teaser bild
Seite 1 von 10 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 47
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    11.10.2020
    Beiträge
    8

    - Anzeige -

    Interesse an einer Werbeanzeige hier?
    mehr Infos unter www.medi-a-center.de

    Hallo!
    Ich frage mich welcher Fachgrichtung am stressfreisten (für mich) ist.
    Stressen mich vor allem die Notfälle und ungeplanten Aufnahmen sowie die Dienste, daher kommen Fachrichtungen wie Chirurgie oder Innere nicht in Frage. Auch Patientenkontakt löst bei mir Stress aus aber kann ich damit leben. Lange Arbeitszeit und Überstunden sind für mich nicht stressig

    Ich suche eine Fachrichtung mit wenigen notfällen und unerwarteten Stresssituationen, kein Problem mit überstunden, viel Theorie und studieren oder geringem Patienenkontakt

    Auf meiner Liste stehen bisher diagnostische Radiologie, Strahlentherapie, Transfusionsmedizin, Labormedizin und konservative Augenheilkunde.. und Psychiatrie (meine aktuelle Fachrichtung)
    Gibt es die möglichkeit z.B. in der Psychiatrie, Dienste zu vermeiden. Ich komme klar mit der Stationsarbeit aber stört mich den stressigen Dienste mit die Notfälle in der Nacht, ungeplanten Aufnahmen, häufige Fixierungen...usw

    Was meint ihr dazu?



    Wer verdient was? - Gehaltsperspektiven für Ärzte! - [Klick hier]
  2. #2
    Diamanten Mitglied Avatar von Heerestorte
    Mitglied seit
    31.05.2013
    Ort
    Nebel des Grauens
    Semester:
    Pb n Jay
    Beiträge
    4.788
    Zitat Zitat von kaii Beitrag anzeigen
    Hallo!
    Ich frage mich welcher Fachgrichtung am stressfreisten (für mich) ist.
    Stressen mich vor allem die Notfälle und ungeplanten Aufnahmen sowie die Dienste, daher kommen Fachrichtungen wie Chirurgie oder Innere nicht in Frage. Auch Patientenkontakt löst bei mir Stress aus aber kann ich damit leben. Lange Arbeitszeit und Überstunden sind für mich nicht stressig

    Ich suche eine Fachrichtung mit wenigen notfällen und unerwarteten Stresssituationen, kein Problem mit überstunden, viel Theorie und studieren oder geringem Patienenkontakt

    Auf meiner Liste stehen bisher diagnostische Radiologie, Strahlentherapie, Transfusionsmedizin, Labormedizin und konservative Augenheilkunde.. und Psychiatrie (meine aktuelle Fachrichtung)
    Gibt es die möglichkeit z.B. in der Psychiatrie, Dienste zu vermeiden. Ich komme klar mit der Stationsarbeit aber stört mich den stressigen Dienste mit die Notfälle in der Nacht, ungeplanten Aufnahmen, häufige Fixierungen...usw

    Was meint ihr dazu?
    Wie wärs mit Patho?



    Wer verdient was? - Gehaltsperspektiven für Ärzte! - [Klick hier]
  3. #3
    Endgegner besiegt Avatar von WackenDoc
    Mitglied seit
    24.01.2009
    Semester:
    Bauschamane
    Beiträge
    15.896
    Arbeitsmedizin. Aber Obacht- da sind 2 Jahre in einem Fremdfach notwendig, teilweise noch Innere/Allgemeinmedizin.
    This above all: to thine own self be true,
    And it must follow, as the night the day,
    Thou canst not then be false to any man.
    Hamlet, Act I, Scene 3



    Wer verdient was? - Gehaltsperspektiven für Ärzte! - [Klick hier]
  4. #4
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    11.10.2020
    Beiträge
    8
    Zitat Zitat von Heerestorte Beitrag anzeigen
    Wie wärs mit Patho?
    ich habe 2 Wochen in der Pathologie hospitiert, Zuschnitt und Sektion war wirklich nicht interessant für mich.



    Wer verdient was? - Gehaltsperspektiven für Ärzte! - [Klick hier]
  5. #5
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    22.08.2006
    Beiträge
    65
    Schnellschnitte können auch recht stressig sein. Wenig Stressresistente sind in der Patho genauso eine Belastung als Kollege wie anderswo. Ich schlage hier mal Coaching/Psychotherapie vor. Sonst rennst du ewig weg.



    Wer verdient was? - Gehaltsperspektiven für Ärzte! - [Klick hier]
Seite 1 von 10 12345 ... LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2020