teaser bild
Seite 1 von 6 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 28
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    10.10.2020
    Beiträge
    10

    - Anzeige -

    Interesse an einer Werbeanzeige hier?
    mehr Infos unter www.medi-a-center.de

    Hallo! Ich habe kürzlich einen Bericht über alternative Medizin gesehen und war ziemlich fasziniert und gleichzeitig auch skeptisch

    https://www.youtube.com/watch?v=1wSrFMPVDko


    Das Feld der Alternativmedizin ist sehr groß, es ist schwer, alles zu Beurteilen. Letztendlich haben sie geimeinsam, dass sie bisher nicht nachweislich einen medizinischen Nutzen haben. Selbst wenn dieser Nachweis für die ein oder andere Therapie erbracht wird, so ist man wie eine Versuchsperson. Man kann die Schäden nicht vorhersehen.

    Ich wollte euch nach euren Meinung fragen. Zum Beispiel die Akupunktur Methode in dem Video kommt mir sehr sinnvoll rüber. Andererseits bezweifle ich es auch irgendwie. Ich denke; Manche Alternativheilungen sind bestimmt Hokuspokus aber es gibt bestimmt auch welche, die es nicht sind. Ich denke auch, dass so viele Menschen dagegen sind und deshalb auch niemals wirklich bemüht sind die Wirkung nachzuweisen.

    Oft hab ich auch das Gefühl dass das Körper sich von selber heilen kann was noch einmal ein ganz anderes Thema ist. Ich hoffe ich konnte meine Gedanken gut zusammen fassen und Villa möchte ja jemand seine Meinung mit mir teilen.

    VG,
    Marco



    Der virtuelle Erstitag! - 04. und 05. November 2020 - [Jetzt anmelden - klick hier!]
  2. #2
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    14.07.2012
    Semester:
    Studium: Check. Casting Couch: Check. Status: Exploited Assistenzärztin
    Beiträge
    913
    Ohne mir jetzt dieses ganze 45 Minuten Video angeschaut zu haben:
    Wie du sagst ist alternative Medizin ein sehr weites und nicht genau definiertes Feld. Ähnlich wie bei der TCM sind sicherlich Dinge dabei die helfen, Dinge die schaden und ein sehr großes Feld an Dingen, die eben einfach eine Placebowirkung haben.

    Solange die Behandlungen nicht schaden, nicht extrem abgezockt wird und die Einkünfte der Alternativmediziner ordnungsgemäß versteuert werden, stehe ich der Sache prinzipiell positiv gegenüber.

    Homöopathie zum Beispiel ist eine wirklich tolle Sache. Sie sorgt dafür, dass es für jedes kleine Wehwehchen einen relativ kostengünstigen Placebo in der Apotheke gibt. Das entlastet Ärzte, hilft den Patienten nachweislich durch den Placeboeffekt, bringt Apothekern Einnahmen und bringt auch ein bisschen was an Steuergeldern ein. Daher habe ich überhaupt kein Problem mit Homöopathie, auch wenn mir völlig klar ist, dass diese ganzen Prinzipien mit irgendwelchen Potenzierungen, Gedächtnis des Wassers usw. an sich völliger Unsinn sind.

    Gefährlich wird es dann, wenn Menschen die tatsächlich dringend eine schulmedizinische Behandlung benötigen, diese zugunsten der Alternativmedizin vorenthalten wird (Wunderheilung von Krebs durch den Heilpraktiker, etc).



    Der virtuelle Erstitag! - 04. und 05. November 2020 - [Jetzt anmelden - klick hier!]
  3. #3
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    04.07.2012
    Ort
    CH
    Beiträge
    345
    Wenn es eine nachgewiesene Wirkung hätte, wäre es Medizin. Das ist eigentlich alles, was man dazu sagen muss.

    Gerade im Rahmen der aktuellen Situation sieht man, wohin es führt, wenn man Hokuspokusglaube immer wieder unterstützt - am Schluss hat jeder das Gefühl, seine Meinung sei Fakt. Darum bin ich auch dagegen Geschwurbel zu legitimisieren.



    Der virtuelle Erstitag! - 04. und 05. November 2020 - [Jetzt anmelden - klick hier!]
  4. #4
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    07.09.2018
    Beiträge
    50
    Zitat Zitat von ProximaCentauri Beitrag anzeigen
    Gerade im Rahmen der aktuellen Situation sieht man, wohin es führt, wenn man Hokuspokusglaube immer wieder unterstützt - am Schluss hat jeder das Gefühl, seine Meinung sei Fakt. Darum bin ich auch dagegen Geschwurbel zu legitimisieren.
    Ja, die Alternativmedizin ist leider wie die Corona-(Anti, Leugner, etc.)-Demonstrationen. Dort wird man sicher auch einige wenige seriöse Leute treffen. Doch kapern Reichsbürger, AfD und sonstige Honks diese Veranstaltungen für ihre Zwecke.

    Genauso ist es mit der Alternativmedizin. Sobald man als Mediziner zugibt, dass z.B. Schierling eine nachweisbare Wirkung auf Schwindelerkrankungen hat, packen sofort diverse Vollpfosten ihre Heilsteine, Bachblüten und Hochpotenzen aus und rufen ganz laut "wir haben es schon immer gewußt"

    Gruß, Ecki



    Der virtuelle Erstitag! - 04. und 05. November 2020 - [Jetzt anmelden - klick hier!]
  5. #5
    Endgegner besiegt Avatar von WackenDoc
    Mitglied seit
    24.01.2009
    Semester:
    Bauschamane
    Beiträge
    15.831
    Es gibt genauso wenig eine Alternativmedizin wie es eine Alternativmathematik, Alternativphysik oder Alternativchemie gibt.
    This above all: to thine own self be true,
    And it must follow, as the night the day,
    Thou canst not then be false to any man.
    Hamlet, Act I, Scene 3



    Der virtuelle Erstitag! - 04. und 05. November 2020 - [Jetzt anmelden - klick hier!]
Seite 1 von 6 12345 ... LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2020