teaser bild
Seite 4 von 7 ErsteErste 1234567 LetzteLetzte
Ergebnis 16 bis 20 von 31
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #16
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    26.07.2020
    Beiträge
    101

    - Anzeige -

    Interesse an einer Werbeanzeige hier?
    mehr Infos unter www.medi-a-center.de

    Jede Ärztekammer hat ein eigenes Logbuch veröffentlicht; vielfach braucht man "nur" eine Unterschrift, nur für bestimmte Eingriffe werden Zahlen gefordert. Ist aber alles halb so wild. Das sind keine Rieseneingriffe die da gefordert sind. Außerdem habe ich wie gesagt die Erfahrung gemacht, dass die beiden Pflichtrotationen in der Regel kein Problem darstellen, entweder sie sind problemlos zu bekommen oder werden bescheinigt. Nur bei den Eingriffen ist es sicher besser wenn man eine Liste führt, nicht nur weil die Chefs da kritischer hinschauen sondern weil theoretisch auch Stichproben von den Ärztekammern gefordert werden könnten. Welche Ärztekammer wie kritisch ist und wie hoch die Wahrscheinlichkeit für eine solche Überprüfung tatsächlich ist habe ich selbst auch noch nicht durchschauen können.

    @kackbratze:
    Und dennoch gibt es bei euch freie Stellen? Kann man sich ja fast nicht vorstellen wenn es wirklich so gut an deiner Klinik ist...



  2. #17
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    11.01.2015
    Beiträge
    26
    Das ist interessant. Ich dachte immer, der Common Trunk muss abgeschlossen sein bevor man sich für den Katalog der jeweiligen Fachdisziplin qualifiziert und sozusagen den fortgeschrittenen Pfad "aktiviert". In der Theorie erscheint das ja auch didaktisch plausibel.



  3. #18
    gern geschehen Avatar von Kackbratze
    Registriert seit
    05.04.2003
    Ort
    Muryevo
    Semester:
    Ober-Unarzt
    Beiträge
    21.427
    Zitat Zitat von mbs Beitrag anzeigen

    @kackbratze:
    Und dennoch gibt es bei euch freie Stellen? Kann man sich ja fast nicht vorstellen wenn es wirklich so gut an deiner Klinik ist...
    Es gibt gerade eine freie Stelle, die kurzfristig durch den Weggang eines FA frei wurde, weil die Person OA woanders geworden ist.
    Wenn man unseren Stellenplan auf ein Jahr betrachtet ist eine Stelle durch die Rotationen auf die ITS und eine Stelle ist die "Wechselstelle" die durch Karriereplanungen oder andere Lebensplanungen regelmäßige Wechsel sieht (Heirat, Niederlassung, OA, Partner zieht um) Veränderungen unterworfen.
    Die anderen Stellen sind seit Jahren konstant besetzt mit den gleichen Leuten und selbst unsere Wechselstelle wird sehr häufig mit PJlern besetzt, die bei uns bleiben wollen.
    Wenn man sich um seine Assistenten und Studenten bemüht, zahlt sich das aus.



  4. #19
    Platin Mitglied Avatar von CYP21B
    Registriert seit
    21.04.2005
    Beiträge
    1.609
    Zitat Zitat von mbs Beitrag anzeigen
    Jede Ärztekammer hat ein eigenes Logbuch veröffentlicht; vielfach braucht man "nur" eine Unterschrift, nur für bestimmte Eingriffe werden Zahlen gefordert. Ist aber alles halb so wild. Das sind keine Rieseneingriffe die da gefordert sind. Außerdem habe ich wie gesagt die Erfahrung gemacht, dass die beiden Pflichtrotationen in der Regel kein Problem darstellen, entweder sie sind problemlos zu bekommen oder werden bescheinigt. Nur bei den Eingriffen ist es sicher besser wenn man eine Liste führt, nicht nur weil die Chefs da kritischer hinschauen sondern weil theoretisch auch Stichproben von den Ärztekammern gefordert werden könnten. Welche Ärztekammer wie kritisch ist und wie hoch die Wahrscheinlichkeit für eine solche Überprüfung tatsächlich ist habe ich selbst auch noch nicht durchschauen können.

    @kackbratze:
    Und dennoch gibt es bei euch freie Stellen? Kann man sich ja fast nicht vorstellen wenn es wirklich so gut an deiner Klinik ist...
    Ähm ich verstehe es gerade nicht so ganz weswegen so easy pesay sein soll dass Notaufnahme und Its einfach bescheinigt werden. Auch das kann im Zweifelsfall mittels Abfrage von Dienstplänen oä abgeprüft werden. Es sollte sicher nicht das Ziel sein das so zu planen mit irgendwelchen fragwürdigen Moschelein.
    Der CT muss nicht zwingend abgeschlossen sein das andere Ausbildungsinhalte zählen. Es muss da aber auch eine entsprechende Weiterbildung vorliegen. Dh wenn man den CT nicht im "Stammfach" macht bringen Ops uU nicht soo viel.



  5. #20
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    26.07.2020
    Beiträge
    101
    Mag sein dass das im Einzelfall geprüft werden kann - die besagten Kollegen haben eben keine Probleme diesbezüglich bekommen, da ging das durch. Wie repräsentativ das ist kann ich nicht beurteilen. Und ja, es ist ein Problem dass man im Grunde nie eine repräsentative Stichprobe hat und deshalb auch nie wissen kann wie wahrscheinlich solche Überprüfungen sind. Und an manchen Orten sind gewisse Dinge eben schwer zu bekommen. Klar kann man wechseln, aber ob man "nur" deswegen gleich alle Zelte abbrechen, einen Umzug organisieren und sich einen neuen Freundeskreis suchen will wird individuell auch unterschiedlich beurteilt.

    @kackbratze:
    Dann scheint der Laden an dem du arbeitest wirklich top zu sein. Ist die noch ausgeschriebene Stelle schon mit einem PJler besetzt? Die Wahrscheinlichkeit dass sich ein solcher bewerben wird ist an nem großen Haus ja nicht gerade klein, immerhin dürftet ihr ja relativ viele PJler im Laufe eines Jahres haben...



MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2020