teaser bild
Ergebnis 1 bis 2 von 2
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    23.07.2020
    Ort
    München
    Semester:
    2.
    Beiträge
    3

    - Anzeige -

    Interesse an einer Werbeanzeige hier?
    mehr Infos unter www.medi-a-center.de

    Hallo Leute,

    ich studiere seit oktober medizin und wegen meinen großen problemen im ersten semester wurde nun ADS bei mir diagnostiziert. In meiner Vergangenheit litt ich auch an Depressionen, ob das als Co-Erscheinung von ADS war ist nicht bekannt kann ich mir aber gut vorstellen.

    Gibt es jemanden unter euch der trotz der Diagnose erfolgreich studiert/studiert hat?

    Für mich stellt vor allem die stundenlange Konzentration beim vielen lernen ein problem da. Ebenfalls die Strukturierung und Planung der ganzen lernmengen ist für mich sehr schwer.

    Im Klinikalltag habe ich weniger probleme. Ich habe vorher auf einer Intensivstation gearbeitet (Pflege) und bin gut zurecht gekommen...

    Falls jemand einen Rat hat und die herausforderungen kennt würde ich mich sehr über einen austausch freuen!

    LG



    Stark für Ärzte - Stark für Euch. - Der Hartmannbund - [Klick hier]
  2. #2
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    27.01.2016
    Beiträge
    183
    Sorry, hab deinen anderrn Beitrag gelesen.



    Stark für Ärzte - Stark für Euch. - Der Hartmannbund - [Klick hier]

MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2020