einen Freund hat oder nicht und als ob es meine Hilfebereitschaft beeinflussen würde. Jeder hat mal angefangen und ich unterstützte eine neue Kollegin / einen neuen Kollegen genauso gut mit oder ohne Beziehung. Hier kamen sicher viele hilfreiche Tipps aber der gehörte eher ans Ende der Liste.
    Doubt kills more dreams than failure ever will.



    Viku - Wissen to go! - Lernen wo und wann immer du willst - [Jetzt reinschauen - klick hier]
  5. #25
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    19.05.2020
    Beiträge
    2
    Vielen Dank für die Antworten! Hoffentlich klappt alles wie erhofft Man hat halt Angst und will gleichzeitig nichts falsch machen.



    Viku - Wissen to go! - Lernen wo und wann immer du willst - [Jetzt reinschauen - klick hier]
Seite 5 von 12 ErsteErste 123456789 ... LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2020