teaser bild
Seite 6 von 6 ErsteErste ... 23456
Ergebnis 26 bis 27 von 27
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #26
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    16.01.2018
    Beiträge
    837

    - Anzeige -

    Interesse an einer Werbeanzeige hier?
    mehr Infos unter www.medi-a-center.de

    Zitat Zitat von SophaL90 Beitrag anzeigen
    Mein Problem ist die gesamte Situation. Innere alleine finde ich schon anstrengend und belastend, und dann on top noch die Pandemie. Und ja, die Innere ist auch nicht mein Fach.. daher glaube ich dass ich mich von allen Anforderungen und dem Druck um mich herum lösen werde und einfach mal wirklich auf mein Bauchgefühl hören.
    Am ehesten überlege ich noch zur Zeit, ob ich mich nicht als Weiterbildungsassistent in der Allgemeinmedizin bewerbe & dann nach den 2 Jahren, die ich benötige um in die Arbeitsmedizin zu starten, mit der Arbeitsmedizin oder auch Hygiene anfange.
    Bin mir jedoch unschlüssig, ob Hausarztpraxen auch jemanden einstellen, der die stationäre Weiterbildung nicht abgeschlossen hat
    Diese Zweifel hatten wir (fast) alle am Anfang. Bin ich im richtigen Fach? Ist die Arbeit im KH überhaupt was für mich? Halte ich all das aus, bis es endlich besser wird? Mit der Zeit wird es besser. Eine Änderung bzw. Abbruch nach so kurzer Zeit wäre nur kurzfristig entlastend. Gib dir etwas Zeit. Du arbeitest doch seit ein paar wenigen Wochen erst, oder? Guck dir alles ein paar Monate an. Mindestens ein halbes Jahr, eher ein ganzes. Dann kannst du immer noch entscheiden, ob du die zwei Jahre voll machen möchtest oder nicht, ob du ggf. das Haus wechselst, das Fach etc. JETZT etwas zu verändern, scheint mir in deiner Situation absolut unangemessen zu sein.



    Probeexamen IMPP M2 mit COVID-Fragen - Analyse von MEDI-LEARN - [Klick hier]
  2. #27
    Registrierter Benutzer Avatar von Medizininteressentin87
    Mitglied seit
    21.11.2020
    Beiträge
    16
    Zitat Zitat von SophaL90 Beitrag anzeigen
    Mein Problem ist die gesamte Situation. Innere alleine finde ich schon anstrengend und belastend, und dann on top noch die Pandemie. Und ja, die Innere ist auch nicht mein Fach.. daher glaube ich dass ich mich von allen Anforderungen und dem Druck um mich herum lösen werde und einfach mal wirklich auf mein Bauchgefühl hören.
    Am ehesten überlege ich noch zur Zeit, ob ich mich nicht als Weiterbildungsassistent in der Allgemeinmedizin bewerbe & dann nach den 2 Jahren, die ich benötige um in die Arbeitsmedizin zu starten, mit der Arbeitsmedizin oder auch Hygiene anfange.
    Bin mir jedoch unschlüssig, ob Hausarztpraxen auch jemanden einstellen, der die stationäre Weiterbildung nicht abgeschlossen hat
    Ich glaube, es ist bei dir auch einfach die aktuelle Situation? Überstürze nichts. Vielleicht bereust du es sonst später, und denkst dir, warum habe ich es nicht durchgezogen.
    Trotzdem kann ich dich verstehen. Dennoch solltest du dir noch etwas Zeit geben. Und wenn es wirklich nicht mehr geht, hör auf dein Bauchgefühl.
    Ich wünsche dir viel Kraft und Glück.
    Ein Teil der Heilung war noch immer, geheilt werden zu wollen.



    Probeexamen IMPP M2 mit COVID-Fragen - Analyse von MEDI-LEARN - [Klick hier]
Seite 6 von 6 ErsteErste ... 23456

MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2020