teaser bild
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 7
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    05.07.2020
    Beiträge
    1

    - Anzeige -

    Interesse an einer Werbeanzeige hier?
    mehr Infos unter www.medi-a-center.de

    Hallo Leute,

    ich liebäugle nach dem Studium als Facharztrichtung in die Radiologie zu gehen. Ich finde es einfach spannend und passt gut aufgrund meiner Affinität zur Technik

    Nun gibt es ja nicht so viele Stellen (ich glaube es schlagen auch nicht sooo viele diesen Weg ein) wie beispielsweise in anderen Bereichen (Allgemeine, Innere...) für dann wenn man auch mal fertig mit dem Facharzt ist.

    Wie schätzt ihr die Lage ein, wenn man den FA in Radiologie hat anschließend eine Stelle zubekommen oder gar übernommen zu werden? Mal egal ob im KH und in einer Praxis.

    Es wäre für mich persönlich ein Ausschlusskriterium trotz meiner Interesse in diesen Bereich zu gehen, wenn ich später mal für meinen Job deutschlandweit touren muss. Das passt aufgrund meiner familiären Situation einfach nicht, hier bin ich schon ortsgebunden.... Auch aus persönlicher Sicht wäre mir das nichts.

    Vielleicht gibt es ein paar Leute die hier ihre Erfahrungen mit mir teilen könnten

    Viele Grüße!
    Jonas



    Stark für Ärzte - Stark für Euch. - Der Hartmannbund - [Klick hier]
  2. #2
    Diamanten Mitglied
    Mitglied seit
    22.05.2014
    Ort
    im Rheinland
    Semester:
    Medizinstudium over
    Beiträge
    1.331
    Disclaimer: Nein, ich bin keine Radiologin und fange auch nicht da meine Weiterbildung an.
    Aber was eher Allgemeines zum Thema Ortsgebundenheit: Da gibt es ja auch immer Möglichkeiten, seine Position zu verbessern. Du hast nicht geschrieben, in welchem Semester du gerade bist, darum weiß ich nicht, ob und welche Famus du noch vor dir hast. Aber wenn es Radio sein soll, dann famuliere auch in die Richtung um schonmal grob auszuloten, ob das Fach okay ist und wie die Abteilungen so sind in deiner Nähe. Dann das PJ-Wahltertial in dem Bereich machen, da bekommt man einen Fuß in die Tür und eventuell sogar den Hinweis, sich zu bewerben. Eine Doktorarbeit ist auch immer hilfreich, natürlich am besten in dem Bereich, aber das ist kein Muss, oft reicht schon die Existenz des Dr. med. aus.

    Radiologische Einzelpraxen kenne ich persönlich keine, bei uns in der Gegend sind das Gemeinschaftspraxen. I.d.R. sollte aber eine Anstellung als FA kein allzu großes Problem darstellen.



    Stark für Ärzte - Stark für Euch. - Der Hartmannbund - [Klick hier]
  3. #3
    Diamanten Mitglied
    Mitglied seit
    04.08.2012
    Semester:
    Fertig!
    Beiträge
    8.254
    Nicht so viele Stellen? Woot?



    Stark für Ärzte - Stark für Euch. - Der Hartmannbund - [Klick hier]
  4. #4
    Diamanten Mitglied Avatar von Heerestorte
    Mitglied seit
    31.05.2013
    Ort
    Nebel des Grauens
    Semester:
    Pb n Jay
    Beiträge
    4.618
    Zitat Zitat von davo Beitrag anzeigen
    Nicht so viele Stellen? Woot?
    Welche Klinik braucht schon Radiologen?



    Stark für Ärzte - Stark für Euch. - Der Hartmannbund - [Klick hier]
  5. #5
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    14.07.2012
    Semester:
    Studium: Check. Casting Couch: Check. Status: Exploited Assistenzärztin
    Beiträge
    653
    Assistenzarztstellen sind in einigen Gebieten nicht ein bisschen rar. Als Facharzt kommt man aber sehr gut unter, egal ob Praxis oder Klinik. Da würde ich mir keine Sorgen machen.



    Stark für Ärzte - Stark für Euch. - Der Hartmannbund - [Klick hier]
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2020