teaser bild
Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 19
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    14.11.2019
    Beiträge
    9

    - Anzeige -

    Interesse an einer Werbeanzeige hier?
    mehr Infos unter www.medi-a-center.de

    Hey Leute,

    ich wollte euch einmal nach eure Kreuztipps fragen, bin nämlich aktuell bei Tag 10 des Lernplans und kreuze im Schnitt nicht besser als 40% und strenge mich echt an.

    In den Uniklausuren bin ich überall ziemlich gut durchgekommen und deshalb jetzt ziemlich schockiert...ich weiß, dass es noch relativ früh ist, aber so langsam verfalle ich doch in Panik, zumal ich schon total häufig gehört habe, dass andere adhoc >60 Prozent ohne Probleme kreuzen.

    Meine Selbstbeobachtung zeigt mir, dass ich mit den einfachen "Welche Ableitungen deuten auf einen Vorderwandinfarkt" Fragen kein Problem habe, aber diese Übertragungsfragen a la Was zeigt das EKG, oder welches Medikament würden Sie Herrn X aufgrund seiner Anamnese am ehesten geben meine Baustellen sind. Da weiß ich einfach nicht, wie ich das in den Griff bekommen soll.

    Ich fühl mich ein wenig, als wär ich Farbenblind und würde das schwarze Schaf unter den 5 Antwortmöglichkeiten nicht erkennen :/

    Hat jemand von euch auch so Probleme mit dem IMPP-Fragenstil oder bin ich da alleine und falls ja: Wie wird das wieder besser???



    Viku - Wissen to go! - Lernen wo und wann immer du willst - [Jetzt reinschauen - klick hier]
  2. #2
    Diamanten Mitglied
    Mitglied seit
    22.05.2014
    Ort
    im Rheinland
    Semester:
    Medizinstudium over
    Beiträge
    1.287
    Zitat Zitat von medilearner123 Beitrag anzeigen
    Ich fühl mich ein wenig, als wär ich Farbenblind und würde das schwarze Schaf unter den 5 Antwortmöglichkeiten nicht erkennen :/

    Hat jemand von euch auch so Probleme mit dem IMPP-Fragenstil oder bin ich da alleine und falls ja: Wie wird das wieder besser???
    Das "wieder besser" ist leider schonmal der falsche Gedankengang. Denn das Kreuzen für die Uniklausuren hat weder in der Vorklinik noch in der Klinik sonderlich viel mit dem Kreuzen für die M1 bzw. M2 zu tun. Den Gedanken solltest du leider gleich abschütteln.

    Was hast du denn so gekreuzt an Fächern von deinem Lernplan? Machst du Amboss und gerade "nur" Innere? Da war die Kurve auch sehr mies bei mir, eben weil man direkt alle internistischen Teilbereiche abgeprüft wird, ohne so Sachen wie z.B. Rheumatologie oder Nephro wiederholt zu haben. Das wird oft erst gegen Ende besser, wenn man wirklich (fast) alle Innere-Tage hat.

    Zudem gibt es das Medi-Learn-Skript "Kreuzstrategien", was auch das einzige aus der Reihe war, mit dem ich je gelernt habe, da werden nochmal ein paar gängige IMPP-Strategien dargestellt.



    Viku - Wissen to go! - Lernen wo und wann immer du willst - [Jetzt reinschauen - klick hier]
  3. #3
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    14.08.2014
    Ort
    Köln
    Beiträge
    228
    Mir ging es am Anfang des Ambos-Plans (erste Tage mit Innere) genauso... eben weil viele Themen beim Kreuzen dran waren die ich noch nicht gelernt bzw. wiederholt hatte. Aber am Ende von Innere war ich dann meist irgendwo im 70er Bereich. Momentan ist meine Magische Grenze die 75%, über die komme ich einfach nicht hinaus. Auch wenn ich mich auf den Kopf stelle und mit den Füßen wackle



    Viku - Wissen to go! - Lernen wo und wann immer du willst - [Jetzt reinschauen - klick hier]
  4. #4
    Diamanten Mitglied Avatar von PrinzessinAmygdala
    Mitglied seit
    21.07.2010
    Ort
    RWTH Aachen
    Semester:
    10. Semester
    Beiträge
    1.639
    Das kommt mir bekannt vor. Hab erst gestern angefangen und hatte 67% bzw. heute 60%. Fand das schon nicht so der Knaller, aber eine Freundin hatte auch nur 43%. Man macht sich direkt Gedanken, weil 60% schon so eine magische Grenze sind. Aber wir sind ja erst am Anfang. Ich habe noch Hoffnung. So in der Uni war ich auch deutlich besser, aber ist halt wirklich was anderes.
    Immerhin geht es anderen ähnlich.



    Viku - Wissen to go! - Lernen wo und wann immer du willst - [Jetzt reinschauen - klick hier]
  5. #5
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    14.11.2019
    Beiträge
    9
    Zitat Zitat von Bonnerin Beitrag anzeigen
    Das "wieder besser" ist leider schonmal der falsche Gedankengang. Denn das Kreuzen für die Uniklausuren hat weder in der Vorklinik noch in der Klinik sonderlich viel mit dem Kreuzen für die M1 bzw. M2 zu tun. Den Gedanken solltest du leider gleich abschütteln.

    Was hast du denn so gekreuzt an Fächern von deinem Lernplan? Machst du Amboss und gerade "nur" Innere? Da war die Kurve auch sehr mies bei mir, eben weil man direkt alle internistischen Teilbereiche abgeprüft wird, ohne so Sachen wie z.B. Rheumatologie oder Nephro wiederholt zu haben. Das wird oft erst gegen Ende besser, wenn man wirklich (fast) alle Innere-Tage hat.

    Zudem gibt es das Medi-Learn-Skript "Kreuzstrategien", was auch das einzige aus der Reihe war, mit dem ich je gelernt habe, da werden nochmal ein paar gängige IMPP-Strategien dargestellt.
    Ich mache ganz normal den 100 Tage Amboss Plan und bin aktuell bei Innere. Heute ging es mit 55%, allerdings ist das natürlich immer noch ziemlich heftig. Ich bin mir momentan auch nicht ganz so sicher, wie "ausführlich" man diese Lernkarten tatsächlich lesen sollte...wenn man wirklich jede einzelne Tabelle auswendig lernt, ist man ja wirklich ewig dabei, andererseits bin ich auch jedes Mal erstaunt, was das IMPP in der Vergangenheit auch schon für Special-Wissen abgefragt hat. Ggf. lese ich auch nicht ausreichend ausführlich... :/



    Viku - Wissen to go! - Lernen wo und wann immer du willst - [Jetzt reinschauen - klick hier]
Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2020