teaser bild
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 7
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    13.06.2012
    Beiträge
    3

    - Anzeige -

    Interesse an einer Werbeanzeige hier?
    mehr Infos unter www.medi-a-center.de

    Hallo,
    ich bräuchte dringend Hilfe bei meiner Bewerbung, ich weiß überhaupt nicht wie ich das Anschreiben aufbauen soll. Die erste Bewerbung war einfach:
    -sagen, dass man Studium abgeschlossen hat und jetzt die Facharztausbildung in Fach X gerne in dem Haus absolvieren möchte
    -erklären, warum man das Fach gut findet und wie man während des Studiums damit in Kontakt gekommen ist (PJ/Famulatur)
    -warum man gerne in dem Haus arbeiten möchte und wann man anfangen könnte

    Nun war bei mir zwar schon immer der Plan den Facharzt in der Augenheilkunde zu machen eine wahrscheinliche Option, wollte aber dann doch zunächst zum Kompetenzerwerb in ein allgemeineres Fach gehen bevor ich mich in dieses speziellere Gebiet stürze und arbeite derzeit in der Allgemeinchirurgie.

    Wie verpacke ich so einen Fachwechsel geschickt in eine Bewerbung. An welcher Stelle erwähnt man den derzeitigen Arbeitsplatz überhaupt? kann ich die oberen zwei Punkte aus meiner ersten Bewerbung auch für die zweite so übernehmen oder kommt es lächerlich wenn ich schreiben die Anatomie und Physiologie des menschlichen Auges habe mich schon im ersten Studiumsjahr begeistert und meine Erfahrung darin besteht eine Famulatur in diesem Fach gemacht zu haben?

    PS: Besteht die Möglichkeit, dass mein derzeitiger Chef kontaktiert wird. Falls ja, wie und an welcher Stelle erwähne ich, dass ich das nicht möchte?

    VIELEN DANK IM VORAUS!!!



  2. #2
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    04.02.2016
    Ort
    Essen
    Semester:
    10.
    Beiträge
    249
    Würde mir deshalb nicht so viele Gedanken machen, du hast Berufserfahrung in einem chirurgischen Fach und damit mehr Erfahrung als die meisten anderen Berufsanfänger, die direkt in Augenheilkunde starten. Famulatur ist auch gut, um das noch extra zu erwähnen. Wie siehts mit Wahlfach PJ aus?
    Ansonsten finde ich, dass du alle Punkte auch weiterhin so auflisten kannst in deiner Bewerbung und warum. Genau du jetzt von Allgemein chirurgie in die Augenheilkunde willst bzw. Warum du den Schritt so gewählt hast, kannst du dann ja im Bewerbungsgespräch weiter ausführen
    Toitoitoi!



  3. #3
    Summsummsumm Avatar von Feuerblick
    Registriert seit
    12.09.2002
    Ort
    Let the bad times roll!
    Beiträge
    32.109
    Naja, schreib es doch so... Du wolltest FA für Augenheilkunde werden, hast dich aber zunächst dazu entschlossen, einmal über den Tellerrand zu schauen. Nachteil ist das ganz sicher keiner! Wenn du ansonsten ein PJ in der Augenheilkunde gemacht hast, örtlich flexibel bist und es jetzt nicht unbedingt die super-renommierte Uni-Augenklinik sein muss, wirst du ganz sicher was finden.
    Ich habe übrigens auch erst (allerdings aufgrund von Stellenmangel... aber das musste ja niemand wissen) Chirurgie gemacht und bin dann in die Augenheilkunde. War kein Problem.
    Die Vertraulichkeit erbittet man am Ende des Anschreibens. Ob sich der neue Chef dran hält... naja... Da du aber das Fach wechselst und nicht nur innerhalb des Fachs den Arbeitgeber, sollte ein Plausch unter Chefs auch kein Problem sein. Es sei denn, du hättest irgendwelche Böcke geschossen in deiner Zeit im Fremdfach
    Erinnerung für alle "echten" Ärzte: Schamanen benötigen einen zweiwöchigen Kurs mit abschließender Prüfung - nicht nur einen Wochenendkurs! Bitte endlich mal merken!

    „Sage nicht alles, was du weißt, aber wisse immer, was du sagst.“ (Matthias Claudius)



  4. #4
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    13.06.2012
    Beiträge
    3
    Zitat Zitat von Dudelwu Beitrag anzeigen
    Würde mir deshalb nicht so viele Gedanken machen, du hast Berufserfahrung in einem chirurgischen Fach und damit mehr Erfahrung als die meisten anderen Berufsanfänger, die direkt in Augenheilkunde starten. Famulatur ist auch gut, um das noch extra zu erwähnen. Wie siehts mit Wahlfach PJ aus?
    Ansonsten finde ich, dass du alle Punkte auch weiterhin so auflisten kannst in deiner Bewerbung und warum. Genau du jetzt von Allgemein chirurgie in die Augenheilkunde willst bzw. Warum du den Schritt so gewählt hast, kannst du dann ja im Bewerbungsgespräch weiter ausführen
    Toitoitoi!
    PJ hab ich in der Neurologie gemacht, hatte damals eher organisatorische Gründe und dachte Neurowissen schadet für die Augenheilkunde auch nicht.



  5. #5
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    13.06.2012
    Beiträge
    3
    Zitat Zitat von Feuerblick Beitrag anzeigen
    Naja, schreib es doch so... Du wolltest FA für Augenheilkunde werden, hast dich aber zunächst dazu entschlossen, einmal über den Tellerrand zu schauen. Nachteil ist das ganz sicher keiner! Wenn du ansonsten ein PJ in der Augenheilkunde gemacht hast, örtlich flexibel bist und es jetzt nicht unbedingt die super-renommierte Uni-Augenklinik sein muss, wirst du ganz sicher was finden.
    Ich habe übrigens auch erst (allerdings aufgrund von Stellenmangel... aber das musste ja niemand wissen) Chirurgie gemacht und bin dann in die Augenheilkunde. War kein Problem.
    Die Vertraulichkeit erbittet man am Ende des Anschreibens. Ob sich der neue Chef dran hält... naja... Da du aber das Fach wechselst und nicht nur innerhalb des Fachs den Arbeitgeber, sollte ein Plausch unter Chefs auch kein Problem sein. Es sei denn, du hättest irgendwelche Böcke geschossen in deiner Zeit im Fremdfach
    Nö das nicht, aber wird seltsam wenn mein derzeitiger Chef durch einen Anruf davon erfährt, dass ich mich woanders beworben habe bevor ich es ihm sage



Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2020