teaser bild
Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 11 bis 15 von 15
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #11
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    06.10.2020
    Beiträge
    21

    - Anzeige -

    Interesse an einer Werbeanzeige hier?
    mehr Infos unter www.medi-a-center.de

    Ich hab auch D gekreuzt. Hab allerdings gerade herausgefunden, dass das konnatale Varizellensyndrom auf der wiederholten Reaktivierung von VZV basiert (quasi Herpes Zoster im Mutterleib => segmentale Vernarbungen) und nur bei Infektion bis zur 24. SSW auftritt (laut RKI). Vielleicht finden sich aber noch Quellen, die belegen, dass es auch noch im 3. Trimenon auftreten kann.

    Allerdings stimmt m.E. aber A nicht, da eine intrauterine Infektion im 3. Trimenon definitiv möglich ist, wobei das Risiko für einen schweren Verlauf beim Feten besonders hoch ist bei mütterlichem Exanthem 5d vor bis 2d nach Geburt, d.h. wenn er sich kurz vor (= also im 3. Trimenon, noch intrauterin) oder bei der Geburt ansteckt



    Der virtuelle Erstitag! - 04. und 05. November 2020 - [Jetzt anmelden - klick hier!]
  2. #12
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    06.10.2020
    Beiträge
    21
    Wobei man natürlich auch anders argumentieren könnte: D lautete ja: "Bei Infektion des Feten können narbige Hautveränderungen mit segmentaler Verteilung auftreten" stimmt ja prinzipiell auch => wenn er sich kurz vor der Geburt infiziert und dann einen schweren Verlauf hat, kann er u.U. schon im 1. LJ Zoster mit narbiger Abheilung bekommen



    Der virtuelle Erstitag! - 04. und 05. November 2020 - [Jetzt anmelden - klick hier!]
  3. #13
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    06.10.2020
    Beiträge
    21
    Falls hier noch jemand liest, es gibt einen neuen Thread zu dieser Frage

    Also es gibt zahlreiche Quellen, die belegen, dass die Antwort A eindeutig falsch ist. Die Infektionsrate ist zum Ende der Schwangerschaft (Exanthem 5d vor bis 2d nach Geburt) am höchsten. Das Kind bekommt bei mütterlicher Infektion kurz vor der Geburt ggf. konnatale Varizellen, dh. eine intrauterine Infektion ist sehr wohl möglich und auch häufig beschrieben.

    "In a large prospective study in Germany and the UK between 1980 and 1993, IgM was detected in 5%, 10%, and 25% of infants at birth, following maternal varicella in the first, second, and third trimester, respectively. These results suggest that the mother-to-child transmission rate increases with advancing gestation." https://obgyn.onlinelibrary.wiley.co...0.1002/pd.3843

    D ist hingegen richtig, denn die Narben können auch bei Infektion im 3. Trimenon auftreten. Zwar deutlich seltener als bei einer Infektion im 1. und 2. Trimenon (~2% Risiko), aber es ist definitiv möglich und es sind Fälle beschrieben.

    "There is no documented case of typical FVS following third trimester infection, but cases have been published of in utero skin ulcers and low birth weight, and there is potential for cerebral lesions to occur even after late in utero infection." https://obgyn.onlinelibrary.wiley.co...0.1002/pd.3843

    Hier ist das Paper zu Antwort D segmentale Narben
    Da erfolgte die Infektion zwar in der 28. SSW, aber immerhin im 3. Trimenon
    https://www.sciencedirect.com/scienc...546?via%3Dihub



    Der virtuelle Erstitag! - 04. und 05. November 2020 - [Jetzt anmelden - klick hier!]
  4. #14
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    15.04.2020
    Beiträge
    377
    Hat sie denn wer eingereicht?



    Der virtuelle Erstitag! - 04. und 05. November 2020 - [Jetzt anmelden - klick hier!]
  5. #15
    Jodelschnepfe Avatar von Hoppla-Daisy
    Mitglied seit
    19.04.2003
    Ort
    Atzenhausen
    Semester:
    Damals in den Ardennen...
    Beiträge
    26.824
    Ohne die Frage und die Antwortmöglichkeiten zu kennen: Mir wurde bei Z. n. Varizellen in der Kindheit und nicht mehr vorhandenem Titer eine Woche vor der Geburt meiner Tochter noch ein ordentlicher AK-Cocktail verabreicht, damit es nicht zu einer konnatalen Infektion des Kindes kam, nachdem ich engen Kontakt zu einem Varizellen-infizierten Kind in der Familie gehabt hatte. Wäre ohne sehr unschön ausgegangen....



    Der virtuelle Erstitag! - 04. und 05. November 2020 - [Jetzt anmelden - klick hier!]
Seite 3 von 3 ErsteErste 123

MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2020