teaser bild
Seite 2 von 7 ErsteErste 123456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 6 bis 10 von 31
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #6
    gern geschehen Avatar von Kackbratze
    Registriert seit
    05.04.2003
    Ort
    Muryevo
    Semester:
    Ober-Unarzt
    Beiträge
    21.427

    - Anzeige -

    Interesse an einer Werbeanzeige hier?
    mehr Infos unter www.medi-a-center.de

    Je nach Haus und Struktur.

    Wir machen den CT komplett in den ersten 2 Jahren fertig, damit die Leute danach frei im Kopf sind und dann ununterbrochen ausgebildet werden. Oder uns verlassen, das finden wir dann natürlich doof, aber es sorgt für gute Mund-zu-Mund-Propaganda, dass unser Laden läuft.

    Kacken ist Liebe!
    Salmonella ist Kacken!


    There are two kinds of people.
    Avoid both.




  2. #7
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    14.04.2015
    Semester:
    4. WBJ - PCH + HCH
    Beiträge
    181
    Zitat Zitat von ronaldinho10 Beitrag anzeigen
    Hmm interessant, wo ist da meist der bottle neck? Dass dein weiterbilder dich ungern für 6 Monate irgendwo auf Kosten seiner Abteilung parkt oder dass die Plätze in der Notaufnahme und auf der Intensivstation rar sind?
    Intensiv ist bei uns überhaupt kein Problem. Aber in der Notaufnahme gibt es nur 2 Plätze für Rotationsassistenten und wir haben bis auf eine Herzchirurgie alle denkbaren chirurgischen Abteilungen mit entsprechend vielen Assistenten. Da dauert es halt bis du deine ZNA Rotation hast. Es gibt aber einen festen Rotationsplan, sodass jeder zur Einstellung weiß wann die Rotationen kommen. Wer eh im Haus seinen FA machen will, für den ist es kein Problem. Wer in 2 Jahren seinen CT will wird das aber nicht bekommen.



  3. #8
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    06.03.2019
    Beiträge
    42
    Ist es üblich eigentlich im Einstellungsgespräch in einem Fach direkt nach CT zu fragen und sich eine Fertigstellung des CT in den 2 Jahren garantieren/versprechen zu lassen?

    Wie oft kommt es vor dass man nicht selbstverschuldet den CT in 2 Jahren nicht schafft? Also dass die Klinik bzw deine Abteilung da andere Interessen hat? Ist das sehr üblich oder kann man da in der Regel in DE schon sicher sein dass man da fair behandelt wird?



  4. #9
    gern geschehen Avatar von Kackbratze
    Registriert seit
    05.04.2003
    Ort
    Muryevo
    Semester:
    Ober-Unarzt
    Beiträge
    21.427
    Je nach Haus und Struktur. Bei uns im Haus gibt es Abteilungen die organisieren ihren CT passend für den Zeitraum, anderen Abteilungen ist es egal, da wird die ITS-Zeit ans Ende der Weiterbildungszeit "organisiert", damit die Assistenten länger bleiben.

    Kacken ist Liebe!
    Salmonella ist Kacken!


    There are two kinds of people.
    Avoid both.




  5. #10
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    26.07.2020
    Beiträge
    101
    An dem Haus wo ich angefangen habe bin ich schneller auf die Intensivstation gekommen als mir lieb war, danach gings direkt in die Notaufnahme und in beiden Bereichen musste ich auch danach noch immer wieder "aushelfen".

    Hab es in anderen Häusern aber auch erlebt, dass die Notaufnahmezeit einfach so bescheinigt wurde, eben weil man dort ja auch im Dienst hin muss. Ein ehemaliger Kollege der an nem anderen Haus war hat mir sogar erzählt, dass ihnen ihre Intensivrotation einfach bescheinigt wurde ohne dass sie dort waren.

    Insofern ist es für mich eigentlich nicht vorstellbar dass irgendjemand mit diesen Dingen Probleme haben sollte. Das einzige was mir wirklich als schwierig bzw. bottle neck erscheint ist es die geforderten OP-Zahlen zusammen zu kriegen....

    @kackbratze: "Läuft" euer Laden auch in Bezug auf eine gute operative Ausbildung? Falls ja dürften die Leute ja trotz erfolgter Rotationen bei euch bleiben und nicht gleich nach dem Common Trunk abhauen...oder täusche ich mich?



Seite 2 von 7 ErsteErste 123456 ... LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2020