teaser bild
Seite 2 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 6 bis 10 von 22
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #6
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    03.10.2016
    Beiträge
    208

    - Anzeige -

    Interesse an einer Werbeanzeige hier?
    mehr Infos unter www.medi-a-center.de

    Ich wüsste nicht, warum Corona irgendwas damit zu tun haben sollte, dass Wiederholer keinen Platz bekommen können. Entweder Praktika/Seminare finden statt, oder nicht. Ob es jetzt 300 Leute sind oder 310 macht keinen relevanten Unterschied. Sprich hierzu auch mit dem Studiendekanat. Oft sind die tendenziell eher auf der Seite der Studenten und können dir sagen, ob das überhaupt zulässig ist mit Blick auf die Studienordnung. Warum musst du überhaupt Kurse wiederholen? Hast du aufgrund von Nichterscheinen die Anwesenheit nicht erfüllt oder? Wenn du nur durch die Abschluss bzw. Teilklausuren gefallen bist, musst du doch nicht den Kurs wiederholen.

    Ansonsten würde ich mir nur eine Frage stellen, willst du Arzt werden oder nicht. All die anderen zwischenmenschlichen Dinge sind lösbar und auch die Performance im Studium selbst. Viele Medizinstudenten kommen aus einem gewissen sozialen Background und wenn man eben nicht davon stammt, ist es schwieriger soziale Kontakte zu knüpfen. Generell gehen sehr wenige Kontakte über das Unileben hinaus. Also mach dir da kein falsches Bild. Und ja, du kannst auch einfach 1-2 Semester pausieren oder auch mehr. Schau mal nach Urlaubssemestern bzw. Freisemestern.



    Stark für Ärzte - Stark für Euch. - Der Hartmannbund - [Klick hier]
  2. #7
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    20.05.2020
    Beiträge
    20
    Zitat Zitat von Atana Beitrag anzeigen
    Ich wüsste nicht, warum Corona irgendwas damit zu tun haben sollte, dass Wiederholer keinen Platz bekommen können. Entweder Praktika/Seminare finden statt, oder nicht. Ob es jetzt 300 Leute sind oder 310 macht keinen relevanten Unterschied. Sprich hierzu auch mit dem Studiendekanat. Oft sind die tendenziell eher auf der Seite der Studenten und können dir sagen, ob das überhaupt zulässig ist mit Blick auf die Studienordnung. Warum musst du überhaupt Kurse wiederholen? Hast du aufgrund von Nichterscheinen die Anwesenheit nicht erfüllt oder? Wenn du nur durch die Abschluss bzw. Teilklausuren gefallen bist, musst du doch nicht den Kurs wiederholen.

    Ansonsten würde ich mir nur eine Frage stellen, willst du Arzt werden oder nicht. All die anderen zwischenmenschlichen Dinge sind lösbar und auch die Performance im Studium selbst. Viele Medizinstudenten kommen aus einem gewissen sozialen Background und wenn man eben nicht davon stammt, ist es schwieriger soziale Kontakte zu knüpfen. Generell gehen sehr wenige Kontakte über das Unileben hinaus. Also mach dir da kein falsches Bild. Und ja, du kannst auch einfach 1-2 Semester pausieren oder auch mehr. Schau mal nach Urlaubssemestern bzw. Freisemestern.
    Natürlich macht es einen Unterschied ob es 300 oder 310 sind. Die Studienplätze sind begrenzt, die räumlichen Kapazitäten ebenfalls und das Lehrpersonal ist ebenfalls nicht übermäßig vorhanden. Wenn das alles so einfach wäre, bräuchte man auch keinen Tauschpartner für Uniwechsel und Leute mit Teilstudienplätzen könnten locker flockig weiterstudieren ohne sich auf höhere Fachsemester zu bewerben...



    Stark für Ärzte - Stark für Euch. - Der Hartmannbund - [Klick hier]
  3. #8
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    19.08.2018
    Beiträge
    18
    Wann würdet ihr sagen, es wäre zweifellos die absolut richtige Entscheidung das Studium abzubrechen? Also gibt es vielleicht bestimmte rote Flaggen? Die Frage ob ich Arzt werden will oder nicht stell ich mir schon sehr lange aber es schwankt immer von "ja ich könnte es mir durchaus vorstellen aber es wird sehr, sehr hart" bis zu "auf keinen Fall, damit werde ich definitiv nicht klar kommen". Ich sehe das Studium auch nicht als einzigen Weg für mich glücklich zu werden (vielleicht daher geringere intrinsische Motivation?). Ich denke auf jeden Fall, dass ich auch andere Interessen habe und in einem anderen Bereich Erfüllung finden könnte.



    Stark für Ärzte - Stark für Euch. - Der Hartmannbund - [Klick hier]
  4. #9
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    03.10.2016
    Beiträge
    208
    Zitat Zitat von Evidence based Beitrag anzeigen
    Natürlich macht es einen Unterschied ob es 300 oder 310 sind. Die Studienplätze sind begrenzt, die räumlichen Kapazitäten ebenfalls und das Lehrpersonal ist ebenfalls nicht übermäßig vorhanden. Wenn das alles so einfach wäre, bräuchte man auch keinen Tauschpartner für Uniwechsel und Leute mit Teilstudienplätzen könnten locker flockig weiterstudieren ohne sich auf höhere Fachsemester zu bewerben...
    Und was hat das mit Corona zu tun?



    Stark für Ärzte - Stark für Euch. - Der Hartmannbund - [Klick hier]
  5. #10
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    20.05.2020
    Beiträge
    20
    Zitat Zitat von Atana Beitrag anzeigen
    Und was hat das mit Corona zu tun?
    Nichts. Du hast gesagt es sei kein Problem ob es 300 oder 310 pro Semester sind. Es ist aber ein Problem, völlig unabhängig von Corona...



    Stark für Ärzte - Stark für Euch. - Der Hartmannbund - [Klick hier]
Seite 2 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2020