teaser bild
Seite 5 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 25 von 28
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #21
    Registrierter Benutzer Avatar von papillon92
    Mitglied seit
    01.07.2013
    Semester:
    4
    Beiträge
    134

    - Anzeige -

    Interesse an einer Werbeanzeige hier?
    mehr Infos unter www.medi-a-center.de

    Zitat Zitat von Guschdel Beitrag anzeigen
    Klar, versteh mich nicht falsch: das was da abgeht, ist alles andere als fair und wie die Profs reagiert haben, ist auch nicht in Ordnung. Also euch zu ermutigen, euch auf jeden Fall anzumelden und jetzt steht ihr doof da. Da du von Mai geredet hast, geht es sicher um die Nachtestate Anatomie. Der kleine ,,Trost'' hierbei ist, dass wenn man den letzten Versuch dort nicht gepackt hat, wohl die Möglichkeit bekommt, den kompletten Präpkurs nochmal zu wiederholen. Ist nicht geil, aber besser, als exmatrikuliert zu werden. So war die Regelung jedenfalls noch bei uns.
    Und zu der bundeseinheitlichen Regelung bin ich voll bei dir. Aber schau dir an, wie das mit dem M1 und M2 lief. Selbst da konnte man ja keine einheitliche Regelung finden und das ist echt zum kotzen. Ich war selbst in der tollen Situation, im Frühjahr das M1 unter den Bedingungen zu machen und es war die absolute Hölle.
    Zieh dein Ding so gut wie möglich durch. Konzentriere dich gut auf Physio. Und als letzter Tipp: lass das alles drumherum nicht zu sehr an dich ran - das war nämlich mein ganz großer Fehler.
    Zur Präpkurs-Wdh.: Das wird dieses Jahr schwierig, da wegen Corona der Kurs anders organisiert wird. Es wird dieses Jahr für die Humanis kein separates Neuro/Kopf-Testat geben (Bekamen die neuen Bremser gestern gesagt). Also fällt diese Möglichkeit für die Leute, bei denen es am Kopf-Testat hing, weg.

    Zum M1: ich stell mir das echt schlimm für die Betroffenen vom Frühjahr vor. Auch frage ich mich, wie das jetzt im Herbst geregelt wird. Wir dürfen zum Physikum, so wie es momentan aussieht, nicht in den Präpsaal. Also Anatomie nur am Modell oder halt Histo. da gibts aber auch das Problem, dass noch nicht klar ist, ob/wie wir vorher nochmal an die Mikroskope dürfen.
    Schriftlich steht noch komplett in den Sternen. Die Physio-Klausur musste jetzt auf 2 Tage aufgeteilt werden, weil es nicht genug Hörsäle gibt, um alle an einem Termin schreiben zu lassen. Wie soll das dann erst beim schriftlichen Physikum laufen?

    Die jetzigen Zweitsemester sind in der Hinsicht richtig am A....
    Die waren nämlich im kompletten Histokurs nicht an der Uni, kennen also den Präparatekasten nicht und sollen wohl deshalb nächstes Jahr im Physikum voraussichtlich am virtuellen Mikroskop geprüft werden. Präpkurs für die fällt wohl auch seeeeeehr abgespeckt aus. Die tun mir echt leid, wenn’s Richtung Physikum liegt....
    Geändert von papillon92 (24.06.2020 um 08:46 Uhr)



    Sechs Monate beitragsfrei! - Berufsunfähigkeitsschutz mit Family Plus - [Mehr Infos - klick hier]
  2. #22
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    04.03.2015
    Beiträge
    175
    Zitat Zitat von papillon92 Beitrag anzeigen
    Zur Präpkurs-Wdh.: Das wird dieses Jahr schwierig, da wegen Corona der Kurs anders organisiert wird. Es wird dieses Jahr für die Humanis kein separates Neuro/Kopf-Testat geben (Bekamen die neuen Bremser gestern gesagt). Also fällt diese Möglichkeit für die Leute, bei denen es am Kopf-Testat hing, weg.

    Zum M1: ich stell mir das echt schlimm für die Betroffenen vom Frühjahr vor. Auch frage ich mich, wie das jetzt im Herbst geregelt wird. Wir dürfen zum Physikum, so wie es momentan aussieht, nicht in den Präpsaal. Also Anatomie nur am Modell oder halt Histo. da gibts aber auch das Problem, dass noch nicht klar ist, ob/wie wir vorher nochmal an die Mikroskope dürfen.
    Schriftlich steht noch komplett in den Sternen. Die Physio-Klausur musste jetzt auf 2 Tage aufgeteilt werden, weil es nicht genug Hörsäle gibt, um alle an einem Termin schreiben zu lassen. Wie soll das dann erst beim schriftlichen Physikum laufen?

    Die jetzigen Zweitsemester sind in der Hinsicht richtig am A....
    Die waren nämlich im kompletten Histokurs nicht an der Uni, kennen also den Präparatekasten nicht und sollen wohl deshalb nächstes Jahr im Physikum voraussichtlich am virtuellen Mikroskop geprüft werden. Präpkurs für die fällt wohl auch seeeeeehr abgespeckt aus. Die tun mir echt leid, wenn’s Richtung Physikum liegt....
    Okay, das mit Neuro ist wirklich blöd. Ich bekomme vieles ja auch nur noch so beiläufig mit, weil ein paar aus meinem Jahrgang immer noch mit Nachprüfungen rumeiern und die jetzt auch langsam richtig Probleme bekommen, weil sie eigentlich jetzt zum Physikum antreten wollten.

    Das mit dem M1 kann ich dir gerne mal in einer PN erklären, wie das bei uns abgelaufen ist. Ich denke, dass es im Herbst genauso sein wird. Aber schon mal so viel: wir durften weder in den Präpsaal, noch in den Mikroskopiersaal zum üben (glaub nur die erste Gruppe konnte noch üben, der Rest nicht)
    Für das Schriftliche würde ich mir keine Gedanken machen. Die Halle ist wirklich so gigantisch riesig, war da selbst überrascht. Und ich weiß von einer Freundin, die jetzt M2 hatte, dass das bei denen ohne Probleme stattfinden konnte.
    Mit der Physio Klausur tut ihr mir eh schon genug leid. Die ist ja so super spät bei euch

    Die Zweitis beneide ich auch Null. Histo ist schon blöd bei denen gelaufen, aber beim Präpkurs wäre das nochmal eine Nummer krasser.



    Sechs Monate beitragsfrei! - Berufsunfähigkeitsschutz mit Family Plus - [Mehr Infos - klick hier]
  3. #23
    Registrierter Benutzer Avatar von papillon92
    Mitglied seit
    01.07.2013
    Semester:
    4
    Beiträge
    134
    Zitat Zitat von Guschdel Beitrag anzeigen
    Okay, das mit Neuro ist wirklich blöd. Ich bekomme vieles ja auch nur noch so beiläufig mit, weil ein paar aus meinem Jahrgang immer noch mit Nachprüfungen rumeiern und die jetzt auch langsam richtig Probleme bekommen, weil sie eigentlich jetzt zum Physikum antreten wollten.

    Das mit dem M1 kann ich dir gerne mal in einer PN erklären, wie das bei uns abgelaufen ist. Ich denke, dass es im Herbst genauso sein wird. Aber schon mal so viel: wir durften weder in den Präpsaal, noch in den Mikroskopiersaal zum üben (glaub nur die erste Gruppe konnte noch üben, der Rest nicht)
    Für das Schriftliche würde ich mir keine Gedanken machen. Die Halle ist wirklich so gigantisch riesig, war da selbst überrascht. Und ich weiß von einer Freundin, die jetzt M2 hatte, dass das bei denen ohne Probleme stattfinden konnte.
    Mit der Physio Klausur tut ihr mir eh schon genug leid. Die ist ja so super spät bei euch

    Die Zweitis beneide ich auch Null. Histo ist schon blöd bei denen gelaufen, aber beim Präpkurs wäre das nochmal eine Nummer krasser.
    Über ne PN wäre ich sehr dankbar, danke dir!



    Sechs Monate beitragsfrei! - Berufsunfähigkeitsschutz mit Family Plus - [Mehr Infos - klick hier]
  4. #24
    Diamanten Mitglied
    Mitglied seit
    22.05.2014
    Ort
    im Rheinland
    Semester:
    M3 bestanden, freie Zeit genießen
    Beiträge
    1.259
    Ja, es ist blöd. Und ja, als jemand, der gute Freunde im M2 F20 hatte und selbst das hin-und-her mit dem M3 F20 hatte, kann ich das alles nachvollziehen.

    Aber du machst dir da selber mehr Sorgen/Probleme, als es gibt. Dann schreibt ihr eben an 2 Tagen Physio. So what. PsychSoz wurde bei uns teilweise an 3 verschiedenen Tagen geschrieben, die Klausuren waren alle äquivalent von der Schwierigkeit her. Neuro-Anatomie waren zeitgleich zwei komplett verschiedene Klausuren (A und B), die abwechselnd nach Sitzplatz (wir durften sitzen, wie wir wollten) ausgeteilt wurden. Mach dich nicht wegen Physio verrückt.

    Und das M1 liegt im schriftlichen Bereich gar nicht im Zuständigkeitsbereich eurer Uni, sondern das LPA ist zuständig. In NRW und allen anderen Bundesländern, aus denen ich Leute kenne, wird in öffentlichen Räumlichkeiten geschrieben, die extra für die Staatsexamensprüfungen angemietet werden; es gibt keinen Grund, warum das im Saarland anders sein sollte, als sonst wo. Bei uns war es z.B. beim M2 so, dass statt einer Location halt zwei nur für die Bonner gab und dann haben noch welche zusammen mit ein paar Kölnern geschrieben. Wenn alle Stricke gerissen wären, hätte man vermutlich sogar das M2 von Köln, Bonn und Aachen zusammen in der Kölnmesse schreiben können und der Sicherheitsabstand und die Hygienemaßnahmen wären problemlos möglich gewesen. Woanders wurde glaube ich in Konferenzräumen in Hotels geschrieben, es gibt also genug Möglichkeiten.

    Bei uns wird im Physikum z.B. je nach Prüfer gar nicht selber mikroskopiert; meine Prüferin hat damals allen Umschläge hingehalten, in denen Fotos drinwaren. Auch, nicht für Makro an die Leiche zu können ist zwar blöd, aber auch kein unfassbares Problem. Ich würde dir empfehlen, dir einen Histo-Bildatlas und einen Makro-Atlas (am besten den Rohen) für die Vorbereitung in der Bib auszuleihen. Es ersetzt nicht das "originale" Arbeiten, aber ist eine gute Alternative.

    Konzentrier dich jetzt erstmal auf die Scheinfreiheit, das ist das Wichtigste von allem. Danach halt die Physikumsvorbereitung. Um die Begebenheiten beim M1 musst du dir keine Sorgen machen, dafür wird auf Landesebene schon gesorgt. Das wird schon!



    Sechs Monate beitragsfrei! - Berufsunfähigkeitsschutz mit Family Plus - [Mehr Infos - klick hier]
  5. #25
    Diamanten Mitglied
    Mitglied seit
    04.08.2012
    Semester:
    Fertig!
    Beiträge
    8.126
    Du machst dir IMHO zu viele Gedanken über Dinge, die du eh nicht ändern kannst, oder die noch gar nicht feststehen. Es ist völlig egal, wo es eine Freischussregelung gibt und wo nicht, ob es bei dir eine gibt oder nicht, ob das fair ist oder nicht. Kann dir völlig egal sein. Ist halt so. Es ist fürs Physikum IMHO auch ziemlich egal, ob du an den Präparatekasten kommst oder ob du mit Online-Präparaten lernen musst, ob du in den Präpsaal kannst oder ob du dich mit Rohen usw. vorbereiten musst. (Obwohl der Präpsaal schon hilfreich ist.) Du wirst mit hoher Wahrscheinlichkeit so oder so bestehen, und es wird höchstwahrscheinlich auch dieses Mal so sein wie jedes Mal - dass fast jeder, der sich normal vorbereitet, besteht.

    Lern also einfach, lass dich nicht ablenken, grübel nicht zu viel darüber, was evtl. unfair oder unklar ist. Ist halt so - du wirst höchstwahrscheinlich trotzdem bestehen.

    Der 30-Tage-Lernplan fürs Physikum ist jahrelang erprobt und reicht aus. Und es ist völlig egal wieviel du an Tag 6/50 kreuzt. Erst recht, wieviel du in einem Minifach wie Chemie kreuzt.

    Mit Vorlesungsvideos und Silbernagl zu lernen, ist ein sehr großer Aufwand. Auch für eine Uniklausur und ganz ohne Corona und Physikum. Fürs IMPP ist das sowieso völlig over the top. Kostet nur wertvolle Zeit.



    Sechs Monate beitragsfrei! - Berufsunfähigkeitsschutz mit Family Plus - [Mehr Infos - klick hier]
Seite 5 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2020