teaser bild
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 6
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #1
    ehem-user-21-08-2020-1502
    Guest

    - Anzeige -

    Interesse an einer Werbeanzeige hier?
    mehr Infos unter www.medi-a-center.de

    Hallo, ich befinde mich am Ende des Studiums, habe aber noch nie eine Intensivstation von innen gesehen und war leider auch nie in der Notaufnahme. Es hat sich einfach nicht ergeben bzw. ich habe es damals als nicht so wichtig angesehen und mich auf gute Noten im Studium konzentriert.Jetzt befürchte ich größere Nachteile im Bezug auf Examen und ärztl. Tätigkeit. Dazu muss ich aber erwähnen, dass ich eines der Psych-Fächer machen möchte. Aber auch da hat man ja mit Intensivmedizin zu tun.

    Glaubt ihr, das könnte ein großer Nachteil für Examen und Beruf sein? Ich kann mir nicht vorstellen, dass jede/r auf intensiv und in der Notaufnahme war. Ich will aber ungern mein Examen verschieben, weil ich nicht auf intensiv und in der Notaufnahme war



  2. #2
    Summsummsumm Avatar von Feuerblick
    Registriert seit
    12.09.2002
    Ort
    Let the bad times roll!
    Beiträge
    32.151
    Ich glaube nicht, dass das für Examen oder eines der Psych-Fächer essentiell ist... Ich kenne mehr Absolventen, die erst als Assistenzarzt eine ITS von Innen gesehen haben als welche, die das in einer Famulatur gemacht hätten. Ergo: Kein Problem.
    Erinnerung für alle "echten" Ärzte: Schamanen benötigen einen zweiwöchigen Kurs mit abschließender Prüfung - nicht nur einen Wochenendkurs! Bitte endlich mal merken!

    „Sage nicht alles, was du weißt, aber wisse immer, was du sagst.“ (Matthias Claudius)



  3. #3
    Es gibt Studien, ... Avatar von Bille11
    Registriert seit
    02.02.2003
    Ort
    Münster
    Beiträge
    10.745
    Komplett unwichtig. Man kann sogar - ohne eine ITS bewusst gesehen zu haben - auch noch passionierter Intensivmediziner werden.
    harmlos, naiv & unschuldig.
    Gut bekannt mit lauter ehemaligen Chorknaben.

    "Leben ist nicht genug", sagte der Schmetterling.
    "Ich brauche Sonne, Freiheit
    und eine kleine Blume."



  4. #4
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    28.04.2019
    Beiträge
    172
    Müsst ihr während Pj nicht auf die Zina rotieren? Außerdem kannst ja während innere auf die internistische Intensiv



  5. #5
    Diamanten Mitglied Avatar von Matzexc1
    Registriert seit
    27.09.2006
    Ort
    Von Filoviren,Protonen und Schwerionen Teil 4.Die Arbeit wartet
    Semester:
    Fertig
    Beiträge
    2.496
    Zitat Zitat von Dame Ajola Beitrag anzeigen
    Hallo, ich befinde mich am Ende des Studiums, habe aber noch nie eine Intensivstation von innen gesehen und war leider auch nie in der Notaufnahme. Es hat sich einfach nicht ergeben bzw. ich habe es damals als nicht so wichtig angesehen und mich auf gute Noten im Studium konzentriert.Jetzt befürchte ich größere Nachteile im Bezug auf Examen und ärztl. Tätigkeit. Dazu muss ich aber erwähnen, dass ich eines der Psych-Fächer machen möchte. Aber auch da hat man ja mit Intensivmedizin zu tun.

    Glaubt ihr, das könnte ein großer Nachteil für Examen und Beruf sein? Ich kann mir nicht vorstellen, dass jede/r auf intensiv und in der Notaufnahme war. Ich will aber ungern mein Examen verschieben, weil ich nicht auf intensiv und in der Notaufnahme war
    Ich habe eine Famulatur auf Intensiv und eine in der ZNA gemacht, dazu kamen noch Intensivzeiten im PJ.

    Gebracht hat es mir für das Examen wenig bis gar nichts.
    Geduld ist eine Tugend.
    Aber warum dauert alles immer so lange?

    Und als alle Hoffnung verloren war,kam ein Licht von oben und eine Stimme sprach:
    "Fürchte dich nicht, denn es könnte schlimmer sein"
    Und siehe da es kam schlimmer.



Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2020