teaser bild
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 6
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    13.01.2018
    Beiträge
    60

    - Anzeige -

    Interesse an einer Werbeanzeige hier?
    mehr Infos unter www.medi-a-center.de

    - Anzeige -

    Interesse an einer Werbeanzeige hier?
    mehr Infos unter www.medi-a-center.de

    Hallo zusammen,

    das Bild ist aus dem Buch "Biochemie des Menschen" von Horn. Dargestellt ist die Glukose in der Haworth-Projektion.
    Es gilt ja die "FLOH"-Regel, d.h. die OH-Gruppen, die bei der Fischer-Projektion links sind, stehen bei der Haworth-Projektion oben.
    Bei den ersten 4 C-Atomen ist die Orientierung oben/unten der OH-Gruppen klar.

    Aber wo steht die OH-Gruppe beim 5. C-Atom? Diese ist gar nicht eingezeichnet.
    Eine OH-Gruppe habe ich rot eingekreist. Diese gehört zum 6. Atom, oder?

    Danke!
    Angehängte Grafiken



    Dein starker Partner im Studium: Marburger Bund - Entdecke Deine Vorteile - [Klick hier]
  2. #2
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    11.08.2018
    Beiträge
    11
    Guten Morgen,

    Die OH-Gruppe von C5 ist für den Ringschluss verantwortlich, indem es das C1 'angegreift'. Daher liegt es im Ring zwischen C5 und C1.



    Dein starker Partner im Studium: Marburger Bund - Entdecke Deine Vorteile - [Klick hier]
  3. #3
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    11.08.2018
    Beiträge
    11
    *angreift



    Dein starker Partner im Studium: Marburger Bund - Entdecke Deine Vorteile - [Klick hier]
  4. #4
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    13.01.2018
    Beiträge
    60
    Danke! Das hilft mir weiter.

    Ich bin jetzt kein Biochemie-Experte. Mein Verständis nach liegt die D-Glukose in der Fischer-Projektion linear und offenkettig vor.
    Dort gilt dann die Merkhilfe "ta tü ta ta", wobei "ta" für eine rechts stehende OH-Gruppe steht, entsprechend "tü" für links, beginnend mit C2 bis C5. In der Haworth-Projektion liegt ja die Glukose nun als Ring vor.
    1. Frage: Linear und offenkettig gegenüber Ring sind also zwei verschiedene Existenz-Formen der D-Glucose?
    2. Frage: Wenn jetzt in der Haworth-Projektion die OH-Gruppe in der Ring-Ebene liegt, dann gilt die Merkhilfe ja *nur* für die Glucose in der Fischer-Darstellung? Im Ring gibt also für die OH-Gruppe keine Orientierung nach oben oder unten?



    Dein starker Partner im Studium: Marburger Bund - Entdecke Deine Vorteile - [Klick hier]
  5. #5
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    11.08.2018
    Beiträge
    11
    Die Glucose kann zwischen offenkettig und Ringform (alpha oder beta) hin und her wechseln. Schau mal nach 'Mutarotation'.
    Dein Tatütata hilft dir zumindest für C2-C4 im Ring (mit ta-unten und tü-oben), das ist doch auch schon etwas (:
    Und für das C5-O-Atom brauchst du ja keine Merkhilfe, da es am Ring beteiligt ist.



    Dein starker Partner im Studium: Marburger Bund - Entdecke Deine Vorteile - [Klick hier]
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2020