teaser bild
Seite 4 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte
Ergebnis 16 bis 20 von 29
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #16
    Diamanten Mitglied Avatar von LaCorr
    Mitglied seit
    14.04.2018
    Beiträge
    119

    - Anzeige -

    Interesse an einer Werbeanzeige hier?
    mehr Infos unter www.medi-a-center.de

    Zitat Zitat von Osteosynthese Beitrag anzeigen
    Das ist echt absurd!

    Habe vorhin gehört, dass die Uni Köln sogar einen Freiversuch fürs Physikum bekommt.

    Stimmt das ?!
    Für die jeweiligen Äquivalenzklausuren ja, da stimmt das in der Tat.
    Läuft laut Uni auf „Basis ist die Corona-Epidemie-Hochschulverordnung des Ministeriums für Wissenschaft und Kultur“.

    Quelle: https://portal.uni-koeln.de/coronavi...e-und-lehrende



    Sechs Monate beitragsfrei! - Berufsunfähigkeitsschutz mit Family Plus - [Mehr Infos - klick hier]
  2. #17
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    26.04.2018
    Beiträge
    191
    Zitat Zitat von tup74 Beitrag anzeigen
    Wissen denn die zuständigen Stellen überhaupt von der Möglichkeit der Freiversuche für alle Studiengänge an anderen Unis? Vielleicht kann man damit argumentieren.

    Die "Hochschulautonomie" geht bei uns soweit, dass unsere Famulaturen seit diesem Jahr nun über, unter oder gleich 30 Tage betragen müssen, je nach dem, in welchem Monat man anfängt. Beginnt die Famulatur irgendwann im August, braucht man 31 Tage. Im Februar dann 28/29 Tage. Splitten ist nicht erlaubt.
    LMU? ^^



    Sechs Monate beitragsfrei! - Berufsunfähigkeitsschutz mit Family Plus - [Mehr Infos - klick hier]
  3. #18
    Registrierter Benutzer Avatar von Schlaeppy95
    Mitglied seit
    05.04.2018
    Beiträge
    31
    Wahnsinn, wie doll die Unterschiede zwischen den Ländern doch sind. Bei uns ins Mainz wird sich wohl nichts mehr in der Hinsicht ergeben



    Sechs Monate beitragsfrei! - Berufsunfähigkeitsschutz mit Family Plus - [Mehr Infos - klick hier]
  4. #19
    Registrierter Benutzer Avatar von papillon92
    Mitglied seit
    01.07.2013
    Semester:
    4
    Beiträge
    134
    Finde es auch ziemlich unfair. Bei uns im Saarland war die Begründung, dass die Staatsexamens-Studiengänge in der Regel sowieso einen Versuch mehr haben als andere Studiengänge (3 Versuche, dann Härtefallantrag und finaler 4. Versuch). Da ist es aber auch Quatsch, dass unser „Regelfall“ uns jetzt zum Nachteil gemacht wird. Die ganze Zeit hieß es sogar von den Profs, dass die Freischussregelung kommen wird und wir uns zu allem anmelden sollen (Zitat: „Melden Sie sich zu allem an, Sie haben nichts zu verlieren, Sie können nur gewinnen,“).
    Jetzt sind einige in Prüfungen im Mai zum 3. Mal durchgefallen, und danach hieß es plötzlich, für Medis gibts nun doch keinen Freiversuch, und nun stehen diese Leute vorm Härtefallantrag.

    Das ist doch ein STAATSexamen, kann man da keine bundesweit einheitliche Regelung finden? :-/
    Geändert von papillon92 (24.06.2020 um 08:06 Uhr)



    Sechs Monate beitragsfrei! - Berufsunfähigkeitsschutz mit Family Plus - [Mehr Infos - klick hier]
  5. #20
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    04.03.2015
    Beiträge
    175
    Zitat Zitat von papillon92 Beitrag anzeigen
    Finde es auch ziemlich unfair. Bei uns im Saarland war die Begründung, dass die Staatsexamens-Studiengänge in der Regel sowieso einen Versuch mehr haben als andere Studiengänge (3 Versuche, dann Härtefallantrag und finaler 4. Versuch). Da ist es aber auch Quatsch, dass unser „Regelfall“ uns jetzt zum Nachteil gemacht wird. Die ganze Zeit hieß es sogar von den Profs, dass die Freischussregelung kommen wird und wir uns zu allem anmelden sollen (Zitat: „Melden Sie sich zu allem an, Sie haben nichts zu verlieren, Sie können nur gewinnen,“).
    Jetzt sind einige in Prüfungen im Mai zum 3. Mal durchgefallen, und danach hieß es plötzlich, für Medis gibts nun doch keinen Freiversuch, und nun stehen diese Leute vorm Härtefallantrag.

    Das ist doch ein STAATSexamen, kann man da keine bundesweit einheitliche Regelung finden? :-/
    Klar, versteh mich nicht falsch: das was da abgeht, ist alles andere als fair und wie die Profs reagiert haben, ist auch nicht in Ordnung. Also euch zu ermutigen, euch auf jeden Fall anzumelden und jetzt steht ihr doof da. Da du von Mai geredet hast, geht es sicher um die Nachtestate Anatomie. Der kleine ,,Trost'' hierbei ist, dass wenn man den letzten Versuch dort nicht gepackt hat, wohl die Möglichkeit bekommt, den kompletten Präpkurs nochmal zu wiederholen. Ist nicht geil, aber besser, als exmatrikuliert zu werden. So war die Regelung jedenfalls noch bei uns.
    Und zu der bundeseinheitlichen Regelung bin ich voll bei dir. Aber schau dir an, wie das mit dem M1 und M2 lief. Selbst da konnte man ja keine einheitliche Regelung finden und das ist echt zum kotzen. Ich war selbst in der tollen Situation, im Frühjahr das M1 unter den Bedingungen zu machen und es war die absolute Hölle.
    Zieh dein Ding so gut wie möglich durch. Konzentriere dich gut auf Physio. Und als letzter Tipp: lass das alles drumherum nicht zu sehr an dich ran - das war nämlich mein ganz großer Fehler.



    Sechs Monate beitragsfrei! - Berufsunfähigkeitsschutz mit Family Plus - [Mehr Infos - klick hier]
Seite 4 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2020