teaser bild
Seite 1 von 7 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 31
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #1
    Registrierter Benutzer Avatar von papillon92
    Mitglied seit
    01.07.2013
    Semester:
    4
    Beiträge
    134

    - Anzeige -

    Interesse an einer Werbeanzeige hier?
    mehr Infos unter www.medi-a-center.de

    Hallo zusammen!

    Ich wollte mich mal erkundigen, wie ihr euch in der momentanen Situation organisiert.
    Bei uns steht am 10.7. noch eine große Klausur in Physio an, die Veranstaltungen dazu laufen momentan alle online, die Praktika entfallen (stattdessen gibt es mehr oder weniger gute YT-Videos...).
    Da ich im Laufe der Vorklinik bisher zwar alles relativ gut bestanden habe, aber gerade in Biochemie hauptsächlich durch Kreuzen und weniger durch Verstehen, habe ich mich entschlossen, schon parallel zu Physio mit der Physikumsvorbereitung anzufangen.
    Dazu habe ich mir den 50-Tage Lernplan von Amboss vorgenommen, jede Woche 2-4 Lerntage, dazwischen Physio, die Woche vor der Physioklausur dann aber nur Physio, und nach der Klausur dann noch die verbliebenen ca 30 Lerntage (wir haben 38 Tage nach der Klausur bis zum Physikum).

    Das mache ich nun seit 2 Wochen so und merke jetzt schon, dass ich damit nicht hinterher komme. Da wir noch eine Baustelle am Haus haben, grätscht mir das öfter rein. Mein Partner studiert mit mir im selben Semester udn muss im Juli noch eine zusätzliche Prüfung nachholen, weshalb ich ihm da auch gerne etwas den Rücken freihalten will.

    Die Organisation von Physio ist ein weiteres Problem. Manche Dozenten laden für ein Thema zig Dateien und Aufgaben hoch und laden noch Dateien nach, so dass es je nach Woche nicht wirklich übersichtlich und gut machbar ist.

    Ich bekomme langsam echt Angst vorm Physikum, auch weil wir noch nicht wissen, ob wir vorher nochmal ans Mikroskop oder in den Präpsaal können, es ist alles so ungewiss und unplanbar.


    Wie läuft das an euren Unis, wie organisiert ihr euch?
    Und was ich auch gerne wissen würde: Gibt es bei euch dieses Semester Freiversuche für nicht bestandene Klausuren? Bei uns sollte das kommen, aber das Land hat wohl noch nicht zugestimmt und in der Hinsicht hängen wir nun ziemlich in der Luft, bei vielen geht es bei den Nachprüfungen im Juli um den letzten Versuch.
    Gibt es da an irgendwelchen Unis was verbindliches oder ist das noch nirgendwo geklärt?



    Sechs Monate beitragsfrei! - Berufsunfähigkeitsschutz mit Family Plus - [Mehr Infos - klick hier]
  2. #2
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    17.07.2017
    Ort
    Homburg
    Semester:
    6
    Beiträge
    11
    Hey,
    Während des Semesters neben Physio den Lernplan zu beginnen ist auf jeden Fall keine schlechte Idee: Ich habe hier und da auch in andere Endspurthefte reingeschaut und viele Kommilitonen auch, geschadet hat es nicht.

    Dennoch: Das Lernen für Physio darf nicht zu kurz kommen. Wenn man Physio wirklich gut beherrscht profitiert man im Physikum davon und kann auch im Lernplan die vorgesehen Lerntage ggf. reduzieren zu Gunsten anderer Fächer. Man darf auch nicht vergessen das man die Klausur bestehen muss, wenn man das Physikum im Herbst schreiben will.
    Ich habe in einem anderen Thread gesehen, dass du im Saarland studierst. Was die unterschiedliche Qualität der Unterrichtsmaterialen angeht kann ich sagen, dass man sich auf die Klausur wunderbar vorbereiten kann indem man Endspurt oder Duale Reihe liest und nebenher Altklausuren und auch etwas IMPP kreuzt.

    Daneben würde ich mir jetzt noch keinen Kopf machen was das Mündliche angeht. Das klärt sich mit der Zeit und zuerst steht eh die schriftliche Prüfung an.

    Falls du neben Physio nicht adäquat mit deinem selbst gesteckten Ziel der Physikumsvorbereitung hinterherkommst darfst du nicht vergessen, dass es auch einen 30 Tage Lernplan gibt, mit dem man gut bestehen kann.

    Was die Klausurversuche angeht: Ich habe davon in der Zeitung gelesen, eine offizielle Bestätigung kam noch nicht. Inwiefern die bei einem Zweit- oder Drittversuch greift kann ich dir auch nicht sagen.



    Sechs Monate beitragsfrei! - Berufsunfähigkeitsschutz mit Family Plus - [Mehr Infos - klick hier]
  3. #3
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    15.12.2018
    Beiträge
    69
    Bei uns in Bayern gibt es dieses Semester einen Freiversuch für jedes Fach/jede Prüfung.



    Sechs Monate beitragsfrei! - Berufsunfähigkeitsschutz mit Family Plus - [Mehr Infos - klick hier]
  4. #4
    Registrierter Benutzer Avatar von papillon92
    Mitglied seit
    01.07.2013
    Semester:
    4
    Beiträge
    134
    Zitat Zitat von Ragnar Beitrag anzeigen
    Falls du neben Physio nicht adäquat mit deinem selbst gesteckten Ziel der Physikumsvorbereitung hinterherkommst darfst du nicht vergessen, dass es auch einen 30 Tage Lernplan gibt, mit dem man gut bestehen kann.
    Ich befürchte, mit dem 30-Tage-Plan komm ich nicht hin. War gestern bei Tag 6 des großen Lernplanes und hab nachmittags Chemie mit 35% gekreuzt, das ist sowas von frustrierend. Andererseits wäre es dann wahrscheinlich ne Überlegung wert, die "reine" Chemie eher hinten anzustellen. Den Aufwand, den ich bräuchte um das alles adäquat richtig zu lernen, ist es wahrscheinlich für die 20 Fragen im Physikum nicht wert. Trotzdem frustriert einen so etwas natürlich. Aber 30 Tage sind mir persönlich zu knapp.


    Zitat Zitat von Ragnar Beitrag anzeigen
    Was die unterschiedliche Qualität der Unterrichtsmaterialen angeht kann ich sagen, dass man sich auf die Klausur wunderbar vorbereiten kann indem man Endspurt oder Duale Reihe liest und nebenher Altklausuren und auch etwas IMPP kreuzt.
    Momentan lerne ich mit den Vorlesungsvideos und dem Silbernagl, komme damit ganz gut hin. Zusätzlich kreuze ich IMPP. Ich hab insofern einen kleinen Vorteil, dass ich durch meine Ausbildung uns Berufserfahrung vieles (wenn auch oberflächlich) schon mal gehört hab. Physio macht mir unheimlich Spaß und geht mir im Vergleich zu den anderen Fächern "leichter" in den Kopf. Ein zusätzlicher Vorteil ist sicher, dass wir dieses Jahr keine Testate haben und es wirklich "nur" um die Klausur geht.



    Sechs Monate beitragsfrei! - Berufsunfähigkeitsschutz mit Family Plus - [Mehr Infos - klick hier]
  5. #5
    Diamanten Mitglied
    Mitglied seit
    22.05.2014
    Ort
    im Rheinland
    Semester:
    Medizinstudium over
    Beiträge
    1.272
    Mein Physikum ist jetzt einige Jahre her und eventuell hat sich insgesamt was geändert vom IMPP aus, aber:

    Physik und Chemie sollten ganz hinten stehen. Die anderen Fächer sollten ganz klar die Priorität haben, denn in der Masse sind sie nunmal mehr vertreten. PsychSoz, BC, Anatomie und Physio sind die Fächer mit vielen Fragen und darum auch vielen möglichen Punkten. Für Physik reichten bei uns im Notfall die Formeln zum Rechnen aus um da noch zumindest 60-70% ohne jedes Verständnis zu schaffen.



    Sechs Monate beitragsfrei! - Berufsunfähigkeitsschutz mit Family Plus - [Mehr Infos - klick hier]
Seite 1 von 7 12345 ... LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2020