teaser bild
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 15
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #1
    Unregistriert
    Guest

    - Anzeige -

    Interesse an einer Werbeanzeige hier?
    mehr Infos unter www.medi-a-center.de

    Die Dozenten halten die Antwort A für richtig, obwohl:

    Konnatale Varizellen
    Windpocken in den ersten zehn bis zwölf Lebenstagen werden durch intrauterine Übertragung des VarizellaZoster-Virus in der Perinatalperiode verursacht und als konnatale, im amerikanischen Schrifttum als neonatale Varizellen bezeichnet. Mit konnatalen Varizellen ist bei einer Primärinfektion in den letzten drei Wochen der Schwangerschaft zu rechnen. Der Schweregrad der Erkrankung beim Neugeborenen steht dabei in enger Beziehung zum Erkrankungszeitpunkt der Mutter, da transplazentar übertragene maternale Antikörper in der Lage sind, die Schwere der kindlichen Symptomatik abzumildern.
    https://www.aerzteblatt.de/archiv/17...chwangerschaft

    Also im Falle einer Erkrankung der Schwangeren ist die intrauterine Infektion sehr wohl möglich.

    Wenn es in dem 1. oder 2. Trimenon zu einer Infektion kommt (was ich auch unter Folgen einer primären Infektion des Feten auch verstehe) kommt es zu segmental verteilten narbigen Hautveränderungen. Also Antwort D richtig. Habe ich etwas übersehen?



    Dein Geschenk zum PJ wartet auf dich - kostenlos für dich - [Klick hier]
  2. #2
    Unregistriert
    Guest
    Nein, hast du nicht. Meine Meinung ^^



    Dein Geschenk zum PJ wartet auf dich - kostenlos für dich - [Klick hier]
  3. #3
    Unregistriert
    Guest
    Sie ist aber im 3. Trimenon



    Dein Geschenk zum PJ wartet auf dich - kostenlos für dich - [Klick hier]
  4. #4
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    15.02.2016
    Beiträge
    336
    Ich hab auch segmental narbigen Hautveränderungen gekreuzt



    Dein Geschenk zum PJ wartet auf dich - kostenlos für dich - [Klick hier]
  5. #5
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    22.08.2017
    Beiträge
    1
    Sie ist im 3. Trimenon und ich glaube, die Infektionsgefahr diaplazentar ist bei den meisten Herpesviren in der Zeit nicht mehr so hoch, die Gefahr besteht eher bei Infektion unter Geburt.



    Dein Geschenk zum PJ wartet auf dich - kostenlos für dich - [Klick hier]
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2020